Club Mitglider sehen mehr

Wanderkarte Prignitz

Die Prignitz liegt in Brandenburg und erstreckt sich im Nordwesten bis hin zur nördlichen Grenzregion zu Mecklenburg-Vorpommern. Einzigartige Naturlandschaften machen die Prignitz zu einem beliebten Ziel für Wanderer. An der Elbe und Havel ziehen sich Auenlandschaften, bewirtschaftete Felder, Wiesen und kleinere Wälder entlang. Unterbrochen wird die Idylle der Prignitz von kleinen Ortschaften und historisch bedeutenden Städten wie Bad Wilsnack, Wolfshagen und Wittenberge. Geprägt wurde die Region durch die Flussniederungen der Havel und der Elbe. Entsprechend flach und artenreich sind die Gebiete entlang der Flussläufe und  eignen sich auch dann zum Wandern, wenn bisher wenig Wandererfahrung oder sportliche Fitness vorhanden sind.

Wandern in einer malerischen Naturlandschaft

Die Prignitz gehört in Deutschland zu den am dünnsten besiedelten Regionen. Wer beim Wandern auf der Suche nach Ruhe und Erholung in der Natur ist, der ist in der brandenburgischen Region genau richtig. Sich schnell wandelnde Landschaften bieten Abwechslung für das Auge und die Sinne des Wanderers. Sowohl die ausgeschilderten Wanderwege als auch das Wandern mit einer Wanderkarte nach eigener Planung führen Wanderer entlang der kleinen Städte. Dazu gehört zum Beispiel Wolfshagen mit seinem Schloss – von hier aus führen gleich drei Wanderwege durch die Region und bieten Einblicke in die Geschichte der Stadt. Ebenfalls ein beliebtes Ziel beim Wandern ist der Blumenthaler Aussichtsturm. Er bietet einen unverbauten Blick über die Ostprignitz.

Pilgern in der Prignitz

Neben den zahlreichen Wanderwegen führt auch ein alter Pilgerweg durch die Prignitz. Er verbindet auf einer Länge von rund 130 Kilometern die Städte Bad Wilsnack und Berlin. Entlang des Pilgerwegs laden viele kleine Ortschaften zum Übernachten oder zu einer Einkehr ein. Aufgrund der ländlichen Struktur der Region erleben Pilger gleichzeitig viel Ruhe und können in der Natur Kraft tanken. Wanderbar ist der Pilgerweg übrigens ganzjährig, denn die Wege weisen nur geringe Steigerungen auf und sind daher auch bei Schneefall begehbar.

Wandern mit und ohne Wanderkarte

Da die Prignitz ein Wandergebiet mit Tradition ist, finden sich im gesamten Gebiet ausgeschilderte Strecken- und Rundwanderungen. Diese Wanderwege sind durchgängig markiert und können oftmals sogar ganz ohne Wanderkarte begangen werden. Wer abseits der bekannten und beliebten Wege unterwegs sein und die Ruhe der Natur genießen möchte, der stattet sich am besten mit einer Wanderkarte der Region aus. In ihr sind alle Wanderwege eingezeichnet, was auch die individuelle Tourenplanung ermöglicht. Das ist dann praktisch, wenn besonders kurze oder lange Wanderungen geplant werden oder verschiedene Städte und Ausflugsziele auf einer individuellen Wanderung in der Prignitz kombiniert werden sollen.

 

Weitere Infos zur Region:

Zwischen Elbe und Müritz erstreckt sich im Nordwesten des Landes Brandenburg die Region Prignitz. Die Landschaft ist geprägt von endlosen Ebenen, Wäldern und Heidelandschaften und bietet ideale Bedingungen für einen Aktivurlaub. Am besten lässt sich die Prignitz sicherlich mit dem Rad erkunden und die Region wartet mit einem perfekt ausgebauten ...  weiterlesen