• Steinplatte
  • Steinplatte
  • Steinplatte
  • Steinplatte
  • Steinplatte

Steinplatte - Wandertour

Ein Erlebnisberg der Extraklasse für Jung und Alt

15,25 km
05:00 h
780 hm
780 hm
Start | Reit i. W., Winklmoosalm, 1152 m {[GPS: UTM Zone 33 x: 318.250 m y = 5.281.100 m]}
Charakter | Problemlose Wiesen- und Wanderwege, teils Fahrwege, im unteren Teil langer Holzpfad, im Gipfelbereich kurze felsige Abstiegsvariante

Die Skilifte und -anlagen sind bei dieser Wanderung zwar unübersehbar, aber durch den Holzbohlensteig am Anfang, die schön angelegten Speicherseen und vor allem durch den intereressanten Triassicpark mit seiner fantastischen Aussichtsplattform hat sich die Steinplatte auch im Sommer zu einem richtigen Erlebnisberg gemausert.

Walter Theil

Tourenverlauf

Tourenbeschreibung

01

Mit dem Auto fahren wir auf der Mautstraße bis zur Winklmoos­alm 01 hoch oder lassen uns von den regelmäßig fahrenden Bus­sen hochbringen. Vom Parkplatz aus folgen wir der Fahrstraße am Gh. Sonnenalm vorbei und halten uns rechts an die Schilder Richtung Steinplatte. Nach ca. 10 Min. geht es nach einer Schranke auf nicht asphaltiertem Weg weiter und bei der nächsten Verzweigung rechts hoch. Nach kurzem Aufstieg stoßen wir auf einen neu angelegten Bohlensteig, der uns bequem und trocken über das moorige Gelände nach oben bringt und erst kurz vor der ersten Skistation endet.Zunächst auf einem Kiesweg, der dann in einen Wiesenpfad übergeht, wandern wir am Waldrand entlang über Skipisten bergauf und gelangen zur nächsten Skistation. Wir halten uns links, bis wir kurz vor der Möserbahn 02 leicht rechts abwärts zu einem Speicherbecken absteigen. Von hier können wir den weiteren Anstiegsweg bis nach Kammerkör und auch zur Steinplatte gut einsehen. Wir stoßen auf die Asphaltstraße, hier ist der Parkplatz Steinplatte mit 15 Min. ausgeschildert, passieren ein zweites Speicherbecken und folgen den großen Kehren hoch nach Kammerkör 03. Ein breiter Kiesweg bringt uns nach der Bergstation und dem Berghaus Kammerkör hoch zu einem Wasserpark mit auf- und abtauchendem Saurier und in einem steileren Schlussteil hinauf zum Steinplatte-Gipfel 04.
Beim Abstieg nehmen wir den kurzen Abstecher über einen felsigen Steig zu einem kreuzgeschmückten Nebengipfel (Infotafel) und steigen von dort direkt zum Normalweg ab. Ein weiterer Abstecher nach links bringt uns zum Triassicpark 05 und zur kühnen Aussichtsplattform. Der weitere Rückweg ab Kammerkör verläuft auf dem Anstiegsweg. Lediglich nach der Möserbahn verlassen wir den Weg nach links, queren über die Wiesen und nehmen den schönen Aussichtspunkt über den Scheibelberg 06 mit.

©  KOMPASS-Karten