Ligurien – Die „Italienische Riviera“ zwischen Mittelmeer und den Alpen

In Italiens Nordwesten, gerahmt von den imposanten Bergketten der Alpen im Norden und des Apennin im Osten sowie dem leuchtend blauen Mittelmeer im Süden, erstreckt sich der schmale Landbogen Liguriens. Das ungewöhnliche Zusammenspiel aus dem steten Auf und Ab der Gebirgslandschaft und dem flachem Küstenstreifen prägt den landschaftlichen Charakter dieses kleinen Landstrichs auf eine einmalige Art und Weise. Die mächtige Bergwelt voller dichter Wälder, tiefen Schluchten und saftig-grünen Tälern bildet den einzigartigen Hintergrund für das traumhafte Küstenpanorama aus weißen Sandstränden, malerischen Buchten und schroffen Klippen der spektakulären Steilküsten. Der besondere Glanz des Sonnenlichts und der liebliche Duft der Vegetation verleihen der Region das Mediterrane und sind Ausdruck der unglaublichen Vielfalt Liguriens.

Ob Wandern, Radfahren, Mountainbiking, Bergsteigen, Klettern, Tauchen, Segeln oder Surfen – Liguriens vielgestaltige Landschaft ermöglicht eine Vielzahl unterschiedlicher Formen der aktiven bis sportlichen Freizeitgestaltung. Mit den zahlreichen Wanderwegen und Mountainbike-Trails in der eindrucksvollen Gebirgslandschaft der Ligurischen Alpen oder dem bergigen Hinterland der Region finden besonders Wanderer und Mountainbiker ideale Bedingungen vor. Ob nun die Besteigung des höchsten Berg Liguriens, des 2201 m hohen Monte Saccarello oder eine Langstrecken-Wanderung auf dem „Alta Via dei Monti Ligure“, der in 28 Tagesetappen durch den gesamten Bogen der Ligurischen Alpen führt – beim Wandern im Gebirge ist Kondition gefragt. Etwas wilder und abenteuerlicher mögen es die Mountainbiker, die in den Weiten der Naturparke Beigua und Antola eine große Anzahl verschiedener Trails vorfinden. Ein erstklassiges Freeride-Revier ist die Gegend um Finale Ligure. Hier fühlen sich auch die Kletterer sehr wohl, die in den steil aufragenden Kalksteinwänden zwischen Touren und Steigen verschiedener Schwierigkeitsstufen wählen können. Besonders Freeclimber kommen in Finale Ligure auf ihre Kosten.

Doch auch der eher flache Küstenstreifen hat sportlich und freizeittechnisch einiges zu bieten. Mit der Cinque Terre befindet sich eines der beliebtesten und bekanntesten Wandergebiete Italiens an der ligurischen Küste. Nicht nur die fünf malerischen verträumten Dörfer, sondern auch die aufregende Kulturlandschaft aus Ackerterrassen, Weinbergen und von Trockenmauern eingefassten Oliven- und Zitrushaine sorgen für eine abwechslungsreiche und attraktive Kulisse beim Wandern. Vor allem der „Alta Via della Cinque Terre“ zwischen Portovenere und Levanto beweist eindrucksvoll, warum diese Gegend 1997 zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Einen besonderen Blick auf die wunderschöne ligurische Küste und das Mittelmeer haben Wanderer wie auch Radler von der Pista Ciclabile. Aus einer ehemaligen Bahntrasse ist ein toller Wander- und Radweg geworden, der ohne große Steigungen und völlig frei von Autoverkehr von San Lorenzo al Mare nach San Remo führt. Wenn vom Herbst bis zum Frühjahr an der Küste die Winde wehen, dann zieht es auch viele Freunde des Segelsports nach Ligurien. Doch nicht nur die traditionellen Segler haben hier ihr Revier, auch Wind- und Kitesurfer sind immer öfter in den Gewässern Liguriens anzutreffen.

Wer in Ligurien gerne Skifahren und Snowboarden möchte, der sollte im Winter unbedingt das in den Seealpen gelegene Skigebiet Monesi di Triora besuchen. Zwar bietet es dem Wintersportler nur 8 Pisten mit einer Gesamtlänge von 15 km an, doch dank der fehlenden Größe ist das ligurische Skigebiet auch nicht überlaufen.

Empfohlene Wanderungen und Radtouren in Ligurien

Tour km h
Genua (Italien) - Campomorone (Italien) 16,87-
Nervi (Genua, Italien) - La Spezia (Italien) 96,2623:52
co 6,4207:27
camogli 5,8702:34
Nozarego nach Portofino, Nozarego 8,28-
Nozarego nach Portofino, Nozarego 10,4202:35
Monte Cucco 4,6701:10
Cunio 10,5702:37
Finale zum dritten! 38,11-
calvisio1 8,8302:37
Rollercoster und bondi Trail tour 71,6606:42
Weitere Touren anzeigen