Club Mitglider sehen mehr

Skitourenkarte Bayerischer Wald

Für alle Skitourengeher, denen die Alpen zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, gibt es mit dem Bayerischen Wald eine tolle Alternative, die auch erfahrene Skitourengeher zu schätzen wissen. Herausfordernde Skitouren in einer wunderschönen Landschaft bietet das imposante Mittelgebirge im Osten Bayerns. Auch wenn die Gipfel des Bayerischen Waldes nicht so hoch und majestätisch sind, wie die in den Alpen, Skitouren im Bayerischen Wald machen trotzdem Spaß. Die ursprüngliche Natur und die nahezu unberührte Winterlandschaft in weiten Teilen des Bayerischen Waldes lassen häufig eine unvergleichliche romantische Atmosphäre aufkommen, die man in nur wenigen Skitourenrevieren in dieser Form findet.

Durch die eher geringe Höhenlage des Bayerischen Waldes ist man in dieser Region aber auch sicherer vor Lawinen, die hier nicht so häufig auftreten, wie in höher gelegenen Skitourengebieten. Aber auch wenn die Lawinengefahr geringer als anderswo ist, sollte man Skitouren im Bayerischen Wald nicht unterschätzen und immer eine gute Ausrüstung inklusive Skitourenkarten bei sich haben.

Der Große Osser – eine interessante Skitour mit einer tollen Abfahrt

Eine der schönsten Skitouren im Bayerischen Wald führt auf den 1.293 Meter hohen Großen Osser. Von der Ortschaft Lambach aus folgt man zuerst der Loipe, bevor man direkt in den Wald abbiegt. Durch einen märchenhaften Winterwald erfolgt dann der weitere Aufstieg bis zu einem nur noch leicht bewaldeten Plateau, von dem aus es dann über leichte Felsabsätze hinauf zum Gipfel geht. Die dann folgende Abfahrt, die durchaus anspruchsvoll ist, erfolgt auf dem gleichen Weg wie der Aufstieg. Für diese reizvolle Skitour, auf der man 600 Höhenmeter und eine Entfernung von fünf Kilometern überwindet, sollte man etwas mehr als zwei Stunden einplanen.

Der Große Arber – die höchste Herausforderung im Bayerischen Wald

Die Skitour auf den Großen Arber ist für ambitionierte Skitourengeher Pflicht, wenn sie im Bayerischen Wald unterwegs sind. Die schon etwas anspruchsvollere Skitour auf den Großen Arber sollte man nur in Angriff nehmen, wenn man schon über etwas Erfahrung mit Skitouren verfügt und auch eine umfassende Ausrüstung besitzt, sowie mit dem Umgang mit Skitourenkarten vertraut ist. Von Oberlohwies in der Nähe von Bodenmais startet die Tour auf den Großen Arber, die einen schon nach einem kurzen Aufstieg auf eine idyllische Hochalm führt, auf der man hervorragend eine Rast einlegen kann und von der man einen wunderschönen Panoramablick hat. Weiter geht immer den Angaben der Skitourenkarte folgend, über die Westflanke des Großen Arber zum 1.456 Meter hohen Gipfel des Berges, der auch der höchste Gipfel des Bayerischen Waldes ist.

Der Dreisessel – Landschaftsgenuss pur

Eine der landschaftlich schönsten Touren im Bayerischen Wald führt auf den imposant geformten Dreisessel am südlichen Rand des Bayerischen Waldes. Tolle Ausblicke, romantische Wälder und sehr sehenswerte Felsformationen prägen diese eher leichte Tour.

 

Weitere Infos zur Region:

Der Bayerische Wald gehört zum Böhmer Wald, der sich entlang der deutsch-tschechischen Grenze bis nach Österreich erstreckt. Mit seinen Erhebungen von rund 1.450 m zählt er zu den Mittelgebirgen. Der "Nationalpark Bayerischer Wald" bildet zusammen mit dem tschechischen "Nationalpark Šumava" eines der größten Waldgebiete in Mitteleuropa. Da die Parkverwaltungen nicht ...  weiterlesen