Club Mitglider sehen mehr

Wanderkarte Salzburger Land

Wandern im Salzburger Land – durch sanfte Täler, über blühende Almen und auf hohe Gipfel

Rund um Salzburg findet ihr herrliche Wanderwege für jeden Anspruch und für jeden Schwierigkeitsgrad. Dabei haben alle Wanderregionen des Salzburger Landes ihren besonderen Reiz: Da ist das liebliche Salzburger Voralpenland, das Flachgau, das Tennengebirge und die südlichen Gaue, Pinz-, Pon- und Lungau. Hochalpine Wanderungen führen in die Tauern, auf den 3.662 Meter hohen Großvenediger. Oder ihr kombiniert Wandern mit den Klettersteigen, zum Beispiel die Gams-Pfade bei Oberweißbach. Hier wählt ihr aus „Wilder“, „Weißer“ und (für Einsteiger) „Zahmer Gams“. Das gesicherte Klettern an der steil aufragenden Felswand könnt ihr hier gut mit einer Wanderung zur Seisenbachklamm kombinieren. In der engen, tiefen Schlucht soll sich in das Rauschen des Wassers das Rufen des Wurzelgeistes mischen.

Einer der Höhepunkte beim Wandern im Salzburger Land: der Almenweg

Der 350 Kilometer lange Almenweg verbindet im Bergsommer bunt blühende Almwiesen, stille Wälder und Seen und das alles umrahmt von den schroff aufragenden Zwei- und Dreitausendern des Salzburger Landes. Wählt eine oder mehrere Etappen des Almenwegs aus, zum Beispiel die einfache Wanderung von der Erichhütte zum Schneebergsattel oder die sportliche Tour von Lend zur Drei-Waller-Kapelle oder die sportliche Tagestour von Filzmoos hinauf zur Hofpürglhütte.

Einkehrmöglichkeiten gibt es in der Region viele, denn das Salzburger Land hat die meisten für Wanderer geöffneten Almhütten in Österreich – hier stärkt ihr euch bei Lungauer Eachtling mit Pfifferlingen, Pinzgauer Kaspressknödeln oder Tennengauer Bierfleisch. Wer beim Wandern noch mehr aus der alpenländischen Küche des Salzburger Landes genießen möchte, wählt auf seiner Wanderkarte einen der Genusswege. Probiert und genießt bei Bergbauern und Traditionsbetrieben auf den Alpenkäse-, Schinken-, Fisch- und sogar Bier- und Obstbrandwege – hier ist für jeden (Wander-)Geschmack etwas dabei.

Bergnatur und Kultur in Salzburg entdecken

Eine Wanderung zum Warmwerden oder für Familien mit kleinen Kindern führt um den Eglsee durchs Naturschutzgebiet. Über heimische Kräuter informiert der Antheringer Lehrpfad. Kinderwagengeeignet ist der Käferweg zu Füßen des Großglockners. Auf den Spuren des Leben und Energie bringenden Wassers wandert ihr auf mittelschweren Bergpfaden, auf dem Salzachtaler Quellenweg im Pinzgau. Am Hang des Felsalphorns erreicht ihr mit eurer Wanderkarte die Jausenstation Salzachhütte und genießt den Ausblick. Auch thematisch angelegte Wanderwege über Alpenblüten, Bienen, Schmetterlinge, den Mond und die frühe keltische Besiedelung könnt ihr auf aktuellen Wanderkarten rund um Salzburg finden. Die Bergpanoramen, die himmlische Ruhe und die gute Alpenluft sind immer inklusive.

Falls ihr euren Wanderfüßen neue Energie geben möchtet, erkundet den Barfußpfad um den Gipfelsee, an der Bergstation der Fulsecker Seilbahn. Eine abenteuerliche Vogelbeobachtungstour startet bei Bucheben zu Wasserfällen und hinauf zum Tal der Geier und Adler. Schließt euren unvergesslichen Aufenthalt mit einer Kultur-Wanderung durch Salzburg, UNESCO-Weltkulturerbe und Mozartstadt, ab: auf den Kapuzinerberg, Untersberg oder zur Festung Hohensalzburg mit ihrem Panoramablick auf Residenz und Altstadt von Salzburg.

 

Weitere Infos zur Region:

Auf Entdeckungsreise gehen mit Kulturgenuss kann man im Bundesland Salzburg soweit einen die Füße tragen und das schon seit Kaisers Zeiten. Ob mit dem Radl, auf Skiern oder zu Fuß: Es sind Kulturschätze zu erkunden oder man lässt einfach die Seele baumeln. Das weiße Gold verhalf der Region einst zu ...  weiterlesen