Lavendelfelder beim Wandernder in der Provence

Wandern in der Provence

Die Provence ist ein Fest für alle Sinne: Endlos erscheinende Platanenalleen, hohe Berge, tiefe Schluchten, rot leuchtende Mohnwiesen und sich im Wind wiegende Sonnenblumen, weiße Felsen und türkisfarbenes Meer betören das Auge. Duftende Lavendelfelder, wilder Thymian und Rosmarin, süße Früchte, frischer Fisch und exzellente Weine schmeicheln Nase und Gaumen. In der Provence hält der Sommer, was sein Name verspricht.

Und ist er einmal brütend heiß, sorgt der Mistral, ein kalter und starker nordwestlicher Wind, schlagartig für Erfrischung. Wanderungen und ausgiebige Erkundungstouren bieten sich hier vor allem in den kühleren Jahreszeiten, im Herbst und im Frühling an.

In der Provence erlebt man dabei nicht nur Natur, sondern auch Kultur: Tradition mit Zeugnissen aus der Römerzeit und moderne Architektur – die Region spielt mit ihrem Facettenreichtum. Paul Cézanne, Henri Matisse, Marc Chagall und Pablo Picasso waren von der Provence gefesselt. Das „Savoir vivre“ und das Klacken der Boulekugeln in idyllischen Dörfern verzaubert und gibt einen entspannten Rhythmus vor. In den Bars und Cafés der kleinen Dörfer entlang der Wege laden dazu ein, bei gutem Essen und einem kühlen Getränk zu rasten. Ob Stadtrundgang, Tageswanderung oder Weitwanderweg, in der Provence findest Du für jedes Vorhaben eine erlebnisreiche Tour.


Deine Wanderführer in der Region

Touren in der Region Provence

1

Sommet de Lure Das Dach der Provence

gratis
13,3 km
05:30 h
735 hm
735 hm
Hinweis: Je nach Wetterlage einen Pullover oder eine Wind­jacke einpacken. Ausreichend Wasser, einen Sonnenschutz und evtl. ein Fernglas mitnehmen!Einkehr: keine Einkehrmöglichkeit unterwegs.Die Montagne de Lure bildet mit dem Mont-Ventoux-Massiv und der dazwischen liegenden Montagne d’Albion einen Bergriegel in Ost-West Richtung verlaufend, der die Haute Provence von der Drome Provençale trennt. Die steilen Nordhänge werden unten von Lärchen-, weiter oben von Buchen- und Tannenwäldern bedeckt. Auf der sanfter ansteigenden Südseite findet sich unten das typische Provence-Bild mit Lavendelfeldern und Zedern, weiter oben eine Weidelandschaft. Der Sommet de Lure, mit 1826 m der höchste Gipfel dieses Massivs, präsentiert sich vom Erscheinungsbild her als kleine Ausgabe des Mont Ventoux. Er hat ebenfalls Funkanlagen auf dem Gipfel, und die längliche Kuppe hat die bekannte Kalksteinoptik mit wenig Vegetation.
Details...
2

Die Aiguiers bei St-Saturnin-lès-Apt Bories und alte Wasserbecken

gratis
17,8 km
06:30 h
767 hm
767 hm
Hinweis: Die Aiguiers sind Brutstätten von allerlei Getier. Unbedingt einen Mückenschutz und ausreichend Wasser mitnehmen!
Einkehr: keine Einkehrmöglichkeit unterwegs. Restaurants und Cafés in St-Saturnin-lès-Apt.Wer den Touristentrubel in der "Village des Bories" in Gordes meiden möchte, ist hier bestens aufgehoben. Natur und Kultur, Einsamkeit und Ruhe in den Bergen des Vaucluse.
Details...
3

