• Schluchseer Jägersteig
  • Schluchseer Jägersteig

Schluchseer Jägersteig - Wandertour

Auf hohen Pfaden über dem Schluchsee

11,75 km
04:00 h
287 hm
287 hm
Start | Wanderparkplatz Im Wolfsgrund, Schluchsee UTM Zone 32 x: 438.090 m y: 5.296.720
Charakter | Breite Landwirtschaftswege und schmalere Waldpfade, Gipfelbereich am Bildstein etwas steiler und felsig, zum Schluss schöner Uferweg.
Walter Theil

Tourenverlauf

Tourenbeschreibung

​Vom Parkplatz Wolfsgrund 01 gehen wir durch die Straßenunterführung, halten uns links und folgen dem Kiesweg. Wenige Meter nach Überqueren der Autostraße stoßen wir rechts auf das große Eingangsportal 02 zum Jägersteig.Ein schmaler Pfad führt an einer Buschreihe entlang zum Wald, rechts oben ist der Riesenbühlturm über den Baumwipfeln zu erkennen. Wir überqueren einen kleinen Bach und betreten dichten Wald. Nach einer Lichtung und einem kreuzenden Forstweg steigen wir leicht an, der Weg wird schmäler, wurzeliger und kehrenreicher. Wir stoßen auf eine breite Kiesstraße, folgen dem Oberen Stutzweg (Jägersteig-Mark.) leicht ansteigend nach rechts und knicken wenig später bei der Stutzhütte 03 erneut rechts ab in einen schmalen Waldpfad. Hinter der Hütte geht es in Linkskehren weiter durch den Wald hoch, vorbei an einer Aussichtsstelle mit Blick zum Schluchsee (Hanselefelsen 04 ), und wieder zu einer kreuzenden Forststraße, der wir links folgen.In leichtem Auf und Ab folgen wir den Jägersteig-Markierungen, kreuzen mehrfach Forststraßen und treffen auf Grenzsteine und ein Infoschild zum Dreiländereck (hier verläuft der Jägersteig auf der Grenze zwischen Staatswald und Fürstenbergischem Waldbesitz). Wir passieren weitere Infotafeln, haben die Möglichkeit nach links einen kurzen Schlenker über einen neuen Pirschpfad zu machen.Leicht abwärts gelangen wir zur Pos. Am Winterwald und stoßen auf den kreuzenden Schluchtensteig. Wir steigen nach links zunächst etwas steiler an, kommen zur Pos. Am Bildstein und gehen die wenigen Meter hoch zum aussichtsreichen Bildsteingipfel 05 , zuletzt über Steinstufen. Wieder zurück zur Verzweigung und rechts auf schmalem, kehrenreichen Pfad, teils etwas steiler, schlängeln wir uns den Waldhang hinab, etwas unterhalb des Gipfels passieren wir noch eine herrliche Aussichtsstelle mit Tisch und Aussichtsliegen.Eine scharfe Linkskehre folgt, rechts eine Abzweigung zum Windgfällweiher, der Weg wird lichter und auch gerölliger und bringt uns stetig bergabführend zur Pos. Bildsteinweg. Wir bleiben geradeaus, wandern weiter abwärts zur bereits sichtbaren Eisenbahnunterführung und unter der B500 hindurch nach Unteraha 06 zur Pos. Aha-Auerhahn.Hier schwenken wir links in den flachen Seerundweg ein, dem wir bis zur Amalienruhe 07 folgen. Da der am Wasser entlang führende Weg neu gemacht wird, nehmen wir links den breiten Seeweg, der uns an den Gleisen entlang zu einer Holztreppe bringt, über die wir die Bahn überqueren. Auf der Straße Im Wolfsgrund wandern wir zurück zum Ausgangspunkt....

Deine Ansprüche sind höher und du hast ein Auge fürs Detail?
Als KOMPASS PRO erhälst du vollen Zugriff auf individuelle Tourentexte, Höhenprofile, GPS-Daten und alle mit der Tour verbundenen Highlights.

©  KOMPASS-Karten