Wanderkarte Pfalz

Der Naturpark Pfälzerwald verfügt über ein 12.000 Kilometer langes Wanderwegenetz und bietet Routen für jeden Anspruch. Er ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands und besitzt mit seinen Burgen und Burgruinen auch viele attraktive Besichtigungsziele. Außerdem ist die Pfalz eine der wärmsten Gegenden Deutschlands und ein bekanntes Weinanbaugebiet. Die Region bietet von leichten Spaziergängen, Tageswanderungen, Themenwegen bis hin zu anspruchsvollen Mehrtagestouren für jeden die perfekte Lösung zum Wandern.

Tipps für besondere Wanderungen

Die beeindruckende große Felslandschaft aus Buntsandstein mit den steilen, roten Felswänden befindet sich im südlichen Teil der Pfalz, im Wasgau. Der sogenannte Felsenland-Sagenweg ist ein 90 Kilometer langer Rundweg auf wunderschönen Pfaden. Man kann die Route in vier bis sechs Tagesetappen bewältigen oder sich einfach einzelne Strecken auf einer Wanderkarte heraussuchen. Der Felsenland-Sagenweg ist einer der drei Prädikats-Fernwanderwege für Mehrtagestouren in der Pfalz. Wer einmal ab Kaiserslautern quer durch den Pfälzerwald wandern möchte, ist auf dem 140 Kilometer langen Pfälzer Waldpfad richtig. Die Tour führt über Finsterbrunnental, durch die Karlstalschlucht, zum höchsten Punkt dieser Route, dem 607 Meter hohen Weißenberg und nach Dahn im Wasgau. Das Wandern hier ist mit Sicherheit ein tolles Erlebnis, welches man mit der Besichtigung verschiedener Kulturdenkmäler wie etwa der mächtigen Burg Berwartstein verbinden kann. Mit einer guten Wanderkarte sollte man sich bereits vorab informieren und die einzelnen Strecken gut planen. Für Gipfelstürmer eignet sich der Pfälzer Höhenweg, dessen 112 Kilometer sich in sieben Etappen aufteilen lassen. Der Wanderweg führt unter anderem auf den höchsten Berg der Pfalz, den 687 Meter hohen Donnersberg. Weinliebhaber kommen auf dem Pfälzer Weinsteig auf ihre Kosten. Die 170 Kilometer lange Route führt durch Wald und Weinberge und lädt unterwegs zu der einen oder anderen Weinprobe beim Winzer ein. Auf speziellen Themenwegen für Familien soll die Liebe zur Natur in Verbindung mit Informationen über die Umgebung auch bei Kindern geweckt werden. Ein gelungenes Beispiel in der Pfalz ist der Biosphären-Erlebnisweg in Fischbach. Er beginnt direkt am Biosphärenhaus, welches ebenfalls einen Besuch wert ist und führt durch das Schlettenbacher Tal. Vorbei an verschiedenen Teichen und einem schönen Picknickplatz werden an zwölf Stationen Information zu Umwelt, Tieren und Pflanzen gezeigt. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der Baumwipfelpfad. In einer Höhe von zwölf bis achtzehn Metern geht man auf einem festen Steg, der zum großen Teil auch für Rollstuhlfahrer und Kinderwägen geeignet ist. Unterwegs gibt es einen Aussichtsturm, einen Lehrpfad, Wackelbrücken und am Ende eine lange Rutsche. Die Pfalz ist ein perfektes Urlaubsziel zum Wandern für die unterschiedlichsten Ansprüche. Die Beschilderung der Wege ist zum großen Teil sehr gut, aber eine aktuelle Wanderkarte gehört zur sicheren Orientierung auf jeden Fall in den Rucksack.