Sie sind ein kleines Rätsel: Die sagenumwobenen Externsteine im Teutoburger Wald (siehe Titelbild). Sie bestehen aus mehreren knapp 40 Meter hohen Felsen. Bis heute ist jedoch nicht eindeutig geklärt, wer die Treppen, Gänge und Figuren in die Sandsteinformationen gemeißelt hat. Zwar wurden in der Umgebung archäologische Funde aus der Altsteinzeit gefunden. Man geht jedoch davon aus, dass die Anlagen aus dem 11./12. Jahrhundert stammen.

Die Felsen werden oftmals als Kraftort bezeichnet und waren sicherlich eine Art Kultstätte. So oder so, ihr Anblick ist auch heute noch beeindruckend. Drei der Türme können bestiegen werden.

Aber die Externsteine sind nicht die einzige Sehenswürdigkeit im Teutoburger Wald. Dieser erstreckt sich schließlich – gemeinsam mit Wiehen- und Eggegebirge – vom Norddeutschen Tiefland im Norden zum Sauerland im Süden,  zwischen dem Weserdurchbruch bei Porta Westfalica und der Diemel als Grenzfluss zu Hessen. Die Gegend ist voller Zeitzeugen einer bewegten Geschichte: Saurierfährten, Hünengräber, das „Battle Field“ der Varusschlacht, germanische Flucht- und mittelalterliche Ritterburgen, imposante Klöster.

Und auch wenn kein Punkt dieser drei Mittelgebirge die 500-Meter-Grenze knackt, so erwarten euch dennoch atemberaubende Panoramablicke in die Tiefebene, ins Münster- und Lippische Bergland, zur Paderborner Hochfläche und in die Weserniederungen.

Teutoburger Wald für Sportliche, Familien und Kulturinteressierte

Unser Wanderführer bietet euch wie gewohnt die praktische Tourenübersicht mit exakten Wegbeschreibungen und Höhenprofil und einer extra Tourenkarte. Die Auswahl der Touren ist vielfältig und für jeden Anspruch:

  • Ihr seid gerne sportlich unterwegs? Dann nichts wie auf zu den Externsteinen. Schon der Anlauf ist ein Highlight: über den Lippischen Velmerstot mit herrlichem Panorama und durch das wildromantische Silberbachtal. Dann steht der Besucher vor den sagenumwobenen Externsteinen. Drei dieser bis zu 40 m hohen Sandsteintürme können bestiegen werden.
  • Auf Familien warten die Falkeburg und die Adlerwarte Berlebeck. Waren einst  Lipper Herren die Herrscher des Detmolder Landes, so waren die Adler die Herrscher der Lüfte. Die Wanderung führt euch zur Land- und Flugschau und zu einem historischen Gasthof.
  • Kultur-Fan? Dann begebt euch auf die Spuren der Varusschlacht: Im Museum und Park Kalkriese und seiner Umgebung kann man Ort und Zeit dieser legendären Schlacht hautnah erleben.

Jetzt in in unserem KOMPASS Online-Shop:
Der neue Wanderführer Teutoburger Wald mit eigener, herausnehmbarer Tourenkarte.

 

KOMPASS Wanderführer Teutoburger Wald

 

Veröffentlicht am 08. April 2017