Wandern in den Chiemgauer Alpen

Glitzernde Seen, gemütliche Almen und tolle Fernsichten auf das Hügelland der Voralpen – das alles kannst Du beim Wandern im Chiemgau genießen. Als krönender Abschluss Deiner Wanderung in den Chiemgauer Alpen erwartet Dich der Chiemsee mit vielen Möglichkeiten zum Baden und Entspannen. Die Region Chiemgauer Alpen zählt zu den schönsten Alpenlandschaften in Oberbayern, die von sanft geformten Gipfeln geprägt ist.

Die Berge der Gebirgsgruppe liegen in Bayern und in den österreichischen Regionen Tirol und Salzburg. Im Osten schließen sich die Berchtesgadener Alpen an, weiter südlich die Loferer und Leonganger Steinberge und im Westen das Kaisergebirge. Nördlich der Chiemgauer Alpen liegt das Voralpengebiet mit Rosenheim, Traunstein und dem Chiemsee. Vier Flüsse prägen die Region, darunter der Inn, die Mangfall, die Prien und die Tiroler Achen. Hinzu kommen malerische Seen, unter ihnen der größte See Bayerns: der Chiemsee. Das „Bayerische Meer“ ist berühmt für seine Naturkulisse und lockt mit seinen zahlreichen Möglichkeiten für Wassersport und Vogelbeobachtungen.

Wandertouren in den Chiemgauer Alpen

Mit den meist moderaten Wanderungen über bewirtschaftete Almen eignen sich die Chiemgauer Alpen für Bergeinsteiger oder Familien. Die Region bietet aber auch anspruchsvollere Wanderungen: alpine Bergtouren führen auf die Hausberge der Chiemgauer Alpen, die rund um den Chiemsee verteilt sind. Zu den Gipfeln zählen der Hochfelln (1.674 m), der Hochgern (1.582 m) und der Geigelstein (1.808 m). Der höchste Berg im Chiemgau, das Sonntagshorn auf 1.961 Metern, übertrifft sie dabei alle. Beliebt ist auch die Kampenwand (1.669 m) mit dem größten Gipfelkreuz der bayerischen Alpen. Familien und Genießer gelangen mit der Kampenwandbahn bequem in die Höhenlage, um tolle Aussichten und einzigartige Blumenwelten genießen.

Wichtige Ausgangspunkte für die Bergwanderungen sind die Sorte Samerberg, das Prietal bei Aschau, Reit im Winkl, Inzell, Ruhpolding und Bad Reichenall. Von hier aus führen beliebte Bergbahnen und Sessellift, wie die Rauschbergbahn in Ruhpolding oder die Steinplattenbagn in Waidring in die Höhenlagen und verkürzen den Weg nach oben.

Deine Wanderführer in der Region

Touren in der Region Chiemgauer Alpen

1

Steinplatte Ein Erlebnisberg der Extraklasse für Jung und Alt

gratis
15,25 km
05:00 h
780 hm
780 hm

Die Skilifte und -anlagen sind bei dieser Wanderung zwar unübersehbar, aber durch den Holzbohlensteig am Anfang, die schön angelegten Speicherseen und vor allem durch den intereressanten Triassicpark mit seiner fantastischen Aussichtsplattform hat sich die Steinplatte auch im Sommer zu einem richtigen Erlebnisberg gemausert.

Details...
2

Gedererwand Fantastischer Aussichtsberg im Schatten der Kampenwand

gratis
14 km
05:30 h
800 hm
800 hm

Da unterwegs keine Einkehrmöglichkeit besteht, ist es ratsam, ausreichend Proviant und Flüssigkeit mitzunehmen, damit man sich für die fantastische Chiemsee-Aussicht vom Gipfelkreuz auch genügend Zeit lassen kann.

Details...
3

Rudersburg Genussvolle Wanderung mit keckem Gipfelanstieg

gratis
9 km
04:45 h
790 hm
790 hm

Die Rudersburg, genau auf der Landesgrenze zwischen Deutschland und Österreich liegend, schließt das Geigelsteinmassiv nach Südosten ab und zeigt sich als kleine, aber felsige Gipfelgestalt.

