Quiz: Berge in deutschen Mittelgebirgen – erkennst Du sie?

Deutschland hat nicht nur knapp 6% Anteil an Europas größtem Gebirge, den Alpen - sondern auch darüber hinaus eine unglaubliche Vielfalt an abwechslungsreichen Landschaften. Dazu gehören auch 40 Mittelgebirge, die Dir unzählige tolle Wandermöglichkeiten bieten – und natürlich auch beeindruckende Weitblicke.

Wir haben hier ein paar Mittelgebirgs-Gipfel herausgesucht – erkennst Du sie?

 

1. Auf welchem Gipfel steht dieser Turm? 

© 1045373 / Pixabay

 

  • ↓ a. Wasserkuppe in der Rhön

    Leider falsch.

  • ↓ b. Feldberg im Schwarzwald

    Richtig!

    Der Feldberg ist mit seinen 1.493 Metern die höchste Erhebung im Schwarzwald im Südwesten von Baden-Württemberg. Der Schwarzwald ist übrigens nicht nur das größte zusammenhängende Mittelgebirge in Deutschland, sondern auch das höchste.

    Der Feldberg liegt im südlichen Schwarzwald, in seiner Nachbarschaft findest Du auch den Belchen (1.414m) und das Herzoghorn (1.415m).

    » Zur Online-Wanderkarte Schwarzwald

    » Wandern im Schwarzwald

  • ↓ c. Erbeskopf im Hunsrück

    Leider falsch.

 

2. Der Gipfel hier ist ebenfalls die höchste Erhebung eines beliebten Mittelgebirges – aber wo liegt er? 

© Markus Spiske / Pixabay

 

  • ↓ a. Hunsrück

    Leider falsch.

  • ↓ b. Harz

    Leider falsch.

  • ↓ c. Bayerischer Wald

    Richtig!
    Das ist der Große Arber (1.456m) im Bayerischen Wald, er wird auch „König des Bayerischen Waldes“ genannt. Sein waldfreier Gipfel ist eine Besonderheit, seine Tier- und Pflanzenwelt ist in der Form im gesamten Bayerischen Grenzgebirge nicht wiederzufinden. Weite Teile des Arbergebietes wurden 1939 unter Schutz gestellt, um sie in ihrer Einmaligkeit zu erhalten.

    Der größte Teil des Bayerischen Waldes liegt in Niederbayern, ein teil in Tschechien, im Süden reicht er bis zur oberösterreichischen Grenze und der nördliche Teil gehört zur Oberpfalz.

    »  Zur Online-Wanderkarte Bayerischer Wald

 

3. Auf welchem Gipfel kannst Du diese Gipfelskulptur durchschreiten und die Aussicht genießen? 

© Lisa van Beergen / Pixabay

 

  • ↓ a. Auf dem Schneeberg im Fichtelgebirge

    Leider falsch.

  • ↓ b. Auf dem Erbeskopf im Hunsrück

    Richtig!

    Diese Skulptur steht auf dem Erbeskopf im Hunsrück, der mit 816 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Punkt in Rheinland-Pfalz ist. Auf der Aussichtsplattform dort findest Du diese durchschreitbare Gipfelskulptur „Windklang 816 M“, die von dem Bildhauer Christoph Mancke entworfen wurde. Sie inszeniert das Zusammenspiel zwischen der Natur und den Elementen. Je nach Wetter und Wind erklingt hier eine andere „Musik“.

    »  Zur Online-Wanderkarte Hunsrück

    »  Entdecke den Saar-Hunsrück-Steig

  • ↓ c. Auf dem Brocken im Harz

    Leider falsch.

 

4. Kein untypisches Bild für diesen Berg: Ein Segelflugzeug zieht lautlos seine Kreise, im Hintergrund  eine hügelige Landschaft. Wo ist dieses Bild entstanden?

© Thomas Noll / Pixabay

 

  • ↓ a. Auf der Wasserkuppe in der Rhön

    Richtig!
    Die Wasserkuppe ist mit ihren 950 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Berg der Rhön und gleichzeitig auch des Landes Hessen. Sie gilt als die Wiege des motorlosen Fluges: Bereits 1905 starteten hier die ersten Hängegleiter, seit 1920 werden auf der Wasserkuppe Flugschüler ausgebildet.

    Die Rhön liegt im Grenzgebiet der Bundesländer Bayern, Thüringen und Hessen.

    »  Zur Online-Wanderkarte Rhön

  • ↓ b. Auf dem Lemberg auf der Schwäbischen Alb

    Leider falsch.

