Wandern, Harz, Deutschland: Bodetal, Treseburg, Rosstrappe

Streckeninformationen

Kurzbeschreibung:

Thale in Harz

Tour-Character:

Talwanderung auf zuweilen steilen und schmalen Pfaden.

Ausgangspunkt/Start:

Tourenbeschreibung: Die faszinierende Wanderung von Thale nach Treseburg durch das Bodetal, eine der bedeutendsten deutschen Schluchten außerhalb der Alpen, verbinden wir mit dem Besuch des Rosstrappenfelsens, von dem der Europäische Fernwanderweg 11 (E 11) zurück in das Bodetal führt. Das Bodetal ist zwischen Thale und Treseburg als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Da dies nicht für die angrenzenden Höhen gilt, fahren wir von Treseburg mit dem Bus zur Rosstrappe am Rand des Naturschutzgebiets und wandern in das Bodetal zurück. Vom Bahnhof und Busbahnhof am Friedenspark in Thale wandern wir wie bei Tour 21 bodeaufwärts zum autofreien Gasthaus Königsruhe. Hier endet der promenadenartige Teil des Bodewanderwegs, der sich nun in einen teilweise gesicherten, steinigen Steig verwandelt. Nach Passieren der Schurre-Einmündung (unsere Abstiegsroute) und nach Überqueren der Teufelsbrücke (Aufblick zum Rosstrappenmassiv) erreicht der Steig den Bodekessel (Strudellöcher, Wasserfall im 19. Jh. gesprengt) und schwingt sich in Serpentinen aufwärts durch den Bodekesselrücken. Oben bietet sich an einer Sitzbank ein großartiger Blick in das Schluchttal der Bode und zum Rosstrappenfelsen. Vom Kesselrücken führt der Steig im bewaldeten Steilhang wieder hinab und folgt der Bode hoch über dem Steilufer in prachtvollem Laubwald aufwärts, der auf der Karte eingezeichnete Wasserfall im Kästental ist nicht ausgeschildert, bei der eingezeichneten Raststelle im Mündungsbereich des Dambachs handelt es sich um eine winzige Zeltdachschutzhütte. Schließlich erreicht der Bodewanderweg Treseburg, wo wir an Infotafeln den Fluss auf einer Brücke überqueren, an der Kurverwaltung vorbei zur Straße gehen, auf der Straßenbrücke erneut die Bode überqueren und dahinter neben einem Parkplatz und einem Hotel-Restaurant zum Buswendeplatz gelangen. Die Haltestelle wird von zwei Buslinien bedient; beide fahren über die Rosstrappe, eine fährt weiter nach Thale. Mit dem Bus fahren wir zur Rosstrappe, steigen am Parkplatz (Andenken-/Imbisskioske) aus, gehen am Hotel vorbei (toller Harzvorland-Ausblick von der Hotelterrasse) und folgen der Mark. »x« des E 11 kurz abwärts; wo die Mark. »x« rechts abzweigt, gehen wir kurz geradeaus zum geländergesicherten Rosstrappenfelsen mit fantastischem Tiefblick ins Bodetal (einschließlich unserer Abstiegsroute) und hinüber zum Hexentanzplatz. Von der Rosstrappe kehren wir zurück zum E 11 und folgen ihm links hinab über die Schurre, deren Steilheit durch Serpentinen abgemildert wird. Unten mündet die Schurre auf den bekannten Bodewanderweg, dem wir flussabwärts nach Tahle folgen.

Autor:

Mehr zu dieser Destination

Touren in der Nähe

Empfohlene Karten und Bücher

Jetzt Premium Mitglied werden und Zugriff auf alle Inhalte sichern mehr Informationen