• Hochfirst
  • Hochfirst

Hochfirst - Wandertour

Aussichtsturm auf dem Titiseer Hausberg

10,25 km
03:30 h
384 hm
384 hm
Start | Titisee, Kurhaus, Parkplatz UTM Zone 32 x: 436.600 m y: 5.305.600
Charakter | Wald- und Wanderwege, teils mit kürzeren etwas steileren Pfadpassagen, asphaltierter Weg in Titisee-Ort
Der unter Denkmalschutz stehende, 25 hohe Hochfirstturm bietet einen herrlichen Ausblick zum Titisee und zum Feldberg. Bei klaren Witterungsverhältnissen lassen sich die schweizerischen, österreichischen und sogar die französischen Alpen erkennen.

Walter Theil

Tourenverlauf

Tourenbeschreibung

Vom Kurhaus in Titisee 01 spazieren wir an der Uferpromenade zum Hotel Seehof, unterqueren Straße und Eisenbahn und halten uns bei der Pos. Seesteige 02 geradeaus hoch in den Wald, die ersten, steileren Meter noch auf Asphalt. Auf Kies steigen wir weiter an und verlassen den breiten Weg in einer Rechtskurve bei der Pos. Am Winterberg. Geradeaus, auf schmälerem Weg, folgen wir der Markierung Hochfirst. Der anfangs flache Weg steigt wieder an, auf Waldboden unterqueren wir eine Stromtrasse, und relativ aussichtslos stoßen wir auf die nächste Verzweigung, wo wir rechts auf einen schmalen Pfad abzweigen, der uns in Kehren, mit teils steileren Abschnitten, zur Pos. Saig Waldhaus 1032 m und einem Kiesweg hochbringt. Nach links gelangen wir nach wenigen Metern zur Pos. Saig Waldhaus 1030 m 03 und auf ein Asphaltsträßchen.Geradeaus weiter stoßen wir auf eine Verzweigung und folgen links der Markierung Richtung Berggasthaus Hochfirst. Der breite Forstweg steigt durch den Wald zu einer Verzweigung an, hier schwenken wir nach rechts und folgen einem steinigen, steilen Weg (Markierung weiß-rot auf gelb). Wir erreichen das Waldende, haben links hinab eine fantastische Sicht zum Titisee, und nach rechts führt ein schmaler Fußweg über den Hang hinauf zum sichtbaren Sendeturm. Wenige Minuten später stehen wir vor dem Berggasthaus und dem Hochfirstturm 04 .Wir verlassen den Gipfel auf einem schmalen Pfad, schwenken bei der nächsten Verzweigung nach rechts (Schild am Baum: Höhenkammweg) und wandern dann linkshaltend auf dem breiten Hochfirstweg bergab. Wenig später verlassen wir den breiten Weg und biegen rechts in einen schmalen, abwärts führenden Hangpfad 05 ab.An einer Sitzbank und einem Pumphäuschen vorbei gehen wir auf dem nun breiteren Weg (gelbe Raute) abwärts und stoßen auf die Verzweigung mit dem Hinweg, bei der Pos. Saig Waldhaus 1030 m 03 . Vorbei an der Abzweigung rechts hinab zum Titisee bleiben wir geradeaus, treffen auf Häuser und Asphalt und eine freie Lichtung mit herrlicher Aussicht. Unter der Hochspannungsleitung hindurch und den Sportplatz passierend, erreichen wir das Hotel Saigerhöh 06 .Der Asphalt endet nach den Hoteltennisplätzen, und zunächst ziemlich eben geht es abwärts an den Waldrand zur Pos. Rotkreuz 07 ; die Autostraße in Sichtweite vor uns.
Wir biegen scharf rechts ab, der Weg fällt bald zunehmend stärker ab und nach spitzen Kehren eröffnet sich links ein wunderbarer Tiefblick zum Titisee und nur wenig unter uns dampft bei etwas Glück die Titiseebahn vorbei. Kurz darauf erreichen wir die Verzweigung 02 mit dem Hinweg, halten uns links, unterqueren Bahn und Straße und bummeln zurück zum Ausgangspunkt beim Kurhaus 01 ....

Deine Ansprüche sind höher und du hast ein Auge fürs Detail?
Als KOMPASS PRO erhälst du vollen Zugriff auf individuelle Tourentexte, Höhenprofile, GPS-Daten und alle mit der Tour verbundenen Highlights.

©  KOMPASS-Karten