Venetien

Von den Gipfeln der Dolomiten bei Cortina d´Ampezzo im Norden bis an den seinen Weg in die Adria suchenden Po im Süden sowie vom östliche Ufer des Gardasees bis an die Küste der Adria erstreckt sich die Region Venetien. Neben ihrer Hauptstadt Venedig, die den Beinamen „Königin der Adria" trägt, zählen Verona, Padua und Treviso zu ihren bekanntesten Städten. Das südlich einer Linie zwischen Treviso und Verona liegende Tiefland ist vom Wein- und Getreideanbau gekennzeichnet, besitzt jedoch auch einige vor allem in den letzten Jahrzehnten entstandene Industriezentren.

Touristischer Schwerpunkte Venetiens ist zweifellos Venedig. Aber auch Padua, dessen Altstadt zum Weltkulturerbe zählt, Malcesine, Garda und Peschiera am Gardasee und der Dolomitenort Cortina d´Ampezzo verhelfen der Region zum ersten Platz unter den italienischen Touristenregionen.
Während sich Venedig mit seinen berühmten Palästen, dem Canale Grande, der Rialtobrücke und dem Markusplatz in der Saison von Touristenströmen regelrecht übervölkert zeigt, laden andere Städte zu einem eher beschaulichen Stadtbummel ein. Dabei sind Sehenswürdigkeiten zu erkunden wie der Botanische Garten in Padua, der als ältester seiner Art in der Welt gilt, die zahlreichen Sakralbauten in Verona oder die Palladianischen Villen in Vicenza.

Neben den architektonischen Höhepunkten hat Venetien aber auch landschaftlich eine Menge zu bieten. So stellt sich das im Norden liegende Gebiet der Dolomiten sowohl als ein beliebtes Wander- und Klettergebiet dar, in dem im Winter der alpine Skisport zuhause ist und wo Cortina als ein bekanntes Zentrum der Freerider gilt.
Am Ostufer des Gardasees kommen Wanderer, Kletterer und Paragleiter rund um das Massiv des Monte Baldo zu ihrem Recht, während die weiter südlich liegenden touristischen Hochburgen ihren größten Zuspruch durch Badegäste und auch Segler finden.

Als kleiner Geheimtipp gelten die organisierten Ausflüge auf traditionellen Booten aus Holz oder moderneren Ausführungen aus Metall, die in der Saison regelmäßig auf dem Bretakanal zwischen Padua und Venedig stattfinden. Reiseführer erläutern dabei die Geschichte dieser Region, ihre Kunst und Kultur, während die Ausflugsboote von Zeit zu Zeit vor einer der an den Ufern thronenden prächtigen Villen ihre Fahrt verlangsamen.
Ähnliche Fahrten finden auch auf den landschaftlich beeindruckenden Strecken zwischen Padua und Selvazzano beziehungsweise Padua und Monselice statt.

Empfohlene Wanderungen und Radtouren in Venetien

Tour km h
venedig müchen 3.0 657,5-
Venidig-München 4.0 670,5-
Venedig (Italien) - Triest (Italien) 164,7240:51
Alpenquerung IBK-VEN direkt 307,4-
Punta Sabbioni-Jesolo zurück 63,0515:38
Murano (Venedig, Italien) - Caorle (Italien) 58,4914:30
linea 12 0,3200:01
Venezia (Italien) - Rovigo (Italien) 88,321:54
ca' savio _ S. Antonio 33,37-
daniele 7,3601:11
casavio 3,8300:47
Weitere Touren anzeigen

Empfohlene Locations