Madeira – Die Blumeninsel im Atlantik

Madeira ist eine portugiesische Insel, die knapp 1000 km südwestlich von Lissabon im atlantischen Ozean liegt und etwas mehr als 700 km vom Westen der marokkanischen Küste entfernt ist. Gigantische Berge vulkanischen Ursprungs, glasklares Meerwasser, mächtige Wasserfälle, die hunderte Meter in die Tiefe stürzen, eine prächtige Vegetation und die faszinierende Flora und Fauna machen Madeira zu einem einzigen Highlight. Im Norden der Insel regnen sich die durch die Passatwinde herangetragenen Wolken an den steilen Berghängen ab und sorgen durch die Feuchtigkeit für ein ständiges Blühen und Grünen. Subtropisches Klima herrscht im Süden. Durchschnittstemperaturen zwischen 19° C in den Wintermonaten und 25° C im Hochsommer machen Madeira zur „Insel des ewigen Frühlings".

Wer nach Madeira reist, wird keine Langeweile haben. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Schönheiten dieser Insel in einem Aktivurlaub zu erkunden und zu genießen. Wassersportler, Golfer und Mountainbiker kommen genauso auf ihre Kosten wie Wanderer, Kletterer oder Taucher. Wer Wale beobachten möchte - hier kann er auch das. Eine ganz besondere Attraktion ist eine Wanderung auf den Esplanadas: Schmale Wanderwege die entlang des in den Fels gehauenen offenen Kanal- oder Bewässerungssystems, den Levadas, 2150 km über die gesamte Insel führen. Hier kann man im übertragenen Sinne selbst mit dem vielen Regenwasser vom Norden der Insel in den sonnigen Süden "fließen". Die legendäre Fahrt in einem Korbschlitten von Monte bis in die Inselhauptstadt Funchal gehört zu den einzigartigen Erlebnissen, die man nur auf Madeira haben kann, wenngleich sich ansonsten der Skisport doch eher auf das Wasser-Ski-Fahren beschränkt. Dafür kann man in Porto Moniz in einem der Lava-Schwimmbäder den Atlantik als Swimmingpool nutzen. Wenn man ein Badeparadies mit Sandstränden sucht, findet man dies auf der Nachbarinsel Porto Santo.

Madeira ist auch ein Geheimtipp für Gourmets. Einfache, aber toll gewürzte Gerichte mit frischen Zutaten gehören für die Insulaner zur Lebensfreude, mit der sie ihre Gäste gerne anstecken. Ein mit Meersalz und Lorbeer gewürzter gegrillter Fleischspieß, die berühmte Espetada, fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte oder ein schmackhafter Eintopf lassen kaum kulinarische Wünsche offen. Ein Restaurant, das diese traditionellen Gerichte serviert findet man selbst in den abgelegensten Bergdörfern. Vielleicht hat man sogar die Möglichkeit den Schwarzen Degenfisch, Espada genannt, als madeirische Spezialität zu probieren. Dieser Fisch kommt ansonsten nur in japanischen Gewässern vor. Wer eine der schönsten Inseln dieser Welt kennen lernen möchte, muss Madeira besuchen.

Empfohlene Wanderungen und Radtouren in Madeira

Tour km h
Madeira - Ribeiro Frio Balcoes 2,600:47
ribeira frio 10,1903:16
levada dos balcoes 59,0422:57
Frio 6,88-
5915 - Tour 16 6,51-
5915 - Tour 14 10,14-
5915 - Tour 16 6,51-
5915 - Tour 15 2,5-
5915 - Tour 14 10,14-
5915 - Tour 15 2,5-
5915 - Tour 14 10,14-
Weitere Touren anzeigen