Wanderkarte Dachstein

Egal ob echter Bergsportler oder Genießer – rund um den Dachstein erwarten euch herzliche Gastfreundschaft, beeindruckende Sehenswürdigkeiten, eine unberührte Natur der Almgebiete sowie fantastische Aussichtsplätze. Diese Ferienregion lockt alle Wanderfreunde mit einem der reizvollsten Rundwege der Alpen nach Salzburg, Oberösterreich sowie in die Steiermark. Die Region Dachstein-Salzkammergut wurde gemeinsam mit dem Dachstein im Jahr 1997 von der UNESCO zum Weltkultur- und Weltnaturerbe ernannt. Mit 2.996 Metern ist der Dachstein die zweithöchste Bergkuppe der Nördlichen Kalkalpen. Viele bedeutende Menschen haben bereits hier ihre Spuren hinterlassen: Handwerker und Bergleute, Höhlenforscher und Kletterer sowie Maler und Schriftsteller. Die Faszination dieser Umgebung wird spürbar, wenn ihr bei eurer Wanderung das Augenmerk auf die vielfältigen Landschaftsformen richtet. Nicht umsonst gilt der Dachstein mit seinen bizarren Zacken, gewaltigen Wänden sowie schroffen Felsen über grünen Almen als Bergpersönlichkeit. Darüber hinaus prägen einsame Hochflächen, Kalkfelsen, Gletschereis, spiegelnde Bergseen sowie geheimnisvolle Karstquellen das Landschaftsbild. Während des Wanderns befindet ihr euch größtenteils in hochalpinem Gebiet. Entsprechende Ausdauer sowie Bergausrüstung sind daher erforderlich. Zur nötigen Ausrüstung zählen unter anderem Funktionskleidung, Bergschuhe, Verpflegung, Rucksack, Wanderkarte sowie Sonnen- und Regenschutz.

Wandern auf dem Dachstein-Rundweg

Der insgesamt 121 Kilometer lange Dachstein-Rundwanderweg setzt sich aus acht Tagestouren zusammen, die ihr in vier bis sieben Stunden ohne Kletterausrüstung und Seil gut meistern könnt. Alle Streckenabschnitte können auch separat im Rahmen von facettenreichen Tageswanderungen mit Wanderkarte absolvieret werden. Diese landschaftlich sehr abwechslungsreiche Route führt über Wälder, kantiges Gestein sowie am Gletscher vorbei. Besonders reizvoll sind die urigen Almen sowie herrlichen Aussichtspunkte in den Hochtälern, die zum Verschnaufen einladen. In acht Tagesetappen lauft ihr gegen den Uhrzeigersinn einmal rund um das Dachsteingebirge. Unabhängig voneinander könnt ihr die Tagesetappen in etwa vier bis sechs Stunden Gehzeit meistern, wobei den Streckenabschnitten jeweils unterschiedliche Themen gewidmet sind. Auf jedem Teilstück könnt ihr beim Wandern etwas über regionale Sagen, Geschichten sowie Wissenswertes aus der Vergangenheit erfahren. Der Rundweg führt auf deutlich markierten Wegen durch drei Bundesländer Österreichs. Im Tal wie am Berg erwartet Wanderer eine vielfältige Gastronomie, die von urigen Berghütten über bodenständige Wirtshäuser bis zu Restaurants mit All-inclusive-Angeboten reicht. Für den Fall, dass ihr eure Wanderkarte einmal zu Hause lassen möchtet, könnt ihr auch eine geführte Wanderung buchen. Diese werden sowohl als Mehrtagestour als auch Tagestour angeboten.

Unterwegs mit der ganzen Familie

Auf der Zwieselalm gibt es für Groß und Klein jede Menge zu entdecken. Neben dem herrlichen Ausblick sowie der malerischen Natur gibt es hier auch Pferde und Kühe, die die warmen Sommermonate auf der Alm verbringen. Die Zwieselalm ist abwechslungsreich sowie familienfreundlich und bietet einen schönen Rundwanderweg. Auf dieser Route laden euch urige Hütten mit regionalen Schmankerln immer wieder zum Ausruhen ein. Ein weiterer Pluspunkt: Bei entsprechendem Wetter ist die Alm im Sommer an den Wochenenden bewirtschaftet.