Details...
4

Streicher – Zenokopf Die große Inzeller Kienberg-Runde

pro
15 km
06:30 h
1.036 hm
1.036 hm

Wer sich den Verbindungsweg zwischen Zwing und Schmelz und damit 45 Minuten Fußmarsch ersparen will, organisiert sich vorab eine Fahrgelegenheit, plant den Bus mit ein oder deponiert ein Fahrrad.

5

Sonntagshorn Der klassische Anstieg aus dem Heutal

pro
9,5 km
05:30 h
961 hm
961 hm

In Unken zweigen wir mit dem Auto rechts ins ausgeschilderte Heutal ab und fahren die kurvenreiche, teils steile Bergstraße hoch, Kurz vor den Gasthöfen biegt rechts hoch ein Sträßchen zu einem beschilderten Parkplatz ab.

Vom Heutal aus haben wir den höchstgelegenen Ausgangspunkt für eine Besteigung des Sonntagshorns und damit ist dies eben nicht nur der kürzes­te, sondern weil er darüber hinaus kei­nerlei technische Schwierigkeiten bietet, auch der meistbegangene Anstiegsweg auf den höchsten Berg der Chiemgauer Alpen.

6

Rechenbergalm – Jochbergalm Almwandern um den Großen Rechenberg

pro
10,25 km
04:00 h
735 hm
735 hm

Am südlichen Fuß des Hochgern lässt sich eine bequeme Almwanderung durchführen, die mit recht imposanten Aussichten auf die umliegenden Gipfel aufwartet; eindrucksvoll vor allem der Blick hinüber zur Hörndlwand und zum felsigen Gurnwandkopf.

7

Staubfall – Fischbachfall Schattige Talwanderung mit Wasserfallfinale

pro
16,5 km
04:15 h
300 hm
300 hm

Die Wanderung, die leicht ansteigend entlang dem Fischbach verläuft, stellt gleichzeitig einen interessanten Übergang in das österreichische Heutal dar. Der Staubfall befindet sich in einer Scharte des Kammverlaufes vom Dürrnbachhorn zum Sonntagshorn und bildet mit seinen rund 200 Metern Sturzhöhe inmitten einer wildromantischen Gebirgslandschaft ein äu­ßerst spektakuläres Wanderziel. Der Steig ist gut angelegt und gesichert und kann von jedem einigermaßen trittsicheren Wanderer begangen werden.

Schon der Startpunkt in Laub­­au wartet mit einer Attraktion auf. Das Holzknechtmuseum stellt innen und außen mit eindrucksvollen Beispielen die Arbeit mit Holz dar. Auf einem großen Freigelände sind mehrere Holzgebäude errichtet, die die verschiedenen Holzbauweisen de­monstrie­ren; zudem geben alte Werkzeuge und andere Einrichtungen Einblick in vergangene Arbeitsmethoden mit Holz.

8

Obere Hemmersuppenalm Anstieg von Seegatterl über die Nattersbergalm

pro
12,75 km
03:45 h
520 hm
520 hm

Wer die Almrunde über die Hemmersuppenalm gerne mit einer zweiten Einkehrmöglichkeit kombinieren will, der wählt als Ausgangspunkt den großen Parkplatz in Seegatterl bei der Winklmoosbahn.

KOMPASS Tourenplaner Chiemgauer Alpen

Keine passende Tour gefunden?
Plane jetzt dein eigenes Abenteuer rund um die Region Chiemgauer Alpen

Highlights in der Region Chiemgauer Alpen

Predigtstuhlbahn
Nostalgie-Seilbahn, Bergerlebnis, Kulinarik - das gibt´s nur auf dem Predigtstuhl
Predigtstuhlbahn
Die älteste, denkmalgeschützte, im Original erhaltene Seilschwebebahn der Welt, auf 1600 m. Nostalgie, Bergerlebnis und Kulinarik. Wanderwege, traumhafte Fernsicht, feinste Hochgenüsse im Bergrestaurant und urige Gemütlichkeit auf der sonnigen Almhütte Schlegelmulde.