Club Mitglider sehen mehr

Skitourenkarte Karwendel

Das Karwendel ist ein Paradies für Skitourengehen und bietet interessante Routen mit tollen Ausblicken auf die Berge für Anfänger und Fortgeschrittene. Ideale Bedingungen zum Skitourengehen bietet das Karwendel-Gebirge in den Alpen. Es liegt zum Großteil in Tirol, nur rund ein Fünftel gehört zu Bayern und es ist von München aus gut zu erreichen. Familien mit Kindern fühlen sich vor allem im Skigebiet rund um den Kranzberg wohl. Am Kellerjoch bei Schwaz genießt ihr sagenhafte Ausblicke auf die Berge. Dammkar dagegen bietet die längste Route in Deutschland. Die schönsten Ausblicke gibt es hoch oben. Hier wartet ein Netz an alpinen Skitouren auf euch. Gute Standorte für Touren im Karwendel sind Mittenwald, Achensee, Krün und Wallgau.

Skitouren Lehrpfad am Kranzberg

Wer gerade erst anfängt mit dem Skitourengehen, begibt sich auf den Skitourenlehrpfad am Kranzberg auf dem Mittenwalder Hausberg. Die 3,7 Kilometer lange K2 Kranzbergroute mit 450 Höhenmetern passiert zwölf Hinweis- und Informationstafeln mit Tipps zum Spitzkehren-Gehen oder dem richtigen Verhalten auf einer Skitourenroute. Für das leibliche Wohl sorgen zwei Berggasthöfe.

Alpine Touren mit grandiosen Aussichten

Erfahrene Skitourengeher finden im Karwendel attraktive alpine Skitouren vor. Schon nach einer kurzen Anreise, genießt ihr die wunderbare verschneite Bergwelt und rasante Abfahrten im Tiefschnee. Geführte Touren und Kurse bieten Bergschulen sowie Ausrüstungsverleih. Immer mit dabei ist eine Skitourenkarte mit Skitouren, Loipen, Park- und Einkehrmöglichkeiten.

Auf den Feldernkopf in Mittenwald

Im Winterurlaub in Krün, Mittenwald und Wallgau führt kein Weg an einer Skitour auf den 2.071 Meter hohen Feldernkopf vorbei. Hier genießt ihr bei lockerem Pulverschnee die herrliche Bergwelt des Karwendels. Danach geht es in rasanter Abfahrt durch freies Gelände ins Tal. Für die sorgfältige Planung der Tour ist eine Skitourenkarte unerlässlich. Witterungsabhängig ist die Tour von Dezember bis April gut zu gehen.

Tour zur Rofanhütte

Ein Ziel, das sich wirklich lohnt ist die Rofanspitze in Tirol. Die Skitour zur Rofanspitze ist vor allem im Frühling empfehlenswert. Sie beginnt bei der Erfurter Hütte auf 1.831 Meter, die ihr gut mit dem Lift erreicht. Von da ab geht es bergauf bis zum Gipfel. Anschließend lockt eine lange Abfahrt hinab ins Inntal. Der Aufstieg dauert rund zwei Stunden mit 500 Höhenmetern Unterschied und dreieinhalb Kilometer Länge.

Dammkar – Herausforderung für Profis

Skitourengeher sind von der mittelschweren Dammkar-Tour wie magisch angezogen. Sie ist von München gut über die A95 zu erreichen. Ausgehend vom Parkplatz Raineck beträgt die Aufstiegszeit drei Stunden, die Distanz 4,8 Kilometer mit rund 1.120 Höhenmetern.

Das Karwendelgebirge ist ein Paradies für Skitouren und bietet Touren für jeden Geschmack. Mit einer Skitourenkarte im Gepäck entdeckt ihr die schönsten Touren in der Region.

 

Weitere Infos zur Region:

Das Karwendelgebirge ist Teil der Nördlichen Kalkalpen und erstreckt sich mit rund 900 km² größtenteils über die Landesfläche Tirols, der kleinere Teil liegt in Bayern. Das Karwendel liegt zwischen dem Wettersteingebirge und dem Seefelder Sattel im Westen und dem Achensee im Osten. Im Süden grenzt es an das Inntal und ...  weiterlesen