Le Pont du Gard Kurze Tour zur römischen Aquäduktbrücke

gratis
8,8 km
03:00 h
264 hm
264 hm
Hinweis: Parkplätze am Pont du Gard sind kostenpflichtig. Die gesunde Alternative ist der kurze Marsch von St-Bonnet-du-Gard zum römischen Aquädukt.Einkehr: Am Museum auf der linken Flussseite und "Les Terrasses" auf der rechten.Der Pont du Gard ist eines der am besten erhaltenen römischen Bauwerke in ganz Europa. Der prachtvolle, imposante Bau war Teil einer fast 50 km langen Wasserleitung, mit der Wasser von den Quellen nahe Uzès nach Nîmes transportiert wurde. Drei Jahre lang sollen über 1.000 Menschen an diesem Aquädukt gebaut haben, bis er im 1. Jh.  fertiggestellt war. Er beeindruckt sowohl ästhetisch als auch durch seine technische Umsetzung.
Details...
4

Oppède-le-Vieux Anspruchsvolle Rundtour durch den Petit Luberon

pro
13,8 km
05:30 h
841 hm
841 hm
Hinweis: Ausreichend Wasser mitnehmen.Einkehr: keine Einkehrmöglichkeit unterwegs.Oppède-le-Vieux ist ein unvergessliches Dorf in den Höhenlagen des Luberon-Gebirges. Die Häuser aus dem Mittelalter und der Renaissance, die Kirche aus dem 12. Jahrhundert, die Ruinen des mittelalterlichen Schlosses, die Waschhäuser und Kapellen Saint-Laurent und Saint-Antonin schaffen eine zeitlose Atmosphäre.
5

Fontaine de Vaucluse Das Plateau oberhalb der Touristenströme

pro
13,5 km
04:30 h
654 hm
654 hm
Einkehr: keine Einkehrmöglichkeit unterwegs. Mehrere Bars und Restaurants in Fontaine-de-Vaucluse.In Fontaine-de-Vaucluse entspringt die Sorgue, die größte Quelle Europas. Die Touristen strömen im Sommer massenweise zu einem trüben Wasserloch etwas außerhalb des Ortskernes gelegen. Nur im Frühjahr sprudelt die Sorgue kräftig in ihrem riesigen Quelltopf.
6

Gordes und L´Abbaye de Sénanque Rundweg zum Kloster und zur Pestmauer

pro
18,8 km
06:00 h
616 hm
616 hm
Hinweis: Ausreichend Wasser mitnehmen!Einkehr: Mehrere Restaurants in Gordes, fast am Ende der Tour.Abseits der Hauptverkehrsstraßen liegt in einem malerischen Tal inmitten von Lavendelfeldern die Abtei Sénanque. Die Zisterziensermönche gründeten diesen Ort der Stille bereits im Jahre 1148. Die gesamte Abtei besticht durch ihre schlichte Einfachheit und hat sich inzwischen zu einem Wahrzeichen der Provence entwickelt.
7

Le Grand Luberon Auf Eselswegen hoch hinauf

pro
17,2 km
06:00 h
671 hm
671 hm
Hinweis: Ausreichend Wasser mitnehmen!Einkehr: keine Einkehrmöglichkeit unterwegs.Höchster Berg des Grand Luberon ist der Mourre Nègre mit 1125 m. Alte Eselswege führen auf den langgezogenen Kamm hinauf. Ziel unserer Wanderung ist aber nicht der mit Sendemasten überladene Gipfel des Mourre Nègre, sondern der Kammweg westlich von ihm. Seine markante Erscheinung dient uns lediglich zur Orientierung.
8

Von Vénasque nach Le Beaucet Eigentlich nur was für Maultiere…

pro
8,9 km
03:00 h
452 hm
452 hm
Hinweis: Zum Zeitpunkt der Begehung (Sommer 2017) war ein kleines Stück zu Beginn der Tour wegen eines Hangrutsches auf unbestimmte Zeit gesperrt.Einkehr: keine Einkehrmöglichkeit unterwegs. Mehrere Restaurants in Vénasque.Der befestigte Ort Vénasque liegt oberhalb der Nesque auf einem Felssporn, der auf drei Seiten steil abfällt, während sich der malerische Ort Beaucet unter Felsen versteckt. Die beiden Dörfer sind über alte Maultierpfade verbunden.

KOMPASS Tourenplaner Provence

Keine passende Tour gefunden?
Plane jetzt dein eigenes Abenteuer rund um die Region Provence