Gruppe wandert entlang gewaltiger Wand in Wutachschlucht,

Die Wutachschlucht: Wandern im Grand Canyon des Schwarzwaldes

Das Wasser tost durch die tief eingeschnittene Schlucht, an deren Rand imposante Felswände gen Himmel streben und üppiges Grün gedeiht. Entdecke die abenteuerliche Wildflusslandschaft im Schwarzwald!

„Silva nigra“ (lat. „schwarzer Wald“) nannten die Römer, die vor 2000 Jahren über die Alpen nach Norden zogen, diesen ausgedehnten Wald, dessen Anblick alleine ihnen Furcht einflößte. Dabei präsentiert sich uns der Schwarzwald heute alles andere als dunkel! Im Herbst verwandeln die sich färbenden Blätter die Region sogar in eine prachtvoll bunte Landschaft.

Weite Wälder, malerische Wiesentäler, sonnige Rebhänge, langgezogene Berge, baumfreie Gipfel – das ist der Schwarzwald, wie wir ihn heute kennen und schätzen. Mit einer Länge von 160 Kilometern und einer Breite von bis zu 60 Kilometern gilt der Schwarzwald als Deutschlands größtes Mittelgebirge. Er präsentiert sich als facettenreiche Ferienregion, in der du so manch geheimnisvolle Landschaft wie die Wutachschlucht entdecken kannst. 24.000 Kilometer bestens markierte Wanderwege durchziehen Deutschlands meistbesuchtes Mittelgebirge. Fernwanderwege, Premiumwege, Qualitätswege, aber auch spezielle kind- und Jugend-gerechte Wanderwege (im Schwarzwald als Annis Abenteuer-Touren bekannt) lassen jedes Wanderherz höherschlagen! Mit der Online Wanderkarte Schwarzwald kannst du dir Wandertouren ganz nach Deinem Geschmack zusammenstellen.

Der Schwarzwald – traditionsreich und authentisch

Ursprünglich ist nicht nur die Landschaft des Schwarzwalds, auch das kulturelle Erbe wird hier hochgehalten. Immer wieder wirst du auf deinen Wanderungen an den zeitlos schönen Schwarzwaldhäusern vorbeikommen. Zu den „Klassikern“ des Schwarzwalds zählen die Kuckucksuhren, die hier bereits seit dem 17. Jahrhundert hergestellt werden und der Bollenhut – ein Markenzeichen der Ferienregion.

Und dann sind es natürlich die regionalen Köstlichkeiten, für die der Schwarzwald berühmt ist und die du dir keinesfalls entgehen lassen solltest:

  • Die Schwarzwälder Kirschtorte ist zweifellos der kulinarische Star und eine echte süße Verführung.
  • Der aromatische Schwarzwälder Schinken ist geographisch geschützt, darf also wirklich nur im Schwarzwald hergestellt werden.
  • Zur Vesper solltest Du Dir einen guten Tropfen Badischen Weins oder eines der Kultbiere wie das „Zäpfle“ gönnen.
  • Hochprozentig ist das bekannte Kirschwasser.

Ob kulinarische Spezialitäten oder kulturelle Schätze – sie alle sind Teil des Schwarzwaldes und verleihen ihm authentisches Flair!

Wie sehr auch die Natur im Schwarzwald wertgeschätzt und bewahrt wird, zeigt dir die für Deutschland einzigartige hohe Dichte an Großschutzgebieten im Schwarzwald mit dem Nationalpark Schwarzwald, dem Biosphärengebiet Schwarzwald, dem Naturpark Schwarzwald Mitte / Nord und dem Naturpark Südschwarzwald. Ein absolutes Naturhighlight in Deutschlands größtem Naturpark Südschwarzwald ist die wildromantische Wutachschlucht.

 

Wandern im Schwarzwald: Schatzkammer Wutachschlucht

Wandern in der Wutachschlucht: Paar bestaunt Gestein
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Die Wutachschlucht liegt im im südlichen Hochschwarzwald und erfreut sich bei Wanderfreunden, Hobby-Geologen und -Biologen großer Beliebtheit. In diesem einzigartigen Naturschutzgebiet zeigt sich dir der Schwarzwald als echte Urlandschaft. Die Wutach und ihre Nebenflüsse bilden eine der letzten ursprünglichen Wildflusslandschaften Mitteleuropas. Auf einer Länge von 28 Kilometern klafft ein 60 bis 170 Meter tiefer Riss in der sanften Hochebene des Schwarzwalds. Die ungezähmte Wutach (die „wütende Ach“) rauscht durch die Landschaft hindurch und stürzt über Felsstufen hinab.

