KOMPASS-Karten

Wanderparadies Südtirol

Im ausgeglichen Klima Südtirols, der nördlichsten Provinz Italiens gedeiht der Obstanbau. Glücklich, wer sich dieses herrliche Gebiet für das Wandern auserkoren hat. Denn ihr werdet rasch feststellen, dass hier auch Wohlbefinden und Lebensfreude erblühen.

Eine der Perlen Südtirols: Das Wandern im Vinschgau

In unserem Wanderführer für Südtirol besonders hervorzuheben ist das Vinschgau, das die Möglichkeit für Wandertouren aller Schwierigkeitsgrade bietet. Es beginnt am Reschenpass und endet an der Töll bei Patschins, nur ca. fünf Kilometer vor Meran. Durch die Vinschgau-Bahn und zahlreiche Busverbindungen sind die meisten Ziele bequem zu erreichen und man kann das Auto beruhigt stehen lassen. Besonders in Meran ist es sehr schwer, einen Parkplatz zu finden.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und interessante, kuriose Orte, die selten in einem Wanderführer zu finden sind, bieten obendrein lohnende Ziele einer kurzen oder eher ausgedehnten Wanderung in Südtirol. Dabei sind die Möglichkeiten derart vielseitig, dass garantiert jeder auf seine Kosten kommt. Selbst für Familien, die mit kleinen Kindern wandern oder für ältere Menschen bietet diese Region Wanderwege, die zwar einfacher zu begehen, aber niemals langweilig sind.

Von relaxt bis anspruchsvoll

Es gibt eine Menge asphaltierte Wege durch die Obstplantagen, die weitegehend eben über weite Strecken auch am Ufer der Etsch verlaufen. Gerade zur Apfelblühte sind diese ein Augenschmaus. Oder Waalwege, die sich durch das gesamte Tal entlang der Bergflanken ziehen. Waale sind Bewässerungskanäle, die schmalen Bächen gleich den Wegen, die an ihnen entlangführen, den Namen geben. An warmen Sommertagen ist es ein pures Vergnügen, im Halbschatten der Kastanien, Buchen und Fichten diese Pfade zu erwandern. Das Wasser begleitet den Wanderer und sorgt bei Bedarf für Erfrischung.

Entdecken, was nicht im Wanderführer steht

Besonders empfohlen sei an dieser Stelle der Rundwanderweg von Tschars zum Schloss Juval, das Reinhold Messner sogar selbst bewohnt und das besichtigt werden kann. Der bestens beschilderte Weg führt dann auf einer anderen Route zurück nach Tschars. Unterwegs ist Gelegenheit für Brotzeit und Getränke im schattigen Biergarten, zum Beispiel beim „Schlosswirt“ in Juval. Insgesamt ist es eine kurze Wanderung von zwei bis drei Stunden Länge – mindestens, denn viele Stellen bieten neben einer wunderschönen Aussicht auch eine Bank zum Verweilen. Kuriose Orte und Artefakte keltischen Ursprungs kann man auf der Tour ebenfalls finden. Erwähnt seien auch die oft anzutreffenden Brunnensteine oder die sogenannte „Klumperplatte“.

Angenehme Wandertouren mit verschiedenen Höhenunterschieden bietet auch das Südtiroler Gebiet rund um die Patschinser Wasserfälle – mit knapp hundert Metern Fallhöhe ein beeindruckendes Naturschauspiel. Etwas anspruchsvoller ist die Tour von Schlinig über die Schliniger Alm taleinwärts bis zur sogenannten „schwarzen Wand“. Wer entsprechend vorbereitet ist, kann von hier eine ca. drei bis vierstündige Wanderung zum Gipfel „Piz Sesvenna“ unternehmen. Hier sind allerdings Steigeisen und Seil Pflicht. Belohnt wird man mit atemberaubenden Ausblicken und zwei tiefblauen Bergseen, dem Furkelsee und dem Kloanberglsee.

Die höchsten Erdbeeren Europas

Auch das Martelltal im westlichen Südtirol bietet Wanderwege in jedem Schwierigkeitsgrad. Ziele wie der Gelb- und Grünsee sind in etwa fünf Stunden erreicht und führen den Wanderer über gut 900 Höhenmeter auf rund 2700 Meter. Nicht nur Erwachsene können sich hier einen besonderen Leckerbissen gönnen: Das Martelltal wird auch „Beerental“ genannt, denn hier gedeihen bis in einer Höhe von 1800 Metern Erdbeeren! Es ist das bedeutendste Anbaugebiet von Bergerdbeeren in Europa. Wer vom 28. Juni bis zum 29. Juni 2015 vor Ort ist, sollte sich das Erdbeerfest auf keinen Fall entgehen lassen.

Südtirol bietet also wirklich für jeden Anspruch die besten Möglichkeiten für junge und ältere Wander-Begeisterte. Das Klima ist gemäßigt mit wenig Regentagen, der öffentliche Nahverkehr hervorragend organisiert und die Preise bleiben dabei moderat.

 

Ihr wollt Südtirol entdecken? Im „Großes Wanderbuch Südtirol“ von KOMPASS findet ihr zahlreiche Touren in der Region. Der Wanderführer ist in unserem Shop erhältlich.