Wanderkarte Paderborn und Umgebung

Zwischen Teutoburger Wald, Eggegebirge und Münsterland: Wandern in und um Paderborn

Die Paderborner Hochfläche mit der Senne ist ein ländlich geprägtes, teils sehr flaches Wander- und Radwandergebiet. Wenige Kilometer östlich erheben sich die dicht bewaldeten Höhenzüge des südlichen Teutoburger Waldes. Wenn ihr beide Landschaftsbilder miteinander kombiniert, erwandert ihr euch besonders reizvolle Natur- und Kulturerlebnisse.

Wo die Germanen in tiefen Wäldern hausten

Über Bad Lippspringe geht es von der Ebene nach Bad Meinberg-Horn – durch das idyllische Silberbachtal, wo Anfang des 18. Jahrhunderts tatsächlich Edelmetall gefunden wurde, wandert ihr durch dichte Buchen- und Nadelwälder auf den Lippischen Velmerstot. Vom 441 Meter hohen Gipfel mit den zerklüfteten Sandsteinformationen genießt ihr bereits einen herrlichen Fernblick auf das Paderborner und Lipper Land. Weiter geht es zum Preußischen Velmerstot, auf dem euch ein Aussichtsturm noch höher hinausbringt. Sandsteine von hier wurden zum Bau des Berliner Reichstags und des Doms zu Köln verwendet. Ein weiteres Highlight der Region erwandert ihr euch mit den Externsteinen, wenige Kilometer vom Velmerstot entfernt. Schon die alten Germanen verehrten die bizarre Felsformation als heilige Stätte. Eine Halbtageswanderung weiter erinnert das Hermannsdenkmal, die höchste Figurenstatue Deutschlands, an die Schlacht im Teutoburger Wald: Die Germanenstämme um den Cheruskerfürst Arminius (Hermann) schlugen das Römerheer des Varus wahrscheinlich in der Kalkrieser-Niewedder Senke. Sie liegt am Nordwestrand des Teutoburger Waldes.

Die Sandlandschaft der Senne

Von den Höhen des Eggegebirges und Teutoburger Waldes direkt hinab in die Ebene: Wandert auf dem Sennerandweg durch die überwiegend flache Heide- und Moorlandschaft der Senne, die von einigen malerischen Bachtälern durchschnitten wird. Vom Schlingsbruch geht es mit Wanderkarte durchs fast urwaldartig anmutende Furlbachtal. Die Aussichtsplattform über der Stapelager Senne erreicht ihr beim Wandern auf dem Dünenpfad zu den Augustdorfer Binnendünen. In der Naturidylle der Senne könnt ihr Lerchen singen hören, Dachse und Damhirsche beobachten. Im Süden Paderborns begebt ihr euch beim Wandern auf dem Alten Pilgerweg auf die Spuren der mittelalterlichen Glaubensleute und Händler. Zwischen idyllischen Pferdewiesen und sanften Hügellandschaften bieten Gedankenpunkte willkommene Anlässe zur inneren Einkehr, wie zum Beispiel an der barocken Kapelle St. Lucia. Ihr entspannt euch hier auch beim Wandern durchs Despental und zum Schloss Hamborn. Wandelt durch den fast 300 Hektar großen Schlosspark zum im Stil der Weserrenaissance erbauten Natursteingebäude.

Lippe, Ems und mehr – viele Flüsse entspringen in Ostwestfalen und im Lipper Land

Westlich von Paderborn wandert oder radelt ihr in die alte Residenz Lippstadt mit ihrem prächtigen Rathausplatz und den gut erhaltenen Fachwerkhäusern. Auf dem Weg unternehmt ihr einen Abstecher zum ökologischen Waldlehrpfad in Salzkotten oder zum Wanderweg entlang des idyllischen Flüsschens Heder. Eure Wanderkarte führt euch auch ins ostwestfälische Rietberg, wo ihr im Naturschutzgebiet Emsniederung den blütenreichen Landesgartenschau-Park besichtigen könnt. Also: Am besten gleich die aktuelle Wanderkarte besorgen und die überraschend abwechslungsreiche Umgebung von Paderborn entdecken.