Wandern in den Chiemgauer Alpen

Glitzernde Seen, gemütliche Almen und tolle Fernsichten auf das Hügelland der Voralpen – das alles kannst Du beim Wandern im Chiemgau genießen. Als krönender Abschluss Deiner Wanderung in den Chiemgauer Alpen erwartet Dich der Chiemsee mit vielen Möglichkeiten zum Baden und Entspannen. Die Region Chiemgauer Alpen zählt zu den schönsten Alpenlandschaften in Oberbayern, die von sanft geformten Gipfeln geprägt ist.

Die Berge der Gebirgsgruppe liegen in Bayern und in den österreichischen Regionen Tirol und Salzburg. Im Osten schließen sich die Berchtesgadener Alpen an, weiter südlich die Loferer und Leonganger Steinberge und im Westen das Kaisergebirge. Nördlich der Chiemgauer Alpen liegt das Voralpengebiet mit Rosenheim, Traunstein und dem Chiemsee. Vier Flüsse prägen die Region, darunter der Inn, die Mangfall, die Prien und die Tiroler Achen. Hinzu kommen malerische Seen, unter ihnen der größte See Bayerns: der Chiemsee. Das „Bayerische Meer“ ist berühmt für seine Naturkulisse und lockt mit seinen zahlreichen Möglichkeiten für Wassersport und Vogelbeobachtungen.

Wandertouren in den Chiemgauer Alpen

Mit den meist moderaten Wanderungen über bewirtschaftete Almen eignen sich die Chiemgauer Alpen für Bergeinsteiger oder Familien. Die Region bietet aber auch anspruchsvollere Wanderungen: alpine Bergtouren führen auf die Hausberge der Chiemgauer Alpen, die rund um den Chiemsee verteilt sind. Zu den Gipfeln zählen der Hochfelln (1.674 m), der Hochgern (1.582 m) und der Geigelstein (1.808 m). Der höchste Berg im Chiemgau, das Sonntagshorn auf 1.961 Metern, übertrifft sie dabei alle. Beliebt ist auch die Kampenwand (1.669 m) mit dem größten Gipfelkreuz der bayerischen Alpen. Familien und Genießer gelangen mit der Kampenwandbahn bequem in die Höhenlage, um tolle Aussichten und einzigartige Blumenwelten genießen.

Wichtige Ausgangspunkte für die Bergwanderungen sind die Sorte Samerberg, das Prietal bei Aschau, Reit im Winkl, Inzell, Ruhpolding und Bad Reichenall. Von hier aus führen beliebte Bergbahnen und Sessellift, wie die Rauschbergbahn in Ruhpolding oder die Steinplattenbagn in Waidring in die Höhenlagen und verkürzen den Weg nach oben.

Deine Wanderführer in der Region

Touren in der Region Chiemgauer Alpen

1

Steinplatte Ein Erlebnisberg der Extraklasse für Jung und Alt

gratis
15,25 km
05:00 h
780 hm
780 hm

Die Skilifte und -anlagen sind bei dieser Wanderung zwar unübersehbar, aber durch den Holzbohlensteig am Anfang, die schön angelegten Speicherseen und vor allem durch den intereressanten Triassicpark mit seiner fantastischen Aussichtsplattform hat sich die Steinplatte auch im Sommer zu einem richtigen Erlebnisberg gemausert.

Details...
2

Weitlahnerkopf Familienwanderung mit Gipfelrundschau

gratis
11 km
04:30 h
980 hm
980 hm
Auch wenn der Weit­lahnerkopf für viele nur ei­ne Zwischen­sta­tion auf dem Weg zwischen Kampenwand und Geigelstein ist, so stellt er gerade für Familien ein willkommenes Tourenziel dar, erlaubt er doch schöne Ausblicke nach Norden in die Südseite der Kampenwand und nach Süden zum Geigelstein. Und die im Sattel zwischen den beiden bekannten Chiemgauer Gipfeln gelegenen Dalsenalmen, (von Juni bis Sept. bewirtschaftet), sind willkommene und besonders von Familien mit Kindern – aber auch von Bikern – häufig angestrebte Wanderziele bzw. Etappenstützpunkte.
 
Details...
3

Dürrnbachhorn Aussichtsberg mit kurzem Gipfelzustieg

gratis
7,5 km
03:30 h
624 hm
624 hm
Von der Straße zwischen Ruhpolding und Reit i. W.  – besonders auf Höhe der Seen – zeigt sich die Nordseite des Dürrnbachhorns recht beeindruckend mit jähen Felsabstürzen. Und dennoch ist dieser Gipfel eines der beliebtesten alpinen Familienziele in den Chiemgauer Alpen. Nicht allein seiner hervorragenden Aussicht wegen, sondern weil er eine wesentlich sanftere und mit etlichen Vorteilen ausgestattete Südseite aufzuweisen hat:

Die Winklmoosalm bietet einen hoch gelegenen und ganzjährig bewirtschafteten Ausgangspunkt und der Sessellift zum Dürrnbach­eck verschafft noch zusätzlich eine bequeme Auf- oder Abstiegshilfe.
 
