Club Mitglider sehen mehr

Wanderkarte Toskana

Die Toskana ist wohl eine der schönsten Wanderregionen in ganz Italien. Hier erwartet die Wanderer eine vielseitige Landschaft, die unbedingt erkundet werden muss. Die Die Region ist in zehn Provinzen unterteilt und zu den bekanntesten Provinzhauptstädten zählen Lucca, Pisa und Sienna, die alle ihre eigenen Sehenswürdigkeiten haben. Eine Wanderkarte ist für Touren in der Toskana sehr hilfreich, auch wenn die meisten Wanderwege eingezeichnet sind. Manche Städte sind heute bedeutende Thermal-Quellen – Bagno Vignoni und Bagni San Filippo sind etwa hinreißende Kurorte. Die Toskana bietet nicht nur eine Vielzahl an Wanderwegen, sondern auch herrliche Landschaften, kühle Seen und gute Weine.

In der Toskana unterwegs

Die Landschaft wechselt immer wieder zwischen grünen Hügeln, Weinbergen und dichten Wäldern. Wanderungen sind natürlich überall möglich, aber mit der Wanderkarte findet ihr die schönsten Rundwanderwege und Strecken für Tagestouren. In der Toskana gibt es außerdem internationale Fernwanderwege, auf denen ihr etappenweise die verschiedenen Provinzen kennenlernen könnt. Die Wanderung kann durch Oliven-Haine führen, aber auch die Apuanischen Alpen können erwandert werden. Für die höher gelegenen Alpen solltet ihr aber gut ausgerüstet sein: So sind Bergschuhe und wetterfeste Kleidung notwendig. Natürlich sollten ihr auch eine aktuelle Wanderkarte bei euch haben.

Ein weiterer schöner Wanderweg führt von Florenz bis nach Sienna durch das Chianti-Gebiet. Diese Wanderung dauert in der Regel eine ganze Woche mit etwa fünf bis sechs Übernachtungen.

Eine Themenwanderung

In der Toskana gibt es auch die Möglichkeit zu Themenwanderungen und Ausflüge in die Geschichte der Toskana. Für Kulturinteressierte bietet sich ein Besuch der historischen Stätten in Pisa und des historischen Stadtzentrum in San Gimignano an, das mit seinen mittelalterlichen Geschlechtertürmen sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. In den vergangenen Jahrhunderten waren Geschlechtertürme der reichen Familien vorbehalten, es waren praktisch private Festungen für städtische Familien. Einzelne Türme wurden zu Befestigungsanlagen ausgebaut, viele davon sind noch heute gut erhalten und somit begehbar. In Pisa könnt ihr durch den botanischen Garten wandern, er ist der älteste seiner Art auf der ganzen Welt. Ein Besuch des Schiefen Turms von Pisa darf natürlich auch nicht fehlen.

Eine Wein-Wanderung

Die hügelige Landschaft von Chianti ist weit über die Grenzen der Toskana bekannt. Die Wanderwege sind hier sehr gepflegt und gut ausgeschildert. Wandern kann man in der Toskana zwar das ganze Jahr über, aber die Hauptwanderzeit beginnt im April. Wenn ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid, werft einen Blick auf die Wanderkarte und sucht euch die passende Route raus oder plant eure individuelle Wandertour durch die Toskana. Die längste Wanderung in der Region dauert übrigens rund vierzehn Tage, aber auch zahlreiche Tagestouren sind ausgewiesen.

 

Weitere Infos zur Region:

Die Toskana gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Ferienregionen Italiens. Die Region ist berühmt für ihre wunderbare Hügellandschaft, die schönen und interessanten Städte und Dörfer und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Die Toskana besitzt ein reiches Kulturerbe, von dem vor allem Städte wie Florenz, Siena, Lucca und Pisa zeugen. Die Architektur und die ...  weiterlesen

Jetzt Premium Mitglied werden und über 50% sparen! mehr Informationen