Innsbruck und seine Umgebung

Von Westen nach Osten verläuft das Inntal, vom gleichnamigen Fluss durchflossen, der noch in alten Zeiten für Schiffe und Flöße befahrbar war. Gegen Norden von den eindrucksvollen Kalkalpen, der Nordkette und dem Karwendelgebirge, im Süden von den sanft ansteigenden dunklen Bergen der Zentralalpen begrenzt, liegt das weite Inntalbecken. Berühmt durch seine herrliche Lage mitten in den Alpen, beliebt als Wintersportzentrum und Ausgangspunkt schöner Bergwanderungen und anderer Outdoor Aktivitäten, weltbekannt durch die Olympischen Winterspiele 1964 und 1976, ist die Stadt Innsbruck mit ihren umliegenden Dörfern heute Ziel zahlreicher Gäste aus nah und fern.

Viele Mountainbike- und Downhillstrecken –ob an der Nordkette oder am LanserKöpfl – und über 40 Lauf- und Walkingrouten, beispielsweise in Lans und Igls, führen direkt durchs Innsbrucker Stadtgebiet und seine Umgebung. Das Wanderherz erfreut sich an Laternenwanderungen, Fußmärschen auf Naturlehrpfaden, Sonnenaufgangswanderungen oder typischen Bergtouren. Ob auf dem Adlerweg, dem Götheweg, dem Zirbenweg, dem Innsbrucker Almenweg oder auf Teilen des Jakobswegs – Frühaufsteher und Wanderer werden eine Natur- und Tierwelt vorfinden, die sich aus den stadtnahen Bereichen in die Bergwelt zurückgezogen hat. Und was wäre Wandern ohne eine gemütliche Einkehr: alpine Gasthäuser, Hütten und Almen, wie die Arzler Alm, die Höttinger Alm, die Seegrube, das Patscherkofelhaus oder das Birgitzköpflhaus – um nur einige Beispiele zu nennen, säumen die Umgebung Innsbrucks. Juckt es einen mehr unter den Fingern, als dass einen die Füße weit tragen, macht man einfach einen Ausflug in eines der umliegenden Klettergebiete: Der Klettergarten am Birgitzköpflhaus, das Klettergebiet in der Ehnbachklamm oder der Innsbrucker- und der Kaiser-Max-Klettersteig bieten Touren in jedem Schwierigkeitsgrad.

Ist der Winter hereingebrochen, locken Skigebiete wie die Axamer Lizum, die Patscherkofelbahnen, die Glungezerbahnen, die Muttereralm oder die Nordkettenbahnen zahlreiche Schneeverrückte ins Land. Wer am Hafelekar auf 2269 m angekommen ist, kann sowohl auf die Stadt Innsbruck als auch auf die unberührte Landschaft des Alpenpark Karwendel blicken. Dabei wirkt die Nordkette wie eine Grenze zwischen dem Berg und der Stadt. Sind die Lifte nachts geschlossen oder will man tagsüber abseits vom Trubel seine Spuren ziehen, hat man mit zahlreichen Skirouten in der Umgebung die Qual der Wahl: auf die Nockspitze, das Hoadl Haus oder in der Wattener Lizum, auch hier findet jeder Konditionszustand sein Ziel. Und will man sich mit den Profis beim Mountainbiken, Skialpin, Skitourengehen und beim Downhill messen, kann man im Frühling im Team von vier beim „Nordkette Quartett“ teilnehmen.

Empfohlene Wanderungen und Radtouren in Innsbruck und Umgebung

Tour km h
2017: vanaf luchthaven naar Fulpmes 17,4604:20
Pfortzheimer 29,5207:19
Innsbruck - Gardasee 337,31-
Innsbruck - Gardasee 337,31-
STANGENSTEIG 11,0402:44
Birga Runde 8,12-
saar 31,9144:48
Ganalm 24,2806:01
Arzler alm trail 15,5403:51
Arzler alm trail 15,5403:51
Hofwald Hüttenwanderweg Innsbruck 14,0203:29
Weitere Touren anzeigen

Empfohlene Locations

Empfohlene Produkte