Mallorca – ein Paradies zum Wandern

Mallorca – „die größere Insel“ gehört zur Gruppe der Balearen und zeigt auf einer Fläche von 3642 km² eine enorme Landschaftsvielfalt. Zwischen schroffen Gebirgszügen und der fruchtbaren Zentralebene, bekannten oder verborgenen Sandstränden und imposanten felsigen Küstenabschnitten – so präsentiert sich die Mittelmeerinsel als eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen Europas.

Die Insel Mallorca verbindet Feierlaune mit Luxus, Exotik und Sehnsucht. So kommen jährlich sowohl Pauschaltouristen, welche sich tagsüber an einem der vielen Strände von den nächtlichen Partyeskapaden erholen als auch Naturliebhaber, Wanderbegeisterte und Aktiv-Urlauber auf das abwechslungsreiche Mallorca. Selten hat man derart ausgeprägte Parallelwelten – man könnte behaupten die Insel ist ein Chamäleon, welches sich seiner Umgebung und den Wünschen seiner Besucher anpasst.

Denn abseits vom Partytrubel bietet Mallorca ein Wanderparadies und Naturschauspiel der ganz besonderen Sorte. Ohne große Mühen kann man auf einfachen und mittelschweren Touren stattliche Landgüter, prähistorische Bauten, Einsiedlerhöhlen und „heilige Berge“ bestaunen. Es riecht nach Kiefern und Orangengärten und der Duft von frischem Olivenöl und köstlichem Wein liegt einem auf der Zunge. Aber auch längere und anspruchsvolle Touren, etwa der Abstieg in eine der tiefsten und engsten Schluchten des Mittelmeerraums, vervollständigen das Angebot. Mit dem Blick über das tiefe Blau des Meeres scheint die Zeit hier still zu stehen.

Und wem die Abgeschiedenheit und Ruhe die lang ersehnte Erholung schenkt, der kann sich in der Einsamkeit des Bergs Puig de Maria die Serpentinenstraße hinauf begeben und in einem alten Kloster katalanische Köstlichkeiten genießen und einmal als Nonne oder Mönch nächtigen.

Fast die Hälfte der 550 km langen Küste Mallorcas steht unter Naturschutz, womit eine Erkundungstour unter Wasser fast verpflichtend ist. Am Cap de Tramuntana an der Nordspitze der Dracheninsel lassen sich im Sommer mit etwas Glück sogar Delfine und Schildkröten bestaunen. Das große Gebirge Mallorcas – die Serra de Tramuntana im Westen der Insel, bietet die bekanntesten Tourenziele mit dem erschlossenen Tal von Sóller am Nordende.

Und selbst die cuina mallorquina – die Küche auf Mallorca, vereint viele verschiedene Geschmäcker: Simpel und deftig, mit dem Einfluss der Küste oder ländlich-bäuerlich – die Inselküche lebt von frischen Zutaten und einer Sorgfalt in deren Zubereitung.

Als Start in den Tag lässt man sich vom Regenbogenspiel in der Kathedrale von Palma de Mallorca faszinieren. Das am Vormittag durch das 1000 farbige Glas fallende Licht verwandelt den Dom in ein Lichtspielhaus, das Bänke, Säulen und Fliesen bunt einfärbt.

Naturliebhaber, Kulturbegeisterte und Sonnenhungrige – Mallorca ist ein Fest, das es zu feiern gilt.

Empfohlene Wanderungen und Radtouren in Mallorca

Tour km h
Sineu Llubi Muro Can P. 27,46 -
Zur Ermita de Bonany 5,2 03:00
K_StMaria_Orient75km 76,02 -
Alaro ?l\'Hermitage 6,76 01:41
28-Bonany-317m 8,19 -
Zum Castell d’Alaró • 821 m 13 03:45
Zum Refugi des Tossals Verds |GR-221| 18 04:30
Auf den "Hexenberg" • 358 m 6,5 02:30
Castell d\'Alaró (Alaró, Spanien) - Tossals Verds (Escorca, Spanien) 12,89 -
Auf den Puig de N'Ali • 1038 m 6 03:15
18-Catillo-de-Alarò 10,47 -
Weitere Touren anzeigen
Jetzt Premium Mitglied werden und Zugriff auf alle Inhalte sichern mehr Informationen