Städtetrip nach Innsbruck: Entdecke das Allroundtalent in Tirol

Von hippen Lokalen und Restaurants, Studentenszene und Kulturprogramm bis hin zu kleinen und großen Abenteuern in den Alpen vor der Haustüre – in Innsbruck ist von Langeweile keine Spur!

Anzeige

2Einheimische schwärmen gerne, die Tiroler Landeshauptstadt sei nichts weiter als ein zu groß geratenes Dorf. Wer allerdings glaubt, das sei ein Nachteil, der irrt gewaltig. Die viertgrößte Stadt Österreichs ist klein genug, um fast alles bequem mit dem Fuß oder dem Rad erkunden zu können. Gleichzeitig bietet sie jedoch genügend Vielfalt, um die unterschiedlichsten Interessen zu bedienen. Ganz egal, nach welchem Erlebnis Dir der Sinn steht – in Innsbruck wirst Du fündig.

Innsbruck: Outdoor-Paradies für Jedermann

Kaum eine Stadt liegt so unmittelbar in der Nähe von so vielen Wander- und Skigebieten. Mit der Nordkettenbahn, nur 5 Minuten vom Herzen der Stadt entfernt, bist Du in null-komma-nichts direkt in den Bergen. Die Nordkette ist ein beliebter Ort für Sportler und Naturfreunde und lädt zu langen Waldspaziergängen, rasanten Downhill-Abfahrten oder weitläufigen Wanderungen ein. Auch Sportkletterer finden hier oben in der Seegrube das „Climber‘s Paradise“, ein einmaliges Klettervergnügen.

» Wandern, Sonnenaufgang auf einem Berggipfel oder doch lieber Mountainbiken im Gebirge? Mehr Outdoor-Inspiration haben wir hier für Dich.

Innsbruck: Food, Bars & Panorama

Den Sonnenaufgang auf über 2.000 Metern bewundern – und zum Sonnenuntergang zu den Klängen eines DJs in der Bogenmeile tanzen?

In Innsbruck ist das nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel. Auch die Einheimischen unternehmen nach der Arbeit noch schnell eine Mountainbike-Tour auf die umliegenden Almen oder verbringen ihre Mittagspause oben auf den Bergen.

Diese Vielseitigkeit zieht auch viele der insgesamt 30.000 Studenten an, die den urban-alpinen Lifestyle der Stadt mit prägen. Denn abgesehen von den vielen Outdoor-Möglichkeiten ist auch die Stadt voller Leben. Hippe Restaurants, Bars und Clubs bieten Nachtschwärmern facettenreiche Angebote.

Essen in Innsbruck: An Guadn!

Kaspressknödel
Kaspressknödel © Tirol Werbung / Koschitzki Kathrin

Auch das kulinarische Angebot kann sich sehen lassen. So werden in den Lokalen nicht nur vorzügliche bayerische und italienische Köstlichkeiten wie Käse, Kaffee oder traditionelle Tiroler Gerichte wie Tiroler Gröstl oder Kaspressknödel serviert, sondern auch vegane Gerichte mit dem gewissen Trendfaktor. Dabei ist es kein Wunder, dass man hier so gut und abwechslungsreich speist – denn Bayern und Norditalien sind schließlich nur einen Katzensprung (ca. 30 Min.) entfernt.

Genießen mit Aussicht? Wo sollte das besser gehen als in Innsbruck! Beeindruckende Panoramakulissen bieten Dir zum Beispiel das 360° Cafe oder The 5thFloor.

Innsbruck: Kunst & Kultur

Wenn Du Lust auf eine kulturelle Entdeckungstour hast, kannst Du den Spuren der Tiroler Geschichte in einem der fünf Landesmuseen folgen oder Dein künstlerisches Auge in kleineren Kunstmuseen und Galerien üben. Besonders beliebt sind auch Happenings wie der Poetry Slam in „der Bäckerei“ oder eines der Konzerte oder Kabaretts im Innsbrucker Treibhaus.

Kunst kannst Du in Innsbruck aber nicht nur drinnen entdecken: die mit dem Pritzker-Architekturpreis ausgezeichnete Architektin Zaha Hadid hat dem Stadtbild mit der Bahnstation Hungerburgbahn und dem Turm der Bergisel Sprungschanze ihre ganz eigene persönliche Note verpasst. Die futuristischen Gebäude und Bauten wirken mit ihren fließenden Formen dabei wie ein verrückter Stilbruch in der idyllischen Landschaft. Ein Zeugnis dafür, dass Innsbruck eben auch hier beides kann: Moderne und Tradition.

Im Juli findet außerdem jährlich das Nordkette Wetterleuchten statt – ein Electronic Festival der besonderen Art. Denn wo andere Wandern und Klettern, steigt an dieser außergewöhnlichen Location auf 2.000 Metern Höhe eine zweitägige Party mit DJs, Bands und einer einzigartigen Stimmung.

Beliebte Sehenswürdigkeiten in Innsbruck

Goldenes Dachl in Innsbruck
Goldenes Dachl in Innsbruck © Innsbruck Tourismus / Christof Lackner

Daneben ist natürlich auch das Wahrzeichen Innsbrucks, das „Goldene Dachl“, ein Muss. Die vergoldeten Kupferschindeln, die das Dach des spätgotischen Prunkerkers schmücken, sind schon seit jeher eine beliebte Sehenswürdigkeit für Besucher.

Ein weiterer Hot-Spot der Stadt, den Du nicht verpassen solltest: die Maria-Theresien-Straße gilt als Prachtstraße von Innsbruck und lädt mit vielen Einkaufs- und Gastronomiemöglichkeiten zum Nachmittagsbummel ein.

» Von Berlin-Tegel nach Innsbruck in nur 1 1/2 Stunden – jetzt entdecken auf easyjet.com.

⇰ Hier geht’s weiter: