Wanderkarte Mecklenburg-Vorpommern

Wer möchte nicht gerne durch herrliche Landschaften um Schwerin schlendern, am Wasser auf Rügen wandern oder in den fantastischen Landschaften einer der Ostsee-Halbinsel Seevögel beobachten? Hier seid ihr herzlich eingeladen, eure Wanderkarte zu zücken und euch von der abwechslungsreichen Natur zwischen Seenplatte, Ostsee, Elbtal und Haff begeistern zu lassen. Wenn ihr in Mecklenburg-Vorpommern an den Ostseeküsten wandert, könnt ihr euch darauf freuen, dass ein überwältigender Meeres-Ausblick den nächsten ablöst, dass immer eine frische Brise weht und Möwenschwärme am Himmel kreisen. Aber auch, wenn ihr in der Mecklenburgische Seenplatte unterwegs seid, bieten sich hinter jeder Kurve des Wanderweges eine Unzahl von Bademöglichkeiten. Wer lieber in die Geschichte eintaucht, der kann sein Glück auf den Spuren der alten Wikinger, der Sachsen und Brandenburger machen und zwischen Greifswald und Friedland wandern.

Die Küsten: Von Usedom über Rügen und bis nach Wismar

Wer hätte in Mecklenburg-Vorpommern einen der schönsten Strände weltweit vermutet? Der belebte Darßer Weststrand ist so eindrücklich, dass man eine Wasserwanderung nie vergisst, die man hier unternommen hat. Etwas ruhiger geht es an der Boddenküste zu und in der Vogelparkregion Recknitztal. Wer seine Wanderkarte dabei hat, kann auch in Rügen auf unzähligen, malerischen Wegen wandern. Die schönsten Wandertouren in verwunschenen Bodden bietet das Gebiet um Granits, Dornbusch, Mönchgut und der Nationalpark Jasmund. Auch bei Wanderungen auf Usedom locken Abenteuer. Zwischen Boddengewässern und der Ostseeküste könnt ihr auf Wasserwegen wandern und einmalige Ausblicke erleben. Dort warten wilde Kliffe und hohe Aussichtstürme, von denen aus sich die ganze Küstengegend überblicken lässt. Warnemünde, Kühlungsborn und Wismar heißen die edlen Seebäder an der Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern. Auch hier könnt ihr entweder am endlos weiten Strand entlang wandern oder eurer Wanderkarte folgen und das Zisterzienserkloster in Bad Doberan besichtigen. Nicht weit ist es bis zu den Surfern auf dem Salzhaff und den prächtigen Herrenhäusern im Satower Land. Gelbe Rapsfelder locken euch im Mai an den Steilhängen der Küste in Mecklenburg-Vorpommern, wenn ihr im Klützer Winkel wandert. Das Farbenspiel ist einmalig. Dann weitet sich der blaue Himmel über den gelben Feldern und der grün-blau schimmernden See.

Das Landesinnere: Mecklenburgische Seenplatte, Mildenitz und Kranichschwärme

Im Land Mecklenburg-Vorpommern ist für den Geschmack jedes Wanderers etwas dabei. Ob an der malerischen Mildenitz entlang schlendern, oder zu einer Tour an glitzernden Seeufern aufbrechen – das Angebot ist riesig. Wer auf der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs ist, erlebt außerdem Geschichte: Zum einen die Überreste von alten Slawenburgen, aber auch beeindruckende Klöster und elegante Schlösser. Wer im Sommer den Schweriner See umrundet, kann sich auf rote Klatschmohnfelder freuen und auf Greifvögel am Himmel. Mit viel Glück kann man sogar einen Seeadler entdecken. Und Tierliebhaber können im Herbst zwischen Elbtal und Lewitz beobachten, wie Kranichschwärme auf ihrem Weg in den Süden Station machen.