Von Grünwald zu Georgenstein und Römerschanze - Wandertour

7,63 km
00:00 h
42 hm
43 hm
Start | Derbolfinger Platz in Grünwald; Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 25, 585 m
Charakter | nette 8-km-Rundwanderung am Isarufer, die Stellenweise etwas Orientierungsgabe verlangt dafür aber interessante Attraktionen bietet; bei vereisten Wegen sollte man mit Spikes gegen unangenehme Ausrutscher vorsorgen
Diese Wanderung ist beim Abstieg ins Isar-Flussbett unter der Grünwalder Brücke etwas unbequem, doch dann geht es ziemlich gemütlich neben der Isar bis zum markanten Georgenstein. Der anschließende Aufstieg zur Römerschanze verlangt etwas Geschick zur richtigen Routenführung, und der Rückweg nach Grünwald fällt – mit stellenweisem Alpenblick – wieder sehr beschaulich aus. Von der Endhaltestelle der klassischen 25er Trambahnlinie in Grünwald folgt man der Schlossstraße nach Osten bis zur Grünwalder Burg, auf der nach dem berühmten Lied von Karl Valentin einst edle Ritter hausten … Von dort auf der Zeilerstraße nach links weiter und in Höhe der Kirche nach rechts auf den neu ausgebauten Flößersteig abzweigen. Dieser Treppenweg führt zur Autostraße hinunter, die in der Nähe des geplanten Eingangs der Ortsuntertunnelung von Grünwald erreicht wird. Bevor die Grünwalder Brücke erreicht wird, muss man rechts abzweigen und fast bis zur Isar absteigen. Noch vor dem Fluss abzweigen und nach links unter der Straßenbrücke dem Isaruferweg nach Süden folgen. Im Auwald geht es auf schmalem Fußweg weiter, an Kiesbänken vorbei und nach der Stromleitung und dem Pumpwerk zum Beginn des Isarkanals. Im Wald sieht man immer mehr Nagelfluhsturzblöcke, die vom Isarhang herabgekullert sind. Von diesen Felsen hat es einer bis in die Isar geschafft. Seit Menschengedenken wird er Georgenstein genannt. Zu Zeiten, als die Flößerei auf der Isar nicht nur der Gaudi, sondern dem Holz- und Warenverkehr diente, war der Georgenstein ein gefährliches Hindernis in der Isar. Wer es sich zutraut, kann bei niedrigem Wasserstand über einen Damm aus Felsen und Treibholz zum Georgenstein hinüberbalancieren und in sportlicher Kletterei zur Figur des Heiligen Georgs mit dem Drachen auf dem Felsen hinaufkraxeln. Böse Zunge behaupten, Georg wäre der einzige Heilige, der mit seiner Frau abgebildet werde … Nach dieser kurzen Exkurs folgt man der Römerstraße neben der Isar nach Süden, dreht links ab und wandert durch eine malerische Flussau zu einem Altwasserarm. Hinter einem Holzlagerplatz zweigt die Route links ab und führt auf einen Holzziehweg, später auf engem Pfad steil zum Aussichtsplatz nahe der Grünwalder Römerschanze hinauf. Von dort folgt man dem Wanderweg gegen Nordosten zur Römerschanze. Der Spazierweg verläuft zwischen den Wällen der Schanze um eine Nase herum und am Isarhochufer entlang. Hinter der Stromleitung muss man den Hangabbruch nach rechts verlassen, eine Mulde queren und links abzweigen. Es geht anschließend im Wald weiter und dann auf die Eierwiese. Am beliebten Rodelhang vorbei und in den Siedlungsbereich von Grünwald hinein. Auf der Straße mit dem Namen "Auf der Eierwiese" geht es bis zum Marktplatz, am Kriegerdenkmal vorbei und beim Alten Wirt in die Rathausstraße. Bald darauf nach rechts auf den Luitpoldweg einschwenken und auf ihm zum Derbolfinger Platz zurück, wo mit etwas Glück schon die Straßenbahn für die Heimfahrt wartet.

Tourenverlauf

Tourenbeschreibung

...

Deine Ansprüche sind höher und du hast ein Auge fürs Detail?
Als KOMPASS PRO erhälst du vollen Zugriff auf individuelle Tourentexte, Höhenprofile, GPS-Daten und alle mit der Tour verbundenen Highlights.

©  KOMPASS-Karten