Aussicht von der Saffenburg nach Mayschoss-

Wohlfühl-Steig? Genuss-Steig? Ahrsteig!

Malerische Landschaften, traumhafte Weingüter, wohltuende Kurorte, Heilbäder und ein Wanderweg. Der Ahrsteig führt Dich durch das bezaubernde Ahrtal und seine unglaubliche Vielfalt. Lass Dir das nicht entgehen!

Die Ahr ist auch bekannt als die „wildeste Tochter“ des Rheins. Ihr entlang bahnt sich ein abwechslungsreicher Fernwanderweg: Der Ahrsteig. Auf sieben Etappen und insgesamt rund 100 Kilometern führt Dich der Ahrsteig von der Ahrquelle in Blankenheim im Ahrgebirge bis zur Mündung der Ahr bei der Barbarossastadt Sinzig am Rhein.

Unterwegs triffst Du auf zahlreiche Naturdenkmäler und Kulturschätze, idyllische Waldwege und enge Felspfade, sanfte Hochflächen und einsame Hochplateaus und zahlreiche einladende Kurorte und malerisch schöne Weingüter. Nicht nur aufgrund dieser Vielfältigkeit wurde dem Ahrsteig vom Deutschen Wanderveband der Titel ↓ Prädikatsweg verliehen.

 

Wandern auf dem Ahrsteig: Etappen

Der Name verrät es eigentlich schon: Der Ahrsteig ist kein Wanderweg im üblichen Sinn, sondern ein Steig – das bedeutet, dass Trittsicherheit und festes Schuhwerk auf jeden Fall erforderlich sind.

Wer den Ahrsteig komplett am Stück wandern möchte, sollte dafür mindestens sieben Tage einplanen. Aber Dank einer guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (Start- und Zielpunkte der Etappen liegen jeweils in Nähe von Haltestellen) lässt sich der Ahrsteig auch prima abschnittsweise erwandern.

Einen knackigen Überblick über die Etappen haben wir hier für Dich:

  • 1. Etappe: Blankenheim – Freilinger See, Länge:  11,1 km
  • 2. Etappe: Freilinger See – Aremberg, Länge: 11,7 km
  • 3. Etappe: Aremberg – Insul, Länge:  18,7 km
  • 4. Etappe: Insul – Kreuzberg, Länge: 17,4 km
  • 5. Etappe: Kreuzberg – Walporzheim, Läge: 17,2 km
  • 6. Etappe: Walporzheim – Bad Neuenahr, Länge: 12,2 km
  • 7. Etappe: Bad Neuenahr – Sinzig, Länge: 17,6 km

 

Entspannung und Genuss im Ahrtal

Das Ahrtal zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit aus. Zum einen stößt Du hier auf eine rege Weinkultur und zahlreiche preisgekrönte Weinen, zum anderen auf zahlreiche Kurorte und Heilbäder.

Allein zwischen September und Oktober finden rund 20 Weinfeste statt. Die Kelterei des Rotweins im Ahrtal birgt eine hehre Tradition. Bereits die alten Römer bauten Weinreben an und kelterten Wein. Dies hält sich bis heute so und wurde Teil der Kultur im Ahrtal.

Steht Dir mehr der Sinn nach Entspannung und Entschleunigung? Dann solltest Du einen der Kurorte oder ein Heilbad aufsuchen. Lass Die Seele baumen und genieße die Ruhe und Stille rund um den Ahrsteig.

 

Wandern auf dem Ahrsteig

Na, haben wir Dir den Ahrsteig schmackhaft gemacht? Dann wirf unbedingt einen Blick auf unseren neuen Wanderführer Ahrsteig und lass Dich von unserer erfahrenen Autorin Astrid Sturm mittels ihrer detaillierten Beschreibungen und ausgewählten Highlights auf Deinem Weg begleiten:

 Wanderführer bei Amazon

 

Natürlich kannst Du Deine Tour auch ganz einfach digital mit unserer Online-Wanderkarte oder in unserer App planen:

 

Info: Was ist eigentlich ein Prädikatsweg?

Ein Prädikatsweg ist ein Gütesiegel des Deutschen Wanderverband (DWV).  Dieses Prädikat wird nicht ohne Weiteres jedem Weg verliehen. Insgesamt gibt es neun Kernkriterien und 23 Wahlkriterien, die Anforderungen sind recht hoch gesteckt. So werden unter anderem folgende Punkte bewertet: ein nutzerfreundliches Leitsystem, eine attraktive Landschaft, Sehenswürdigkeiten am Wegesrand sowie Einkehr- und Rastmöglichkeiten.