Club Mitglider sehen mehr

Skitourenkarte Stubaital

Der Stubaier Gletscher bildet den beeindruckenden Abschluss des langgezogenen Stubaitals, das sich südlich von Innsbruck über eine Länge von etwa fünfunddreißig Kilometern erstreckt. Zwischen der bekannten Europabrücke bei Schönberg und der Stubaier Gletscherbahn erschließt sich ein Skitourengebiet der Extraklasse. Das Stubaital wird beidseitig von den Stubaier Alpen begrenzt und bekannte Ferienorte wie Telfes, Neustift, Fulmpes und Schönberg bieten komfortable Urlaubsunterkunft und stellen Ausgangsorte für unvergessliche Skitouren dar. Unsere Skitourenkarte zeigt die schönsten Touren und besten Einkehrmöglichkeiten in der Region. Wichtige Hüttenstützpunkte für Skitouren in den Stubaier Alpen stellen die Franz-Senn-Hütte und die Amberger Hütte dar.

Zur Amberger Hütte über den Daunkopf

Die Amberger Hütte liegt auf einer Seehöhe von 2.135 Metern. Die Gehzeit zum Gipfel beträgt rund zwei Stunden und die Strecke ist etwa 9,5 Kilometer lang. Im Winter ist die Amberger Hütte nicht nur vom Ötztal aus erreichbar, sondern auch aus dem Skigebiet im Stubaital. Die in der Skitourenkarte verzeichnete Route führt über den Hinteren Daunkopf, der ein beeindruckendes Gipfelziel darstellt. Ihr könnt diese Skitour aber auch an der Mutterbergalm beginnen, dann führt die Route durch die Wilde Grube und die Glamergrube hinauf zum Hinteren Daunkopf.

Skitour mit Zielen Amberger Hütte und Franz-Senn-Hütte

Eine weitere Skitour im Stubaital führt zur Amberger Hütte und der Fran-Senn-Hütte. Für die knapp dreizehn Kilometer lange Strecke benötigt man in der Regel ungefähr dreieinhalb Stunden. Die beiden Hütten liegen in jeweils eigenständigen Skitourgebieten der Stubaier Alpen. Entlang der Strecke befinden sich außerdem zwei weitere reizvolle Gipfelziele: der Schrankogel und der Schrankarkopf. Die Route führt durch einen einzigartigen Teil der Stubaier Alpen und eröffnet fantastische Ausblicke auf das Tal und die Eisriesen.

Zur Franz Senn Hütte von Seduck

Die Franz-Senn-Hütte befindet sich in einer Höhenlage von 2.147 Metern hoch über dem Stubaital. Die Länge dieser Route beträgt knapp sieben Kilometer und die Strecke ist in zweieinhalb bis drei Stunden zu bewältigen. Die Lage der Franz-Senn-Hütte inmitten eines unvergleichlichen Hoch-Tourengebiet gibt euch die Gelegenheit, viele Gipfelziele zu erreichen – darunter die Ruderhofspitze, die Östliche Seespitze, den Schrankogel, die Innere Sommerwand und das Wilde Hinterbergl.

Daunkopf-Daunkogel-Rundtour vom Stubaier Gletscher

Diese Rundtour stellt eine ausgesprochene Hoch-Skitour dar – ihr bewegt euch in einer Höhenlage zwischen 3.225 und 3.348 Metern in der prächtigen Gebirgswelt des Stubaier Gletschers. Die Streckenlänge beträgt etwas mehr als sechszehn Kilometer, hat jedoch nicht allzu viele Anstiege und ist in etwa viereinhalb Stunden zu schaffen. Highlights dieser Tour sind herrliche, lange Abfahrten und die Ausblicke auf die Ötztaler Alpen, das Stubaital und die Eisriesen der Stubaier Alpen. Beide Gipfelziele stellen Aussichtsberge der Extraklasse dar. Allerdings sollte diese Tour nur bei sicheren Witterungsverhältnissen angetreten werden, denn sie weist lange Gletscheranstiege und Gletscherabfahrten auf. Diese Tour könnt ihr auch sehr gut mit Tourentagen auf der Amberger Hütte kombinieren, die Skitourenkarte ist bei der Planung ausgesprochen hilfreich.

 

Weitere Infos zur Region:

Das Stubaital – das größte Seitental des Wipptals – erstreckt sich im österreichischen Bundesland Tirol und ist das Haupttal der gleichnamigen Stubaier Alpen. Skifahrern, Freeridern und anderen Wintersportlern wie Schneeschuhwanderern und Skitourengehern bietet das Stubai, wie es auch genannt wird, im Winter eine Vielzahl an Möglichkeiten sportlich aktiv zu sein. Im Stubaital ...  weiterlesen