Details...
4

Hochplatte Steile Rundtour von Süden

pro
9,25 km
05:45 h
967 hm
967 hm

Von Südwesten erscheint die Hochplatte als eine sanft geneig­te, fast ebenförmige Pyramide und bietet sich als leicht erreichbares Wanderziel an, wäh­rend auf der südöstlichen Seite durchaus markante Felstürme aus dem Waldrücken hervorstechen. Zwei Wege führen vom Schlechinger Ortsteil Mühlau über die Südseite zum Gipfel und lassen sich zu einer schönen Rundtour verknüpfen.

5

Staubfall – Fischbachfall Schattige Talwanderung mit Wasserfallfinale

pro
16,5 km
04:15 h
300 hm
300 hm

Die Wanderung, die leicht ansteigend entlang dem Fischbach verläuft, stellt gleichzeitig einen interessanten Übergang in das österreichische Heutal dar. Der Staubfall befindet sich in einer Scharte des Kammverlaufes vom Dürrnbachhorn zum Sonntagshorn und bildet mit seinen rund 200 Metern Sturzhöhe inmitten einer wildromantischen Gebirgslandschaft ein äu­ßerst spektakuläres Wanderziel. Der Steig ist gut angelegt und gesichert und kann von jedem einigermaßen trittsicheren Wanderer begangen werden. Schon der Startpunkt in Laub­­au wartet mit einer Attraktion auf. Das Holzknechtmuseum stellt innen und außen mit eindrucksvollen Beispielen die Arbeit mit Holz dar. Auf einem großen Freigelände sind mehrere Holzgebäude errichtet, die die verschiedenen Holzbauweisen de­monstrie­ren; zudem geben alte Werkzeuge und andere Einrichtungen Einblick in vergangene Arbeitsmethoden mit Holz.

6

Hochplatte Auf dem Staffn-Rundwanderweg zur Hochplatte

pro
12 km
06:00 h
1.027 hm
1.027 hm

Die Nordseite der Hochplatte zeigt einen sanften Rücken; über ihn verläuft auch der einfache Gipfelweg. Der Staffn-Rundwanderweg lässt sich hervorragend mit dem unschwierigen Anstieg auf den Hochplattengipfel verbinden. Nutzt man außerdem die Sesselbahn, kann man sich noch zusätzlich Auf- oder Abstiegszeit sparen.

7

Fellhorn Über die Hindenburghütte und das Straubinger Haus

pro
15,25 km
06:00 h
1.051 hm
1.051 hm

Beeindruckend wirkt das Fellhorn von der Tiroler Seite, wo es mit zerfurchten Flanken und gewaltigen Felsabbrüchen ins Tal fällt. Wesentlich sanfter ist die Nordseite gestaltet, die dem Bergwan­derer über das weit ausgedehnte Eggenalmgebiet mehrere Mög­lich­­keiten bietet, sich diesem südlichen Eckpfeiler der Chiemgauer Alpen zu nähern und den aussichtsreichen Gipfel zu erreichen.

8

Streicher – Zenokopf Auf den Spuren der Bergbauknappen

pro
7,5 km
04:30 h
895 hm
895 hm

Ein deutlicher Sattel trennt das Rauschbergmassiv vom Inzeller Kienberg und seinen beiden nahe beieinanderliegenden Hauptgipfeln, Streicher, 1594 m, und Zenokopf, 1603 m. Ein Großteil der Tour verläuft über den ehemaligen "Knappensteig" und weist noch einige wenige Reste des einst hier betriebenen Bergbaus auf.

KOMPASS Tourenplaner Chiemgauer Alpen

Keine passende Tour gefunden?
Plane jetzt dein eigenes Abenteuer rund um die Region Chiemgauer Alpen

Highlights in der Region Chiemgauer Alpen

Predigtstuhlbahn
Nostalgie-Seilbahn, Bergerlebnis, Kulinarik - das gibt´s nur auf dem Predigtstuhl
Predigtstuhlbahn
Die älteste, denkmalgeschützte, im Original erhaltene Seilschwebebahn der Welt, auf 1600 m. Nostalgie, Bergerlebnis und Kulinarik. Wanderwege, traumhafte Fernsicht, feinste Hochgenüsse im Bergrestaurant und urige Gemütlichkeit auf der sonnigen Almhütte Schlegelmulde.