Eine Reise durch die Zeit

Eine Wanderung durch die Schluchtlandschaft entführt dich in Hunderte Millionen Jahre Erdgeschichte. Im Laufe der Zeit hat sich der Wildfluss tief durch sämtliche Schichten eingegraben, sodass du heute fast alle Gesteinsschichten des deutschen Südwestens – Gneise und Granit, Buntsandstein und Muschelkalk – und damit ein Abbild der Erdgeschichte vor Augen geführt bekommst. Die Wutachschlucht ist aber auch für Hobby-Biologen ein wahres Eldorado. 1.200 aller 2.500 europäischen Pflanzenarten kommen in der Schlucht vor, darunter 40 Orchideen und zahlreiche Seltenheiten wie Felsennelken, Mondviolen und Hirschzunge.

Auch die Tierwelt ist hier besonders artenreich. So kannst du mit ein bisschen Glück den seltenen Apollofalter – eine von über 500 Schmetterlingsarten in der Schlucht – antreffen, oder den Wespenbussard, den buntschillernden Eisvogel und Wanderfalken – drei Beispiele aus der mannigfaltigen Vogelwelt.

Wandern zwischen stillen Orten und ungezähmter Natur

Die Schluchtenwelt der Wutach und ihrer Nebenflüsse ist – zum Glück – mit dem Auto nicht befahrbar. Zu Fuß kannst du sie auf verschiedenen Wanderungen eindrucksvoll erleben, mal direkt am Wasser, dann wieder mit sicherem Abstand aus der Höhe. Dabei kommst du an so manch stillem, romantischen Fleckchen inmitten des urwüchsigen Waldes vorbei, dann wieder spürst du die Kraft der Natur, wenn sich das Wasser über die Felsen hinabstürzt. Unsere Wanderkarte Wutachschlucht, Waldshut-Tiengen gibt Dir einen Überblick über die Wege durch diese abenteuerliche Wanderwelt. Mit der Karte in der Hand oder in deiner KOMPASS App hast du jedenfalls einen verlässlichen Begleiter an deiner Seite.

Wandertour durch die Wutachschlucht

Die wohl schönste Tour durch den größten Canyon Deutschlands startet am Wanderparkplatz Wutachmühle in Wutach-Ewattingen. Die rund 5-stündige Wanderung führt dich flussaufwärts entlang der reißenden Wutach durch das enge Tal mit seinen steilen Wald- und Felsflanken, über den Rümmelesteg zum Wutachaustritt, wo Wasser aus dem Berg sprudelt. Du wanderst entlang von Felsgalerien zum ehemaligen Kurort Bad Boll. Hinter Dietfurt kommst du an einigen eindrucksvollen Wasserfällen vorbei, ehe du an der Schattenmühle das Ziel der Wanderung erreicht hast.

Von Ende April bis Anfang Oktober erschließt der Wanderbus das beliebte Wandergebiet und bringt dich bequem wieder zu deinem Ausgangspunkt zurück. Für die 12 Kilometer lange Strecke ist gutes Schuhwerk empfehlenswert und Trittsicherheit erforderlich. Bitte informiere dich vorab über die aktuellen Wegzustände.

Diese Wanderung gilt übrigens als die Königsetappe des Schluchtensteigs, der in sechs Tagestouren auf 119 Kilometern quer durch den Naturpark Südschwarzwald führt und die schönsten Schluchten miteinander verbindet. Wenn du mehrere Schluchten an einem Tag abklappern möchtest, wird Dir die Rundwanderung durch Engeschlucht, Gauchachschlucht und Wutachschlucht gefallen – eine von mehreren attraktiven Wanderungen aus dem Gebiet der Wutachschlucht aus unserem Wanderführer Schwarzwald Süd.

 

Wandern mit Kindern: Die Wutachschlucht für kleine Wanderer

Vater mit Sohn spielt in Wutachschlucht mit Steinen
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Wasser übt auch auf Kinder eine magische Anziehungskraft aus. Dort, wo das Wasser lärmend, sprühend und gurgelnd seinen Weg durch die Wutachschlucht sucht, oder man sogar direkt am Wasser spielen kann, warten jede Menge Abenteuer! Wer die Wildflusslandschaft mit Kindern erkunden will, sollte jedoch Vorsicht walten lassen. Gerade an den steilen Teilabschnitten müssen kleine Kinder an der Hand genommen werden, ausreichend Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind vorausgesetzt. Die Wanderung durch die Wutachschlucht wird erst ab einem Alter von 6 Jahren empfohlen.

Eine schöne alternative Familienwanderung führt in die Lottenbachklamm, ein 1,5 Kilometer langer Seitenarm der Wutachschlucht, der Kinder mit zahlreichen kleinen Wasserfällen begeistert. Ein weiterer, besonders familienfreundlicher Lehrpfad führt in die wildromantische Gauchachschlucht. Hier erfährt man allerhand Spannendes über Bäume und kann sich an Erlebnisstationen austoben.

 

Für welche Wandertour Du Dich auch entscheidest, in jedem Fall gut unterwegs bist Du mit KOMPASS Pro

 


 

Wir brauchen deine Expertise!
Wir wollen KOMPASS Pro für Dich verbessern. Und wer kann uns besser sagen, was wir ändern müssen, als Du selbst?