Wandern im Altmühltal

Es müssen nicht immer die Alpen sein: Wer in Bayern nach Herzenslust wandern möchte, der wird ebenso im Altmühltal fündig. Zahlreiche Wanderrouten führen durch idyllische Flusslandschaften, Kalksteinbrüche und entlang malerischer Burgen und Schlösser.

Die Naturschätze des Altmühltals

Das Altmühltal beginnt mit der Altmühlquelle an der Frankenhöhe und endet in Kehlheim an der Donau nahe Regensburg. Es umfasst die Region um Eichstätt im nördlichen Mittelfranken bis nach Oberbayern und gilt als eines der schönsten Wanderregionen in Deutschland. Wacholderhänge, Buchenwälder, Felslandschaften, Burgen und Schlösser – die Naturschätze des Altmühltals lassen sich wunderbar beim Wandern erkunden. Familienfreundliche Wanderwege ermöglichen das Wandern mit Kinderwagen.

Der gleichnamige Naturpark Altmühltal bietet auf seiner Fläche von 2.906 km2 zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern. Die Landschaft des Naturparks ist von einer felsigen Mittelgebirgslandschaft geprägt und zur Hälfte bewaldet. Die Altmühl zieht sich von Westen nach Osten durch den Naturpark und mündet bei Töging bei Dietfurt in den Main-Donau-Kanal.


Die schönsten Wandertouren im Altmühltal

Bei einem Besuch im Altmühltal führt kein Weg an dem Altmühltal-Panoramaweg vorbei: 200 Wanderkilometer erstrecken sich von Gunzenhausen bis nach Kehlheim entlang des Flusslaufes der Altmühl. Sanfte Flussauen, duftende Wachholderheiden und die bizarren Felsformationen der Jura-Kalkfelsen – das sind Naturerlebnisse, die den Wanderer auf den fünfzehn Etappen des beliebten Wanderweges erwarten. Nicht umsonst trägt der Altmühltal-Panoramaweg die Auszeichnungen “Qualitätsweg wanderbares Deutschland” sowie “Top Trail of Germany”. Besonders malerisch sind auch die 16 Rund- oder Schlaufenwege des Panoramaweges, die sich auf zwischen 8 und 29 Kilometern durch die Seitentäler des Altmühltals schlängeln.

Auf den Spuren der Vergangenheit führt der Weg durch die Kalksteinbrüche. Hier gibt es Relikte und Fossilien, die bis zu 150 Millionen Jahre alt sind. Entlang der Felsgruppe „Zwölf Apostel“ bei Solnhofen und vorbei an den Fossiliensteinbrüchen informieren Museen über die Kultur und Geschichte des Altmühltals.

Reizvoll für Pilger ist auch der Teilabschnitt des Jakobswegs bis nach Santiago de Compostela, der im Altmühltal auf 160 Kilometern von Regensburg nach Donauwörth führt. Typischerweise ist der Weg mit einer Jakobsmuschel ausgezeichnet und bietet Pilgern eine Vielzahl von Wallfahrtskirchen und Sehenswürdigkeiten.

KOMPASS Tourenplaner Altmühltal

Keine passende Tour gefunden?
Plane jetzt dein eigenes Abenteuer rund um die Region Altmühltal

gratis

Highlights in der Region Altmühltal