Wanderkarte Kleinwalsertal

Das Kleinwalsertal gehört zu Österreich, während die Allgäuer Region Oberstdorf auf deutschem Gebiet liegt. Die Gegend ist ein ganzjähriges Urlaubsparadies, wobei vor allem im Sommer das Wandern im Mittelpunkt der touristischen Aktivitäten steht. Das Kleinwalsertal ist für alle Altersklassen geeignet und bietet einfache Touren ebenso wie anspruchsvolle Aufstiege auf die Gipfel der Zweitausender. Mit einer geeigneten Wanderkarte finden sich die richtigen Touren und die zahlreichen Hütten, an denen es sich schön und günstig einkehren und gegebenenfalls auch übernachten lässt.

Bergbahnen erleichtern den Aufstieg

Insgesamt acht Bergbahnen führen zu den schönsten Gipfeln der Region und ermöglichen damit auch weniger sportlichen Wanderern herrliche Ausblicke über die Allgäuer Alpen. Viele der Bergbahnen sind sogar kostenlos, falls die Touristen im Besitz einer entsprechenden Karte für die Region Oberstdorf-Kleinwalsertal sind. Auf den KOMPASS-Wanderkarten sind auch immer die Bergbahnen eingezeichnet, die etwa von Hirschegg aus in luftige Höhen führen.

Gesund wandern: das Vitalwegenetz

Das Vitalwegenetz Walser/Omgang auf der österreichischen Seite des Kleinwalsertals ist speziell für Senioren und weniger geübte Wanderer angelegt worden. Höhenwege mit nur einfachen An- und Abstiegen, gesäumt von einem dichten Netz von Hütten und stets erreichbar mit der Bergbahn können so herrliche Ausblicke genossen werden, ohne sportliche Höchstleistungen vollbringen zu müssen. Auch das Vitalwegenetz ist meist in den Wanderkarten für die Region gekennzeichnet.

Der Lauf des Lebens

Eine besonders schöne und dennoch einfache Wanderung für den Sommer ist der Lauf des Lebens. Gewandert wird entlang des Schwarzwasserbachs in wundervoller Umgebung. Sicher ist der Lauf des Lebens eine der erholsamsten Strecken im Kleinwalsertal. Er ist Teil des Routennetzes Walser/Omgang und auf jeder guten Wanderkarte verzeichnet. Die Breitachklammm auf der deutschen Seite ist die größte deutsche Felsschlucht mit Wildwasser. Wer hier wandern möchte, sollte auf jeden Fall rutschfestes Schuhwerk tragen, was generell für Wanderungen in den Bergen gilt. Ansonsten ist die Wanderung mit ihren spektakulären Pfaden am Fluss einfach und dennoch atemberaubend. Einbrechender Regen kann unangenehm werden, daher sollte nur bei entsprechend gutem Wetter gewandert werden. Fünf sogenannte GenussHütten säumen die Wege des Kleinwalsertals. Wandern soll hier zu einem Genusserlebnis mit kulinarischen Köstlichkeiten an besonders schönen Aussichtspunkten werden. Die GenussHütten liegen entlang einfach zu begehender Wege, damit die Wanderungen zu den Hütten auch für weniger geübte Urlauber ein besonderes Erlebnis wird. Die Ortswanderung rund um Riezlern soll hier exemplarisch für die vielen unterschiedlich langen Rundwanderwege im Kleinwalsertal genannt werden. Eine Wanderkarte hilft dabei, Ortschaften auszumachen, die Rundwanderwege jeden Schwierigkeitsgrades in dieser einzigartigen Landschaft anbieten.