• Nonnweiler – Börfink
  • Nonnweiler – Börfink

Nonnweiler – Börfink - Wandertour

9. Etappe Saar-Hunsrück-Steig

14 km
05:00 h
410 hm
260 hm
Start | 66620 Nonnweiler
Charakter | Steinige und wurzelreiche Pfade, Waldwege, Felsen, herrliche Aussichtspunkte und uralter Wald.
Kaum haben wir die Primstalsperre hinter uns gelassen, erwartet uns am Fuß des Ringwalls Otzenhausen der nächste Höhepunkt, die eindruckswolle Rekonstruktion einer keltischen Siedlung. Dann führt ein anstrengender Steilaufstieg zur alten keltischen Festung hinauf, eine archäologische Sehenswürdigkeit von europäischem Rang. Dort gibt es einiges zu entdecken, große Holzskulpturen, ein römischer Tempel und nicht zuletzt der monumentale Nordwall. Es folgt eine Waldwanderung über den Dollberg, mit 695 m höchster Punkt des Saarlandes, bevor es in den Weiler Börfink geht.


Norbert Forsch

Tourenverlauf

Tourenbeschreibung

Wir verlassen Nonnweiler auf dem Mühlenweg, wandern an der Alten Mühle vorbei, an der Prims entlang, passieren ein kleines Kneippbecken und treffen unterhalb der Staumauer auf den Saar-Hunsrück-Steig.

Nun über eine Holzbrücke zu einem Asphaltweg und rechts. Links auf eine Treppe, auf einen Kiesweg und auf die Dammkrone hinauf. Rechts auf den Seerundweg, aber gleich rechts auf einen Waldpfad. Etwa 1 km nah am Hoch­ufer des Stausees entlang zu einer weitläufigen Kreuzung. Rechts auf einen gekiesten Waldweg. Links auf einen Pfad und um den Kloppbruchweiher...

Deine Ansprüche sind höher und du hast ein Auge fürs Detail?
Als KOMPASS PRO erhälst du vollen Zugriff auf individuelle Tourentexte, Höhenprofile, GPS-Daten und alle mit der Tour verbundenen Highlights.

1 Monat
4,99 €
Jetzt bestellen
3 Monate
9,99 €
Jetzt bestellen
1 Jahr
19,99 €
Jetzt bestellen
©  KOMPASS-Karten