  • ↓ c. Auf der Hohen Acht in der Eifel

    Leider falsch.

 

5. Die grünen Brocken sind ein Markenzeichen dieses Gipfels, der einen atemberaubenden Rundumblick über das ihn umgebende Mittelgebirge bietet. Welchen Berg musst Du besteigen, um diese Aussicht zu genießen? 

 

© D.Neu

 

  • ↓ a. Lusen im Bayerischen Wald

    Richtig!
    Der Lusen gehört mit seinen 1.373 Metern zu den höheren Bergen im Bayerischen Wald und liegt dicht an der Grenze zu Tschechien.

    Sein Gipfel mit dem Blockmeer ist eine geologische Sehenswürdigkeit: Der Gipfelaufbau besteht aus unzähligen Gesteinstrümmern, die durch eiszeitliche Erosion entstanden sind. Der markante Anblick sorgte natürlich immer wieder für Erklärungsversuche – und die Entstehung für zahlreiche Sagen. Eine davon berichtet vom Teufel, der den Weg zur Hölle pflastern wollte und dabei versehentlich seine Schubkare voll Steine über dem Lusen auskippte.

    »  Zur Online-Wanderkarte Bayerischer Wald

  • ↓ b. Brocken im Harz

    Leider falsch.

  • ↓ c. Großer Beerberg im Thüringer Wald

    Leider falsch.

 

6. Kaiser-Wilhelm-Türme gibt es tatsächlich einige in Deutschland – dieser hier steht auf einem

Die grünen Steine sind ein Markenzeichen dieses Gipfels, der einen atemberaubenden Rundumblick über das ihn umgebende Mittelgebirge bietet. Welchen Berg musst Du besteigen, um diese Aussicht zu genießen?

© Marisa04 / Pixabay

 

  • ↓ a. Langenberg im Rothaargebirge

    Leider falsch.

  • ↓ b. Hohe Acht in der Eifel

    Richtig!
    Dieser Aussichtsturm steht auf der Hohen Acht, mit 747 Metern der höchste Berg der Eifel.

    Die Eifel erstreck sich zwischen Trier im Süden, Aachen im Norden und Koblenz im Osten. Die Region ist der deutsche Teil eines Mittelgebirges in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, das mit den Ardennen in Luxemburg und Belgien fortgesetzt wird.

    »  Zur Online-Wanderkarte Eifel

  • ↓ c. Brocken im Harz

    Leider falsch.

 

7. 1.141 Meter über dem Meeresspiegel befindest Du Dich hier – aber auf welchem Gipfel? 

© Sven Lachmann / Pixabay

 

  • ↓ a. Lusen im Bayerischen Wald

    Leider falsch.

  • ↓ b. Brocken im Harz

    Richtig!
    Der Brocken ist mit seinen 1.141 Metern der höchste Berg im Harz und in ganz Norddeutschland. Er bietet eine beeindruckende Aussicht über die norddeutsche Ebene. Aufgrund seiner exponierten Lage ist er ein recht rauer Zeitgenosse, seine waldfreie markante Brockenkuppe ist oft von Nebeln umhüllt und von Stürmen umtost.

    Der Harz liegt am Schnittpunkt der drei Bundesländer Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen.

  • ↓ c. Schneeberg im Fichtelgebirge

    Leider falsch.

 

Definition Mittelgebirge:
Ein Mittelgebirge ist ein Gebirge mit einer Höhe zwischen ca. 500 und 1500 Metern. Im Gegensatz zu einem Hochgebirge übersteigt das Höhenniveau eines Mittelgebirges also nicht die Baumgrenze. Die Grenze eines mittleren Gebirges zu einem Hochgebirge liegt bei uns in Mitteleuropa bei 1.500 bis 1.800 Meter.

Hier haben wir Dir einige » tolle Wanderungen in Mittelgebirgen zusammengestellt.

 

Und wenn Du Lust bekommen hast, direkt Deine nächste (Mittelgebirgs-)Tour zu planen – dann registriere Dich jetzt kostenlos als KOMPASS User und erhalte direkt per Mail einen Gutschein für 1 Monat PRO kostenlos:

 

Jetzt kostenlos registrieren & Gutschein-Code per Mail erhalten

» Alle Vorteile von KOMPASS Pro  

 

Kennst Du schon…

… unser Quiz zum Thema Karten lesen?
… unser Bilder-Quiz über berühmte Berge in den Alpen?