Wandern an der Mosel und auf dem Moselsteig

Eingebettet von prächtigen Weinbergterrassen durchfließt die Mosel zwischen dem Schengener Dreiländereck und Koblenz eines der großartigsten und seit 2000 Jahren berühmtesten Täler Deutschlands.

Wandern an der Mosel, das bedeutet sonnenverwöhnte Steilhänge, die sich neben der Talsohle zum Hunsrück und zur Eifel hinaufschwingen, artenreichen Wälder, Rebfluren, Streuobstwiesen und Felsflanken. Hoch über dem Fluss und seinen Mäandern führen abwechslungsreiche Wanderwege und Pfade, Fachwerkdörfer und Weinorte laden zur genussvollen Rast ein.

Die Mosel ist der größte Nebenfluss des Rheins in Deutschland. Sie entspringt am Col de Bussang in den Vogesen im Naturpark Ballons des Vosges und mündet nach 545 km am Deutschen Eck in Koblenz in den Mittelrhein.

Traben-Trarbach, Bernkastel-Kues, Cochem: die Weinorte an der Mosel genießen Weltruf, die Altstadt von Trier steht ebenso wie der Mündungsbereich bei Koblenz als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Pilger können auf dem Jakobsweg den Kathedralen Lothringens zuwandern, und der Moselsteig ist binnen kurzem zu einem der beliebtesten Fernwanderwege avanciert.

Wandern auf dem Moselsteig: Mit 365 Kilometern Gesamtlänge und 24 Etappen gehört er zu den längsten und schönsten Fernwanderwegen Deutschlands und ist als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ völlig zurecht ausgezeichnet. Weinliebhaber und insbesondere Riesling-Fans schwärmen von der 242 Kilometer langen Weinstraße, die interessante Einblicke in die Arbeit der Winzer gewährt.

Deine Wanderführer in der Region

Touren in der Region Mosel

1

Moselsteig 16. Etappe Neef – Bremm – Ediger-Eller Über den steilsten Weinberg Europas

gratis
9,9 km
03:00 h
660 hm
630 hm
Der Bremmer Calmont thront sonnendurchflutet über der Bremmer Moselschleife. Obwohl die Etappe kurz ist, rauchen vielen Wanderern in diesem steilen Weinberg die Füße. Auf dem Gipfel des Calmont wurde ein gallorömischer Umgangstempel rekonstruiert. Das alte Bergheiligtum gewährt  wie vor 2000 Jahren einen Panoramablick über die engste Moselschleife rund um den Petersberg und die Klosterruine Stuben.

2

Maria Laach – Laacher See Rund um den größten Kratersee der Vulkaneifel

gratis
9 km
02:15 h
100 hm
100 hm
Die Abtei Maria Laach und der Laacher See zählen zu den eindrucksvollsten Kultur-Natur-Ensembles im Bergland links der Mosel. Der Laacher See ist mit einer Fläche von 3,32 km2 der größte wassergefüllte Kraterkessel der Vulkaneifel, die sechstürmige Klosterkirche der Benediktinerabtei Maria Laach am Südufer zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der Romanik. Hauptblickfang während der leichten Uferwanderung ist die sechstürmige Silhouette der romanischen Klosterkirche.

3

Piesport – Weißley – Neumagen Römersteig durch die Verbotene Hecke

gratis
8 km
02:20 h
300 hm
300 hm
​Die Aussichtsstellen am Römersteig von Piesport nach Neumagen, Deutschlands ältesten Weinort, zählen zu den eindrucksvollsten über dem Moseltal.
4

Buchholz – Eckmühle – Brodenbach Durchs wildromantische Ehrbachtal zur Mosel

pro
15 km
04:00 h
100 hm
400 hm
Das Ehrbachtal ist ein Seitental der Mosel zwischen Boppard-Buchholz und dem Moselweinort Brodenbach. Höhepunkt des Wanderwegs durch das Tal ist die schluchtartig eingeschnittene Ehrbachklamm oberhalb der Eckmühle. Längs des Wanderwegs, der stets Richtung Mosel begangen werden sollte, laden Gaststätten in historischen Mühlen zur Einkehr ein.

5

Moselsteig 12. Etappe Ürzig – Mont Royal – Traben-Trarbach Durch Weinberge in die Jugendstilstadt

pro
15 km
04:00 h
600 hm
690 hm
Durch Weinberge schlängelt sich der Moselsteig zur monumentalen Festung Mont Royal. Die Kur- und Weinstadt Traben-Trarbach zählt mit ihren Gründerzeit- und Jugendstilbauten zu den städtebaulichen Perlen der Mittelmosel.

6

Traben-Trarbach – Graacher Schanzen – Wolfer Kloster Im Herz der Mosel

pro
18 km
04:50 h
350 hm
350 hm
Der Wechsel aus Aussichtsstellen und schattigen Wäldern fasziniert bei dieser Wanderung über die Hunsrück-Höhen im »Herz der Mosel«: Die Moselschleife zwischen Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach wird aufgrund ihrer Form als Herz der Mosel bezeichnet.
7

Moselsteig 14. Etappe Reil – Prinzenkopf – Zell Schönste Moselschleife

pro
12,4 km
03:15 h
500 hm
510 hm
Der Zeller Hamm ist die berühmteste Moselschleife. Benannt ist er nach der Weinbaustadt Zell, seine aussichtsreichen Kronen mit Ausblicken auf die Flusslandschaft zwischen Eifel und Hunsrück sind die Marienburg und der Aussichtsturm auf dem Prinzenkopf. Hamm ist ein altes Wort für Flussschleife, es stammt vom lateinischen Wort hamus (Haken) oder, wie andere Schriftgelehrte meinen, vom althochdeutschen hamo = sich Biegendes.

8

Monzel – Klausen – Klüsserath Jakobsweg über die Moselberge

pro
23 km
05:30 h
410 hm
390 hm
Vom Winzerort Monzel führt der Jakobsweg durch die Wälder der Moselberge zur Wallfahrtskirche in Klausen, dem bedeutendsten spätgotischen Sakralbau der Moseleifel, und in den Weinort Klüsserath.


KOMPASS Tourenplaner

Keine passende Tour gefunden?
Plane jetzt dein eigenes Abenteuer rund um die Region Mosel

gratis

Highlights in der Region Mosel