• Im Naturpark Bayerischer Wald erstreckt sich einer der weltweit längsten Baumwipfelpfade. Auf 1.300 Metern schlängelt sich der Pfad in Neuschönau durch den Wald.
  • Auf dem schwebenden Baumkronenpfad Hoherodskopf in Hessen bewegt man sich auf schmalen Hängebrücken von Baumkrone zu Baumkrone. Für den Baumkronenpfad Hoherodskopf werden auch spezielle Nachtwanderungen angeboten.
  • Der Baumkronenpfad Hainich schlängelt sich durch den beeindruckenden Thüringer Wald und ermöglicht seltene Einblicke in das Ökosystem des Waldes.
  • In Bad Wildbad ermöglicht der Baumwipfelpfad Schwarzwald einmalige Ausblicke über den Schwarzwald. Der Pfad endet mit einem 40 Meter hohen Turm, von dem man mit einer rasanten Fahrt durch die Röhrenrutsche aus dem Baumwipfelpfad aussteigen kann.
  • In luftiger Höhe verläuft die Hängebrückenkonstruktion Skywalk Allgäu inmitten der Allgäuer Alpen durch die bayerische Landschaft. Sie bietet atemberaubende Ausblicke auf das Allgäu und den Bodensee bis hin zu den Alpen.
  • Auf dem Waldwipfelweg Sankt Englmar kann der Bayerische Wald aus einer Vogelperspektive betrachtet werden. Es ist der "Wipfel der Gefühle".
  • Einen weiten Blick über die Landschaft der Insel Rügen, die Ostsee und die Jasmunder Bodden kann man von der vierzig Meter hohen Aussichtsplattform des Baumwipfelpfads im Naturerbe-Zentrum Rügen genießen. Der Turm ist einem Adlerhorst nachempfunden.
  • Der neue Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten führt nicht nur durch grüne Baumkronen, sondern ist gleichzeitig ein Zeitreisepfad, der Besucher durch die hundert Jahre alte Parkanlage und die Ruinen der früheren Lungenheilstätten leitet.
  • Beim Spaziergang durch den Wald bekommt man nur selten Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt, die sich oberhalb der Baumstämme abspielt. Baumwipfelpfade eröffnen neue Perspektiven und ermöglichen es den Besuchern mitten durch die Baumkronen zu spazieren zu und in einigen Metern Höhe Eichhörnchen und Vögel zu beobachten.

Die luftigsten Baumwipfelpfade in Deutschland

Auf Baumwipfelpfaden bekommt man in luftiger Höhe eine andere Perspektive auf den Wald und seine tierischen Bewohner.

Beim Spaziergang durch den Wald erhält man nur selten Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt, die sich oberhalb der Baumstämme abspielt. Baumwipfelpfade eröffnen neue Perspektiven und ermöglichen es den Besuchern, mitten durch die Baumkronen zu spazieren zu und in einigen Metern Höhe Eichhörnchen, Vögel und andere Baumbewohner zu beobachten. Wir haben die schönsten Baumwipfelpfade in Deutschland für euch zusammengestellt. Klickt euch oben durch die Galerie und entdeckt, auf welchen Baumkronenwegen ihr besonders hoch hinauskönnt.

  • Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten – Beelitz-Heilstätten, Brandenburg
    Der Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten bei Berlin führt Besucher durch eine hundert Jahre alte, verwunschene Parkanlage. Das Besondere: unter den grünen Baumwipfeln stehen die alten Schlössern ähnlichen Ruinen der Lungenheilstätten Beelitz. Bäume und Schlingpflanzen wuchern seit Jahrzehnten wild über die alten Anlagen und erschaffen einen magischen Ort an dem Natur, Historie und Architektur verschmelzen. Der barrierefreie Baumkronenpfad windet sich über die Weltkriegsruine und ermöglicht vom 40 Meter hohen Aussichtsturm einen Blick auf Berlin und Fläming. Zur Webseite

 

  • Baumwipfelpfad Bayerischer WaldBayerischer WaldBayern
    1,3 Kilometer windet sich dieser Baumwipfelpfad durch die mächtigen Baumkronen des Bayerischen Waldes. Er gilt als einer der längsten der Welt. Beeindruckend ist aber nicht nur die Länge, auch der luftige Baumturm mit 44 Metern Höhe ist eindrucksvoll. Zu jeder Jahreszeit lässt sich von diesem Pfad aus das Leben des Waldes aus der hohen Vogelperspektive betrachten. Leben und Lebensformen des Bayerischen Waldes erklären Lernstationen entlang des Weges anschaulich. Für Action sorgen Erlebnisstationen mit Seil- und Wackelbrücken, Trapezen und Balancierbalken. Zur Webseite

 

