Wanderkarte Hvar

Hvar ist eine kroatische Insel, die auch als Sonneninsel bezeichnet wird. Mit ihren traumhaften Stränden, ihren beeindruckenden Denkmälern und ihren herrlichen Landschaften ist sie sowohl für Aktivurlauber als auch für Erholungssuchende ein reizvolles, ansprechendes Reiseziel. Am besten lassen die zahlreichen, beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der Insel sich beim Wandern oder Spazieren entdecken. Hvar verfügt über herrliche, traumhafte Strände, die sich nicht nur zum Sonnen und Entspannen eignen, sondern auch über lange, spannende Wander- und Spazierwege verfügen, die mithilfe einer Wanderkarte entdeckt werden können. In der Nähe des Hauptstrandes befindet sich ein großer, duftender Kiefernwald, bei dem es sich um einen hervorragend geeigneten Ausgangspunkt für kürzere und längere Wandertouren in die Bergregionen der Insel handelt.

Die Berge von Hvar

Wer sich auf eine Tour in die Berge von Hvar begibt, darf sich auf eine vielseitige, abwechslungsreiche Flora und Fauna freuen. Es erscheint daher nicht verwunderlich, dass Hvar nicht selten auch als "Mekka für Naturliebhaber" bezeichnet wird. Viele schöne Aussichtspunkte belohnen für die Anstrengungen des Aufstiegs. Wer möchte, kann sich sogar ein Bad im rauschenden, azurblauen Meer genehmigen. Die ideale Zeit zum Wandern auf Hvar ist sowohl von April bis Juni als auch von September bis November. Dann sind die Temperaturen zum Wandern nicht zu heiß, sondern angenehm, so dass die Berggipfel von Hvar fast mühelos erklommen werden können. Es gilt, eine Wanderkarte mitzuführen, um die Wege und Pfade problemlos für sich entdecken zu können. Ganz gleich, für welchen Wanderweg man sich entscheidet: Auf Hvar wird man immer und überall mit einem herrlichen, atemberaubenden Ausblick auf die Adria, die benachbarten Inseln und die Natur der Landschaft belohnt. Hvar zählt zu den schönsten Inseln der Welt. Warum? Die Antwort auf diese Frage findet sich vor allem dann, wenn man sich dafür entscheidet, die Insel im Frühling oder Herbst zu erkunden. So beispielsweise im Mai, wenn alles auf Hvar blüht und gedeiht. Oder im Juni, wenn der Duft von Salbei und Lavendel in der Luft liegt. Hvar bietet alles, was das Wandererherz höher schlagen lässt. Die Schotterstraßen über die Berge erleichtern das Wandern und Spazieren, weil sie unbegrast und sehr breit sind. Echte Abenteurer können auch die alten und spannenden Eselswege über die Berggipfel benutzen. So oder so: Eine Wanderkarte hilft dabei, die jeweilige passende Route ausfindig zu machen.

Die Südseite der Insel

Auf der Südseite der Insel Hvar gibt es zahlreiche Wanderrouten, die zu entdecken und zu erkunden sich lohnt, so beispielsweise der Zavala-Promenadenweg, die Kräuterwanderung oder der Zavala-Rundweg. Besonders empfehlens- und erlebenswert: Wandern von Milna über Malo Grablje nach Velo Grablje. Die Wanderroute führt über eine nahezu unbefahrene Naturstraße, die durch die malerische Schönheit der Naturlandschaft führt. Nach dem Wandern empfiehlt sich eine Einkehr im Konoba in Malo Grablje. Darüber hinaus sollte man sich die alte, doch gut erhaltene Ölpresse anschauen.