Wandern an der Mosel und auf dem Moselsteig

Eingebettet von prächtigen Weinbergterrassen durchfließt die Mosel zwischen dem Schengener Dreiländereck und Koblenz eines der großartigsten und seit 2000 Jahren berühmtesten Täler Deutschlands.

Wandern an der Mosel, das bedeutet sonnenverwöhnte Steilhänge, die sich neben der Talsohle zum Hunsrück und zur Eifel hinaufschwingen, artenreichen Wälder, Rebfluren, Streuobstwiesen und Felsflanken. Hoch über dem Fluss und seinen Mäandern führen abwechslungsreiche Wanderwege und Pfade, Fachwerkdörfer und Weinorte laden zur genussvollen Rast ein.

Die Mosel ist der größte Nebenfluss des Rheins in Deutschland. Sie entspringt am Col de Bussang in den Vogesen im Naturpark Ballons des Vosges und mündet nach 545 km am Deutschen Eck in Koblenz in den Mittelrhein.

Traben-Trarbach, Bernkastel-Kues, Cochem: die Weinorte an der Mosel genießen Weltruf, die Altstadt von Trier steht ebenso wie der Mündungsbereich bei Koblenz als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Pilger können auf dem Jakobsweg den Kathedralen Lothringens zuwandern, und der Moselsteig ist binnen kurzem zu einem der beliebtesten Fernwanderwege avanciert.

Wandern auf dem Moselsteig: Mit 365 Kilometern Gesamtlänge und 24 Etappen gehört er zu den längsten und schönsten Fernwanderwegen Deutschlands und ist als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ völlig zurecht ausgezeichnet. Weinliebhaber und insbesondere Riesling-Fans schwärmen von der 242 Kilometer langen Weinstraße, die interessante Einblicke in die Arbeit der Winzer gewährt.

Deine Wanderführer in der Region

Touren in der Region Mosel

1

Moselsteig 16. Etappe Neef – Bremm – Ediger-Eller Über den steilsten Weinberg Europas

gratis
9,9 km
03:00 h
660 hm
630 hm
Der Bremmer Calmont thront sonnendurchflutet über der Bremmer Moselschleife. Obwohl die Etappe kurz ist, rauchen vielen Wanderern in diesem steilen Weinberg die Füße. Auf dem Gipfel des Calmont wurde ein gallorömischer Umgangstempel rekonstruiert. Das alte Bergheiligtum gewährt  wie vor 2000 Jahren einen Panoramablick über die engste Moselschleife rund um den Petersberg und die Klosterruine Stuben.

Details...
2

Moselsteig 06. Etappe Schweich – Mehring Naturtheater über der Römischen Weinstraße

gratis
12 km
03:00 h
530 hm
540 hm
Die Roemische Weinstraße an den Moselschleifen zwischen Schweich und Leiwen führt durch pittoreske Winzerdörfer, in die vor 2000 Jahren die Römer den Wein-
anbau brachten. Der lateinische Schriftsteller Ausonius bezeichnete dieses Gebiet, durch das der Moselsteig in und über rebenbestockten Steilhängen verläuft, in seinem Moselgedicht "Mosella" als "Naturtheater".

Details...
3

Valwig – Valwigerberg – Brauselay Apolloweg durch mediterrane Felssteilhänge

gratis
10 km
02:55 h
300 hm
300 hm
Der Apolloweg, benannt nach dem schönsten Mosel-Schmetterling, führt mit herrlichen Aussichtsstellen durch die Weinberge, Felsen und Wälder der Valwiger Moselsteilhänge. Informationstafeln entlang des Apollowegs erläutern Wissenswertes zu Kulturgeschichte, Landschaft, Weinbau, Fauna und Flora.

Details...
4

Klüsserath – Trittenheim – Neumagen Trittenheimer Moselschleife und Römersteig

pro
12,5 km
03:15 h
300 hm
290 hm
​Am Hinkelstein Eselstratt in den Weinbergen der Trittenheiner Moselschleife beginnt der Roemersteig, der vom Riesling-Weinort Trittenheim nach Neumagen, Deutschlands ältesten Weinort, führt.
5

Moselsteig 05. Etappe Trier-Pallien – Ehrang – Schweich Felsenpfad und Heidenstuben über der Trierer Moselweitung

pro
18 km
05:00 h
640 hm
680 hm
Am Weißhaus im Norden von Trier beginnt der spannende Felsenpfad über der Mosel, ebenso felsen- und aussichtsreich sind die Heidenstuben bei Ehrang, ehe in Quint am fünften römischen Meilenstein das auch namentlich lateinisch geprägte Gebiet der Römischen Weinstraße beginnt.

6

Moselsteig 22. Etappe Löf – Bleidenberg – Kobern-Gondorf Über den berühmtesten Wallfahrtsberg an der Mosel

pro
14,8 km
04:15 h
720 hm
730 hm
Der aussichtsreiche Bleidenberg ist der berühmteste Wallfahrtsberg der Mosel, zahlreiche weitere Aussichtspunkte liegen am Weg, darunter Hitzlay und Mönch-Felix-Hütte. Der Zielort Kobern-Gondorf zählt mit seinen vier Burgen, der gotischen Matthiaskapelle und den zahlreichen Fachwerkhäusern zu den sehenswerten Weinorten der Untermosel.

7

Briedel – Hindenburglay – Beinter Kopf Durch die Briedeler Schweiz

pro
12,5 km
03:30 h
200 hm
200 hm
Die Briedeler Schweiz ist das wald- und felsenreiche Wandergebiet im rechten Moselsteilhang über dem Weindorf Briedel. Pfade führen zu den Aussichtspunkten Hindenburglay und Wilhelmshöhe über der Mosel. Die Hindenburglay ist vom Tal aus an der wehende Ortsfahne zu erkennen: Sie bietet eine einmalige Aussicht auf das Tal mit Briedel und der Stadt Zell sowie auf den Zeller Hamm mit der Marienburg.
8

Nittel – Köllig – Rehlingen Nitteler Felsenweg

pro
19 km
05:05 h
250 hm
250 hm
Der Nitteler Felsen ist Namensgeber und Zentrum des Nitteler Felsenwegs. Die hellen Kalkwände zwischen grünen Weinbergen vermitteln ein mediterranes Landschaftsbild und bieten weite Ausblicke auf das Moseltal. Im Frühjahr erfreut neben der Aussicht der Anblick von Orchideen, die entlang des Wegs in den beiden Naturschutzgebieten "Nitteler Fels"
und "Langheck" ihre Blüten entfalten.

KOMPASS Tourenplaner Mosel

Keine passende Tour gefunden?
Plane jetzt dein eigenes Abenteuer rund um die Region Mosel

Highlights in der Region Mosel