  • Baumwipfelpfad SchwarzwaldSchwarzwald, Baden-Württemberg
    Bis zu 20 Meter über dem Boden schlängelt sich der Baumwipfelpfad in Bad Wildbad durch Buchen, Tannen und Fichten des imposanten Bergmischwaldes. Tolle Aussicht über das beeindruckende Meer aus dichten Wäldern des Schwarzwaldes bietet der becherförmige Aussichtsturm in 40 Metern Höhe. Rasant hinunter geht’s mit der 55 Meter langen Tunnelrutsche – ein Erlebnis für Groß und Klein. Zum Baumwipfelpfad auf dem Sommerberg gelangt man entweder in den Panoramagondeln der modernen Sommerbergbahn oder zu Fuß auf einem malerischen Wanderweg. Zur Webseite

 

  • Baumwipfelpfad Naturerbe-Zentrum Rügen Rügen, Mecklenburg-Vorpommern
    Auge in Auge mit mächtigen Baumkronen uriger Buchen bewegst Du Dich auf dem Baumwipfelpfad Naturerbe-Zentrum Rügen. Vier bis Siebzehn Meter über dem Waldboden kann man zwischen dem Blattwerk faszinierende Einblicke in das Leben der Pflanzen und Tiere gewinnen. Der Buchenmischwald und die Erlenbrüche lassen sich auch von der Aussichtsplattform bestaunen. Dort oben kannst Du Dich ganz wie ein Adler fühlen – der Aussichtsturm hat die Form eines Adlerhorstes. Lasse Deinen Blick über die Landschaft der Insel Rügen, die Ostsee und die Jasmunder Bodden streifen und genieße den Augenblick. Zur Webseite

 

  • Baumkronenpfad HainichNationalpark HainichThüringen
    Steige dem thüringischen Urwald auf das Dach: im Baumkronenpfad bei Bad Langensalza. Über einen halben Kilometer schlängelt sich der hölzerne Pfad durch die Spitzen der Bäume des Nationalparks Hainich. Der Baumkronenweg in 20 Metern Höhe kann allein oder bei einer Führung erkundet werden. Abwechslung bieten zwei Seilkletterstationen und Schautafeln zu heimischen Tieren, wie den Wildkatzen. Der Rundgang des Baumkronenpfads endet auf einer 44 Meter hohen Plattform mit wunderbarem Blick auf die Höhenzüge des Thüringer Waldes und den Buchenwald Hainich, der übrigens zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Zur Webseite

 

  • Baumkronenpfad HoherodskopfVogelsberg, Hessen
    In Hessen wurde 2012 dieser europaweit einmalige Baumkronenpfad eröffnet. Am Hoherodskopf lassen sich die Baumwipfel nicht nur auf bis zu 15 Meter hohen Holzwegen erkunden, auch Hängebrücken schwingen sich von Baumkrone zu Baumkrone. Das macht den Besuch noch aufregender. Einen halben Kilometer weit wandelt man durch den grünen Wald im Vogelsbergkreis. Dabei lassen sich Vögel und die Natur in dieser Höhe sehr gut beobachten. Führungen für Kinder und Erwachsene werden individuell geplant und behandeln nicht nur die Baumkronen, sondern den ganzen Baum beginnend am Waldboden. Es gibt auch spezielle Nachtwanderungen. Zur Webseite

 

  • Waldwipfelweg Sankt Englmar – Bayerischer WaldBayern
    Ein breiter, barrierefreier Pfad aus bayerischem Lärchenholz lädt zu einem Spaziergang in luftigen Höhen ein. In bis zu 30 Metern über dem Waldboden kann bei einem Ausflug der Lebensraum Wald aus einer ganz besonderen Perspektive betrachtet werden. Verschiedene Baumarten können bewundert und heimische Sagen, wie die der Windgeister, werden auf Tafeln erzählt. Auch eine Hängebrücke kann als abenteuerlicher Alternativweg überquert werden. Am Ende wartet eine Aussichtsplattform mit idyllischer Aussicht in den Süden über den Bayerischen Wald und die Donau bis zu den Alpen. Zur Webseite

 

  • Skywalk Allgäu NaturerlebnisparkAllgäu, Bayern
    Auf bis zu vierzig Metern Höhe führt der Skywalk Allgäu inmitten der Allgäuer Alpen durch die bayerische Landschaft. Die 540 Meter lange Hängebrückenkonstruktion verläuft mitten durch den Wald und ermöglicht die Natur von oben zu entdecken. Wer mutig ist, kann den Skywalk Allgäu am Ende über Wackelbrücken und eine Röhrenrutsche wieder verlassen. Der Weg zeichnet sich vor allem durch traumhafte Ausblicke auf die Region vom Bodensee bis zu den Alpen aus. Den besten Blick hat man von der Aussichtsplattform, die mit einem Anstieg über den Skywalk oder dem Aufzug erreichbar ist. Zur Webseite