Wandern in der Bretagne: Blick von Klippe auf's Meer und untergehende Sonne

Wandern in der Bretagne

Zerklüftete Küstenlinien, herrlich blühende Heidelandschaften, kilometerlange Sandstrände – dies sind nur einige der Sehenswürdigkeiten der Natur, die in der Bretagne, Frankreichs größter Halbinsel, auf Dich warten. 

Wandern in der Bretagne, im Nordwesten von Frankreich, nimmt Dich mit auf eine landschaftlich einmalige und kulturell spannende Entdeckungsreise. Folge den Spuren der Römer bis nach Finistère („Ende der Welt“) oder wandere auf den Spuren der Kelten.

 In der Bretagne erlebst Du ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art: das Liebesspiel zwischen Land und Meer. Die Bretagne verzeichnet einen der höchsten Tidenhube Europas, d.h. der Unterschied zwischen dem Wasserstand bei Flut und dem bei Ebbe ist hier besonders groß. Bei letzterer entblößen sich ganze Strandstreifen, während das Meer sich bei Flut ins Landesinnere drängt. Wandere entlang der  Côtes-d'Armor im Norden der Bretagne und bewundere dieses Wechselspiel der Gezeiten.

Besonders an den kilometerlangen flachen Sandstränden wirst Du aus dem Staunen nicht mehr rauskommen. Lass Dich beeindrucken von der Schönheit der Côte de Granit Rose (rosa Granitküste), welche sich mit ihrem ungewöhnlichen rosa Sand und bizarren Steinformationen über 30km entlang der nördlichsten Küste der Bretagne schlängelt.

Doch nicht nur der Norden der Bretagne ist ein Paradies für Wanderer. Im Süden der Region locken unzählige Wanderwege entlang des Golfs von Morbihan (bretonisch für „kleines Meer“), der sich in die Bucht von Quiberon verlängert und für viele zu einer der schönsten Buchten der Welt zählt.

Wer die Schroffheit der Steilküste und die salzige Brise des Atlantiks länger genießen und am liebsten die gesamte Küste entlang wandern möchte, für den ist der beliebte Küstenwanderweg GR-34 die richtige Wahl: Er führt Dich auf rund 2000 Kilometern entlang der bretonischen Küste über gut gekennzeichnete Feldwege, Nebenstrassen und Dünen. Geniesse dabei die Schroffheit der Steilküste und die salzige Brise des Atlantiks.

 

Wandern im Inland der Bretagne

Hast Du genug von der Küste, dann folge den insgesamt über 5.000 Kilometern an Wanderwegen auch ins Landesinnere. Entdecke hier im Herzen der Region das ländliche Leben der Bretonen und verliere Dich in den geheimnisvollen grünen Wäldern des Hinterlandes. Wandern in der Bretagne gleicht oft auch einer kleinen Zeitreise: Überbleibsel der keltischen Kultur findest Du im Inland überall verstreut. Aus Stein gefertigte Megatlithengräber (sogenannte Dolmen) und Menhire (die bretonische Bezeichnung für Hinkelsteine) säumen diese zum Wandern gut erschlossene Gegend Frankreichs.

 

Deine Wanderführer in der Region

Touren in der Region Bretagne

1

FORT LA LATTE – CAP FRÉHEL Ein Fort thront über dem smaragdgrünem Meer

gratis
14 km
04:45 h
221 hm
221 hm
​In der Bretagne ist die Geschichte allgegenwärtig. So beginnt die Erlebnisrunde gleich mit einem Höhepunkt, wir haben die Gelegenheit, die 600 Jahre Festungsanlage Fort la Latte zu besichtigen. Dann folgt eine Wanderung durch eine der beeindruckendsten Regionen der Bretagne. Wie bezaubert wandeln wir oberhalb der Steilküste – deren Felsspitzen an Festungsmauern erinnern – und entlang lila schillernder Heideflächen. Gleich drei Leuchttürme am Cap Fréhel, das ist einmalig in der Bretagne. Nach der Exkursion durch das Hinterland gibt es eine astreine Bademöglichkeit bei einem versteckten TOP-Strand, bevor wir die Runde schließen und wieder am Fort ankommen. Das Rauschen des Windes ist unser stetiger Begleiter. Vom Parkplatz gehen wir am Steinhaus vorbei und durch das grüne Gatter. Der Weg endet am Haupteingang des im 14.
Details...
2

CÔTES-D’ARMOR Genusswanderung nach Bretagne-Art

gratis
10,5 km
03:35 h
170 hm
170 hm
Das kulinarische Aushängeschild der Bretagne ist die "Plateau des fruits de mer". Diese ist üppig mit Austern, Garnelen, Langusten, Strandschnecken, Venusmuscheln, Taschenkrebse, Meeresspinnen und bretonischen Hummer beladen. Alle diese Meeresfrüchte kann man in einer Verkaufshalle am Start der Tour bestaunen und vielleicht in einem der drei Restaurants auf der heutigen Route verköstigen. Ein weiteres Aushängeschild sind die wunderschönen und weitläufigen Sandstrände, an denen wir vorbeikommen und die bei schönen Wetter zum Verweilen einladen. Ebenso weltbekannt sind die Kulturgüter der Bretagne, so befinden sich einmalige Kirchen und ein besonderes Schloss auf der Runde. Ist dies das so oft zitierte "Leben wie Gott in Frankreich"? Rechts vom Parkplatz befindet sich ein Restaurant und Meeresfrüchte werden in einer Halle direkt vom Fischer verkauft.
Details...
3

