Wandern am Königssee (Nationalpark Berchtesgaden / Watzmann)

Der Königssee ist der tiefste See Bayerns. Eingebettet in eine traumhaft schöne Bergwelt, lockt er Jahr für Jahr über eine halbe Million Besucher an und ist eine der beliebtesten Naturattraktionen Deutschlands. Wandern am Königssee ist aber nicht nur landschaftlich ein Highlight, sondern auch in Sachen Naturschutz und Nachhaltigkeit: Durch eine wohldurchdachte und naturverträgliche Kombination von Naturschutz und Tourismus hat sich die Landschaft rund um den Königssee eine Ursprünglichkeit erhalten, die angesichts der Besucherzahlen nur staunen lässt. 

Bereits seit 1910 – mit der Schaffung des Pflanzenschonbezirks Berchtesgadener Alpen, der den südlichen Teil des Königssees und den Obersee umfasste – wird Naturschutz groß geschrieben und so ist es nicht verwunderlich, dass der Königssee heute, als Teil des Nationalparks Berchtesgaden, ein Vorzeigeobjekt für den nachhaltigen Umgang mit unberührter Natur ist.

Kaum ein anderes Gebiet ist so gut wissenschaftlich untersucht, so hervorragend erschlossen und so umfassend mit Informationen über die Zusammenhänge von Mensch und Natur ausgestattet. Für große Begeisterung unter Wanderern sorgt hier auch das Wahrzeichen der Berchtesgadener Alpen, der Watzmann. Als einer der höchsten Berge Deutschlands bietet er mit seinen 2.713 Metern Wanderern spektakuläre Weitsichten auf die umliegende Landschaft.

Deine Wanderführer in der Region

KOMPASS Tourenplaner Königssee / Nationalpark Berchtesgaden / Watzmann

Keine passende Tour gefunden?
Plane jetzt dein eigenes Abenteuer rund um die Region Königssee / Nationalpark Berchtesgaden / Watzmann