Wandern in der Toskana

Die Toskana zahlt zu den schönsten und beliebtesten Wanderregionen Italiens. Mit 23.000 Quadratkilometern ist das Gebiet vergleichbar groß wie das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Es erwarten Dich eine Mittelmeerküste, zahlreiche attraktive Kurorte und eine Landschaft, die zwischen alpin anmutendem Berghochland, sanften Hügeln, Weinbergen und Wäldern und mediterranen Oliven- und Zypressenhainen variiert.

In der Toskana erwartet Dich ein abwechslungsreicher Wanderurlaub vom Mittelmeer bis zu den Apennin. Plane jetzt Deine nächste Wandertour:

Zur Wanderkarte Toskana

Wanderungen & Radtouren in der Toskana

Romantische Weinhänge und Zypressen prägen die Mitte der Toskana, doch das Gebiet zwischen den felsigen Apuanischen Alpen und der kleinen Insel Elba im Mittelmeer ist weit vielfältiger. Welche der faszinierenden Landschaften möchtest Du zuerst entdecken? Schroffe Bergregionen, farbenprächtige Hügel südlich von Siena oder das romantische Chianti-Gebiet, in dem schon seit Jahrhunderten Chianti-Wein angebaut wird? Wir haben Dir hier eine Tourenauswahl zusammengestellt:

Poggio al vento:
Leichte Rundwanderung (9,25 km á 2h30) auf Neben- und Schotterstraßen am Westrand des Chianti- Gebietes auf 90 hm. » zur Tour

Von Radda nach Gaiole in Chianti:
Streckenwanderung (12km á 3h15) von Radda nach Gaiole in Chianti auf Neben-, Feld- und Forststraßen auf 160 hm. » zur Tour

Südliches Chianti Gebiet:
Einfache Rundwanderung (12km á 3h15) auf Feldwegen und wenig befahrenen Straßen. » zur Tour

Greve in Chianti:
Lange, einfache Rundwanderung (15,25km á 3h45) auf Feld- und Nebenstraßen auf 360 hm. » zur Tour

Monteriggioni:
Leichte und kurze Rundwanderung (5km á 1h15) um das malerische Monteriggioni. » zur Tour

Crete:
Einfache Rundwanderung (10,25 km á 2h30) durch die Zerfallslandschaft im Süden von Siena. » zur Tour

Castiglion Fibocchi:
Mittelschwerer Panoramarundweg (14,75 km á 3h45) über dem Arno- Tal auf Feld- und Forstwegen auf 440 hm. » zur Tour

Abtei San Galgano:
Einfache, kurze Streckenwanderung (8,5km á 2h30) auf breiten Schotterwegen zu den Ruinen der Abtei San Galgano. » zur Tour

Pienza nach Montepulciano:
Leichte Streckenwanderung (11km á 3h15) auf Schotterwegen, für Wein- und Geschichtsliebhaber. » zur Tour

Monte Spino:
Mittelschwere Gipfelstreckentour (14,5 km á 4h30) zu einem der markantesten Berge in der Toskana, einschließlich Panoramasicht auf den Lago Trasimeno. » zur Tour

Wanderführer & Karten Toskana
Infos zur Toskana

Die Toskana gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Ferienregionen Italiens. Die Region ist berühmt für ihre wunderbare Hügellandschaft, die schönen und interessanten Städte und Dörfer und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten.

Die Toskana besitzt ein reiches Kulturerbe, von dem vor allem Städte wie Florenz, Siena, Lucca und Pisa zeugen. Die Architektur und die Kunstschätze ziehen jedes Jahr Millionen von Besuchern an. San Gimignano mit seinem historischen Stadtkern wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. In Volterra können steinerne Zeitzeugen der Etrusker, der Römer, des Mittelalters und der Renaissance besichtigt werden.

Der Landstrich der Toskana und vor allem die beeindruckende Stadt Florenz gelten als Wiege der Epoche der Renaissance. Zu den Sehenswürdigkeiten der Region zählt auch die Stadt Carrara. Nach ihr wurde der weltweit bekannte Carrara-Marmor benannt. Der weiße Marmor wird hier aus den Bergen gebrochen. Die kleine Hafenstadt Livorno gilt als Tor zur Toskana, wenn man mit dem Schiff anreist.

Markenzeichen der Toskana

Hohe Zypressenalleen und sanfte Hügel, die mit Weinreben bepflanzt sind, sind das Markenzeichen der Toskana. Mitten in der Toskana zwischen Florenz, Arezzo und Siena liegt die Heimat des Chiantis, dessen Qualität ständig von einem Weinkonsortium kritisch überwacht wird. Die Via Chiantigiana ist eine Straße, die durch die schöne Landschaft des Chianti führt. Hier kann der rote Wein bei einer Weinprobe direkt bei den Winzern verkostet werden. Die Via Chiantigiana führt vorbei an schönen Villen aus der Renaissance, an Weinbergen, Olivenhainen und liebenswerten Ortschaften.

In den für die Toskana typischen und sanften Hügellandschaften haben bereits die Römer ihren Wein angebaut. Daneben gibt es jedoch auch Gebirgslandschaften wie die der Apuanischen Alpen. Besonders gern verbringen die Gäste ihren Urlaub an den Küsten des ligurischen und Tyrrhenischen Meeres.

Die faszinierende Landschaft der Toskana wandernd zu entdecken führt einen in eine Welt voller Kontraste. Weinberge gehen in beinahe düstere Wälder über und in den Dörfern scheint die Zeit still zu stehen. Die Hänge des Val di Chiana oder der Monte Amiata, der wörtliche Höhepunkt der Landschaft, sind wunderbare Ausflugsziele.

Die vielen Wander- und Fahrradwege, auf denen man das Land sehr individuell kennenlernen kann, führen zum Teil auch direkt an der toskanischen Küste entlang.

Golf, Tennis, Reiten, Klettertouren oder Segeln, Tauchen und Angeln sind weitere Möglichkeiten für die Gestaltung eines aktiven und erholsamen Urlaubs in der wunderbaren Toskana.

Expertenbefragung
Vielen Dank, dass Du Nutzer von KOMPASS Pro bist.
Auf Grund Deiner Expertise im Bereich Outdoor und Wandern möchten wir Dich zur Teilnahme an einer Umfrage einladen.