POINTE DU RAZ Eine der berühmtesten Landspitzen in Europa

gratis
8,6 km
02:50 h
214 hm
214 hm
Wir befinden uns am Ende der Welt, die Rede ist vom Département Finistère. Es ist das westlichste kontinentale Département, das bretonischste und wartet mit den meisten Küstenkilometern in Frankreich auf. Die Höhepunkte dieser Küstenlinie sind die legendären Landspitzen Pointe du Raz und Pointe du Van, eine Reihe von Kaps, bis zu 70 m hohen zerklüfteten Steilküsten und Felsvorsprüngen, die dem heranrauschenden Meer und Stürmen trotzt. Hinter den weiten Küstenlandschaften offenbart das Hinterland einen freundlichen Charakter. Eine spektakuläre Wanderung, die Gewalt der Elemente ist unser Wegbegleiter.
Details...
4

PÉNESTIN Entlang der ockerfarbenen Klippen des herrlichen Mine d’Or-Strands

pro
12,7 km
04:20 h
77 hm
77 hm
Pénestin überzeugt mit zehn wunderschönen, feinen Sandstränden und 25 km Küste. Auf der heutigen Küstenwanderung werden wir acht dieser Traumstrände entdecken. Der Höhepunkt sind die ockerfarbenden und 20‒25 m hohen Klippen, der insgesamt 1,8 km langen Sandstrände Plage de la Source und Plage de la Mine-d’Or. Mine-d’Or heißt übersetzt Goldmine, noch im 19. Jahrhundert wurde das Edelmetall hier abgebaut. Achtmal gibt es die Möglichkeit die Seele baumeln zu lassen und dem Spiel der endlosen Wellen, vom Horizont bis an den Strand, zu folgen.
5

LES PLAGES À SAINT-JEAN-TROLIMON Endlich lange Naturstrände und bezaubernde Weiler

pro
12,2 km
04:15 h
67 hm
67 hm
Die Strände bei Saint-Jean-Trolimon gehören zu den schönsten Dünenlandschaften im Départment Finistère und sind noch ein unbekanntes Reiseziel. Bei Ebbe ist der Strandabschnitt sagenhafte 10 km lang. Der völlig unberührte und unbebaute Strand – ein Ort der Ruhe und Entspannung – befindet sich am Rande eines Naturschutzgebietes mit Teichen, Feuchtgebieten, sowie einer äußerst vielfältigen Flora und Fauna. Auf dem ersten Teilstück der Wanderung geht es am Strand dieser einmaligen Naturlandschaft entlang, um dann auf einem gemütlichen und beschaulichen Weg durch das Hinterland – mit einem kulturellen Höhepunkt – zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Das Rauschen des Windes und das Grollen des Meeres sind unsere stetigen Begleiter.
6

PONT DU ROI – LA CHAPELLE DU MOUSTOIR Der Kanal von Nantes nach Brest bei Châteauneuf-du-Faou

pro
10,6 km
04:00 h
178 hm
178 hm
Bis zum 19. Jahrhundert schlängelte sich der Flusslauf der l’Aulne durch das Tal bei Châteauneuf-du-Faou. Als sich dann die Schieferindustrie in der Bretagne entwickelte wurde der Fluss kanalisiert und so entstand ein praktikabler Transportweg, ein Kanal mit 360 km Länge, von Nantes nach Brest, mit sagenhaften 236 Schleusen. In einem wunderschönen Tal mit alten Baumbestand wandern wir entlang der Schleifen des Kanals und überqueren diesen auch an einer der Schleusen. Historisch entdecken wir die 6 Bögen umfassende Steinbrücke Pont du Roi – die eine seit Urzeiten genutzte Furt ersetzte – und eine Kapelle aus dem 16. Jahrhundert. Eine beeindruckende Kulturlandschaft die Geschichten über die Region erzählt.
7

FLEUVE BÉLON Der Küstenfluss Bélon – Schatz für Liebhaber kulinarischer Genüsse

pro
8,5 km
02:50 h
99 hm
99 hm
​In sogenannten Aven, vergleichbar mit Fjorden, drückt das gezeitenabhängige Meerwasser in die Flussmündungen und hat durch diesen Prozess besonders seichte Landschaften geformt. Ein gutes Beispiel dafür ist der Flusslauf des Belon, der seinen Ursprung in Bannalec hat und bei Kerfany les Pins in den Atlantischen Ozean mündet. Dieser Besonderheit, aus dem spezifischen Mischverhältnis von Salz- und Süßwasser, verdankt die sogenannte flache Auster ihren besonderen und einmaligen Haselnussgeschmack. Man kann sie direkt beim Erzeuger am Port Belon erwerben, oder im nahe gelegenen Huitrières du Chateau de Bélon mit einem schönen Schluck Muscadet probieren. Eine Tour für aktive Tourgenießer.
8

BOIS DU FAO Durch die kleine bretonische Schweiz

pro
8,5 km
02:55 h
171 hm
171 hm
Die Zutaten für eine erlebnisreiche Wanderung in der zentralen Bretagne sind eine seichte hügelige Landschaft, auch die kleine bretonische Schweiz genannt, ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer, die Ruinen und das Museum der Abtei Abbaye de Bon-Repos, der beeindruckende Kanal von Nantes nach Brest, das Eisenhüttendorf Forges des Salles und das Château des Forges des Salles. Auf dieser extrem abwechslungsreichen Runde, mit einer ausgewogenen Balance zwischen Kultur und Natur, werden Rastlosigkeit und Neugier gestillt.

KOMPASS Tourenplaner Bretagne

Keine passende Tour gefunden?
Plane jetzt dein eigenes Abenteuer rund um die Region Bretagne