Strand auf Rügen, am Horizont wandern zwei Menschen

Wandern auf Rügen

Die Ostseeinsel Rügen ist Deutschlands größte Insel und bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern. Zur Zeit der Romantik entdeckten hier Maler und Dichter auf ihren Wanderungen die Kreideklippen, Buchenwälder, Sandstrände, Baumriesen und Hünengräber der Insel und verewigten sie in Gedichten, Zeichnungen und Gemälden. Bis heute geben die malerischen Wege an den Kliffküsten und in den Wäldern Rügens einige der traumhaftesten Wanderrouten im Norden Deutschlands vor.

Der Nationalpark Jasmund mit den berühmten Kreidefelsen und der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft mit der autofreien Insel Hiddensee schützen das Gebiet.

Ein weiteres Schutzgebiet ist das Bio­sphärenreservat Südost-Rügen mit seinen Bädern und Sandstränden, der Halbinsel Mönchgut und den Buchenwäldern der Granitz.

Wandern auf Rügen ist denkbar komfortabel: Die gute Ausschilderung und Markierung ermöglichen optimale Wanderbedingungen und die vielen Restaurants am Weg, ebenso wie in den Dörfern und Seebädern, sorgen für leibliche Stärkung und Genüsse. Außerdem ermöglicht das gute öffentliche Verkehrsnetz, zu dem auch die Nostalgie-Kleinbahn „Rasender Roland“ zählt, die Highlights der spannenden Streckenwanderungen zu erleben.


Deine Wanderführer in der Region

Touren in der Region Rügen

1

Alt Reddevitz – Reddevitzer Höft Über Rügens längste Landzunge

gratis
9,25 km
02:30 h
58 hm
58 hm
Vom Fischerdörfchen Alt Reddevitz im Mönchgut führt diese aussichtsreiche Wanderung über Rügens längste und schmalste Landzunge zum Reddevitzer Höft im Greifswalder Bodden. Viele unternehmen die Tour mit dem Fahrrad und entscheiden sich wegen der Steigungen und des Gegenwinds oftmals doch lieber zum Schieben.

Alt Reddevitz ist ein beschauliches 150-Seelen-Dörfchen an der Hagenschen Wiek, einer Bucht des Greifswalder Boddens. Wäh­rend der Name des Dorfs und der Landzunge auf slawische Zeiten zu­rückgeht (radowica = „froh“), erinnert der Name Hagensche Wiek daran, dass dieses Land von 1252 bis zur Reformation Teil des Mönch­guts war: Kloster Eldena erwarb das Reddevitzer Land 1249/52, danach wurde es als „Mönchgut“ bezeichnet, und die Mönche errichteten als Mittelpunkt dieses Klosterlands den „Hagen“ („umgrenzter Garten“), den heutigen Erholungsort Mid­del­ha­gen.


2

Karnitz – Gross Kniepow Rund um den Kniepower See

gratis
5 km
01:30 h
10 hm
10 hm

Von Karnitz mit seinem neugotischen Tudorschloss führt diese Waldwanderung rund um den Kniepower See, der ebenso wie der benachbarte Katharinensee als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Der Kniepower See ist ein Brutbiotop von Pirol, Eisvogel, Zwergtaucher und Graugans sowie Jagdrevier für Fischadler und Flussseeschwalben.

3

Nipmerow – Neddesitz – Gummanz Über den Jasmunder Höhenrücken auf den Spuren der Kreide

gratis
10 km
03:00 h
37 hm
37 hm
Der Jasmunder Höhenrücken war­tet mit fulminanten Aussichtsstellen auf, der Kreide- und Naturlehrpfad in den aufgelassenen Gummanzer Kreidebrüchen bei Sagard-Neddesitz im äußersten Westzipfel des Nationalparks Jas­­mund gewährt einen Einblick in die historischen Methoden des Kreideabbaus, macht mit der cha­rakteristischen Pflanzenwelt vertraut und bietet auf dem Kleinen Königsstuhl ein Panorama, das weit über Jasmund hinaus die Insel Rügen umfasst und bis nach Stralsund und Hiddensee reicht.


4

Sagard – Waldhalle – Sassnitz Über die Halbinsel Jasmund zur Kreideküste

pro
11 km
03:15 h
105 hm
105 hm
Von den Sagarder Moränenkuppen geht es aussichtsreich durch das Hochland von Zentral-Jasmund und durch die Wälder des Nationalparks zur Kreideküste, wo der Hochuferweg nach Sassnitz weiterleitet. Mit Bus oder Bahn geht es nach der bequemen Streckenwanderung zurück zum Ausgangspunkt.



5

Wiek – Kuhle – Bakenberg Vom Wieker Bodden zum nördlichsten Strand Rügens

pro
13 km
03:15 h
18 hm
18 hm
Vom Fischer- und Hafendorf Wiek am Wieker Bodden führt diese fahrradfähige Wanderung zum nördlichsten Strand Rügens. Bei sommerlicher Hitze ist es schon lohnend, dem bequemen Weg auf der historischen Kleinbahntrasse nur bis zur Gaststätte „Schifferkrug Kuhle“ zu folgen.
 
6

Lietzow – Martinshafen – Sagard Buchenwälder und Boddenküste

pro
9,5 km
03:00 h
64 hm
47 hm
Von Lietzow im Südwesten der Halbinsel Jasmund führt diese Tour durch die Wälder der Semper Heide und aussichtsreich an der Küste des Großen Jasmunder Boddens entlang zum Martinshafen, ehe es durch einsames Grünland bergaufwärts nach Sagard am Rand der Sagarder Kuppen geht.



7

Lietzow – Feuersteinfelder Auf den Spuren der ältesten Kultur auf Rügen

pro
10 km
03:00 h
64 hm
64 hm
Von Lietzow im Südwesten der Halbinsel Jasmund führt diese Waldwanderung zu den als Naturschutzgebiet ausgewiesenen Feuersteinfeldern östlich des Kleinen Jasmunder Boddens. Ein Fund von etwa 20.000 Feuersteinartefakten bei Lietzow im Jahr 1827 gab der ältesten Kultur auf Rügen ihren Namen: Lietzow­kultur.

Während der jungsteinzeitlichen Lietzowkultur in der Zeit vor etwa 5.000 Jahren befand sich im Raum Lietzow/Ralswiek ein Handels- und Technologiezentrum, in dem Feuersteinwerkzeuge gefertigt und in ganz Europa vertrieben wurden.


KOMPASS Tourenplaner Rügen

Keine passende Tour gefunden?
Plane jetzt dein eigenes Abenteuer rund um die Region Rügen

gratis

Highlights in der Region Rügen