Fichtelberg-Runde - Wandertour

Vom Fichtelsee zum Besucherbergwerk Gleißinger Fels

10,5 km
03:00 h
245 hm
245 hm
Start | Fichtelberg, Parkplatz beim Camping Fichtelsee, Fichtelseestraße [GPS: UTM Zone 32 x: 704.470 m y: 5.544.340 m]
Charakter | Wiesen-, Wald- und Forstwege, schmale Pfade und kürzere Asphaltabschnitte
Walter Theil

Tourenverlauf

Tourenbeschreibung

​Vom Parkplatz in Fichtelberg 01 beim Campingplatz Fichtelsee gehen wir auf dem Kiesweg zum See hinab und rechts, am Hotel-Steg 02 vorbei, durch hochstämmigen Wald, in dem vereinzelte große Felsblöcke liegen, am Ufer entlang. Am Seeende folgen wir dem Rundweg-2-Schild, überqueren ein Asphaltsträßchen und wandern weiter durch Wald. Bei den Ferienhäusern halten wir uns links und gelangen zum geländergesicherten Felsausguck "Lug ins Land" 03 , kurz darauf passieren wir die Sitzbank vor den "Sachsenruh"-Felsen, treffen auf einen Wiesenpfad und wandern nach links, an einem Tennisplatz vorbei zur Autostraße.Wir folgen ihr ein paar Meter rechts, überqueren sie beim Willkommensschild Fichtelberg und gehen mit der "2" auf schmalem Waldpfad leicht berg­ab. Über einen Kiesweg hinüber und mit dem von rechts einmündenden Kiessträßchen nach links, leicht berg­ab. In einer Linkskurve verlassen wir den Kiesweg wieder auf einem Waldpfad nach rechts, treten aus dem Wald und erreichen einen gekiesten Fahrweg, der uns nach rechts leitet und 50 m später in Asphalt übergeht. Ein paar Minuten später sind wir beim Automuseum 04 . Auf dem Naglerweg gelangen wir leicht ansteigend zum Max-Reger-Platz.Entlang der Autostraße überqueren wir die Waldnaab und schwenken direkt hinter einer Tankstelle und einem Parkplatz nach rechts (Mark. "2"/Bocksgrabenweg) in den ansteigenden, asphaltierten Heinz-Herolz-Weg. Wir verlassen das Sträßchen über steile Stufen nach links hoch in den Wald ("2", blaues Kreuz). Nach den ersten steilen Metern halten wir uns links, passieren einen kleinen Pavillon und wandern auf breitem Weg, der allmählich schmäler wird, durch zunächst bewaldetes Gelände, das dann in offenes Wiesengelände übergeht.Linkshaltend, an einem Bachlauf entlang, kommen wir zu Häuser und auf Asphalt. Vorbei am Gasthof Schönblick 05 bringt uns die Gustav-Leutelt-Straße leicht abwärts zur Vorfahrtsstraße hinab, vor der wir rechts in den Schmiererweg abknicken und zuerst auf Asphalt, dann, nach dem letzten Haus, auf einem Waldweg zur Autostraße hochwandern. Links, nur wenige Meter entfernt, liegt das Besucherbergwerk Gleißinger Fels 06 .Wir halten uns rechts, gehen entlang der Straße leicht bergauf und biegen beim Bergwachthaus 07 links ab. Auf dem Asphaltsträßchen geht es unterhalb der Skirolleranlage vorbei (hier endet der Asphalt), unter einem Skilift hindurch zur Bleaml Alm 08 . Hinter dem Wirtshaus führt uns ein Pfad leicht bergab in den Wald.Informationstafeln zu Gesteins­arten (Gneis, Phyllit) begleiten unseren breiter werdenden Weg, der einen großen Rechtsschwenk macht und uns zu Häuser bringt, vor denen wir links, zunächst etwas steiler, hochgehen. Oben geht es nochmals links zum Wald­rand und in den Wald hinein, dann folgen wir rechts der Markierung 2 in Richtung Fichtelsee.Wir überqueren leicht abwärts gehend die Autostraße und gelangen zum Fichtelmoor 09 . Rechts führt die "2", am Steg über den Fichteldamm 10 vorbei zum Ausgangspunkt am Campingplatz in Fichtelberg 01 zurück....

Deine Ansprüche sind höher und du hast ein Auge fürs Detail?
Als KOMPASS PRO erhälst du vollen Zugriff auf individuelle Tourentexte, Höhenprofile, GPS-Daten und alle mit der Tour verbundenen Highlights.

1 Monat
4,99 €
Jetzt bestellen
3 Monate
9,99 €
Jetzt bestellen
1 Jahr
19,99 €
Jetzt bestellen
©  KOMPASS-Karten
Wir brauchen deine Expertise!
Wir wollen KOMPASS Pro für Dich verbessern. Und wer kann uns besser sagen, was wir ändern müssen, als Du selbst?