Wanderkarte Südtirols Süden

Ihr sucht einen familienfreundlichen Wandertipp? Euch begeistert ein Mix aus mediterranem Klima und alpenländischer Landschaft? Dann lasst euch vom milden Klima und der ruhigen Atmosphäre Norditaliens verzaubern und von der abwechslungsreichen Landschaft von Südtirols Süden überraschen. Wandern im südlichen Südtirol wird Familien wie auch Wanderprofis gerecht. Die Region um die romantische Landeshauptstadt Bozen bietet mit den Sarntaler Alpen und den typischen Weinanbaugebieten Italiens um den Kalterer See und das Städtchen Tramin sowohl anspruchsvolle Routen für Bergbegeisterte als auch gemütliches Wandern mit kulinarischem Fokus. Lasst euch von der Wanderkarte um Südtirols Süden inspirieren und erkundet die wunderschöne Natur, geheimnisvolle Schlösser und ausgezeichnete Weingüter zu Fuß.

Dreiburgenwanderung

Ausgangspunkt dieser einfachen 5,5 Kilometer langen Tour ist das Schloss Korb in der Ortschaft Missian. Über Obstwiesen und Weinberge gelangt ihr auf dem ausgeschilderten Weg zum Schloss Hocheppan, welches hochherrschaftlich auf einem Felsen thront. Die Burgschenke des alten Gemäuers lädt zu einer kleinen Pause ein und die wertvollen Fresken des 13. Jahrhunderts sind eine Besichtigung wert. Durch dunkle Wälder und über schmale Steige erreicht ihr die Burgruine Boymont. Mit einer wunderschönen Aussicht belohnen die 107 Stufen des Burgturms. Die gemütliche Tour in Südtirols Süden dauert etwa zweieinhalb Stunden, ist auf jeder Wanderkarte der Region eingezeichnet und ist für alle Mittelalter-Fans ein Muss. Der Rundweg ermöglicht eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt Bozen und führt zurück an den Startpunkt. Insgesamt legt ihr auf dem Weg lediglich 300 Höhenmeter zurück. So ist dieser Wandervorschlag mit dem geringen Schwierigkeitsgrad und den vielen Sehenswürdigkeiten besonders für Familien mit Kindern interessant.

Hirzer – der höchste Berg der Sarntaler Alpen

Von der Talstation der Hirzer Seilbahn führt diese Wanderung über Almwiesen und den Gebirgsjägersteig bis zum Gipfelkreuz des 2.781 m hohen und damit höchsten Berg der Sarntaler Alpen, den Hirzer. Der 8,6 km lange Aufstieg mit einem Streckenprofil von 950 zurück zu legenden Höhenmetern ermöglicht bei gutem Wetter einen Blick bis in die nördlich gelegenen Dolomiten. Eine Wanderkarte gibt euch eine Übersicht der benachbarten Berggipfel. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und eine gute Kondition sind Voraussetzung auf der rund fünf Stunden dauernden Route.

Gewürztraminer Weinwandertag

Rund um die Stadt Tramin nahe des Kalterer Sees findet einmal jährlich der Gewürztraminer Weinwandertag statt. Lasst euch den Einblick in den Weinanbau, die Kelterei und die Schnapsbrennerei mit zahlreichen Möglichkeiten zu Verkostungen nicht entgehen. Neben dem kulinarischen Genuss warten Museen mit historischen Ausstellungen über den Gewürztraminer aus aller Welt, Weingüter und der Garten von Schloss Rechtenthal auf euren Besuch. So macht Wandern in Südtirols Süden besonders Spaß.

Mystisches Wandern in Südtirols Süden

Wer sich für alte Sagen und die Geschichte der Region interessiert, sollte zu den Stoanernen Mandln im Sarntal wandern. Um die aus Stein geschichteten Männchen rankt sich eine Sage – angeblich haben sich hier früher Hexen bei Vollmond mit dem Teufel getroffen. Der 6,5 km lange Weg ist im Winter mit Schneeschuhen begehbar.