Club Mitglider sehen mehr

Wanderkarte Pitztal

Das Pitztal liegt im österreichischen Bundesland Tirol. Es zweigt bei Imst als Seitental des Inntals ab und die Anreise erfolgt über die Inntalautobahn, mit der Arlbergbahn oder mit dem Postbus. Das Tal ist mehr als vierzig Kilometer lang, liegt in einer wundervollen Mittelgebirgslandschaft und wird durchflossen von der Pitze (oder Pitzbach). Dieses Tal ist ein wahres El Dorado für Menschen, die Sport und Natur miteinander verbinden möchten. Und überall laden Hütten, Restaurants und kleine Hotels zur Einkehr und zu kulinarischen Highlights ein. Dennoch ist auch beim Wandern im Pitztal eine gute Wanderkarte unerlässlich. Denn sie zeigt neben den Wanderwegen durch das Tal, auch die Möglichkeiten zur Einkehr und die Besonderheiten des Pitztals auf.

Naturerlebnis Pitztal

Im Sommer wie im Winter bietet das Pitztal Naturerlebnisse für alle Sinne. Ganz unten im grünen Tal fließt die Pitze. Entlang ihrer steinigen und unglaublich malerischen Ufer laden Wanderwege zu leichten Wanderungen ein. Die grünen und waldreichen Berghänge scheinen mit den schroffen Felsen der Berggipfel zu verschmelzen – hier ist die Welt der Steinböcke. Insgesamt durchziehen mehr als 380 Wanderweg-Kilometer das Pitztal und seine Naturschutzgebiete. Jeder Kilometer bietet den Wanderern sportliche Erholung und Naturerlebnisse auf höchstem Niveau. Und das zu jeder Jahreszeit.

Bergseen, Wildbäche und Wasserfälle im Pitztal

Einzigartig und traumhaft schön sind die vielen Bergseen, Wildbäche und faszinierenden Wasserfälle. Sie machen dieses Tal zu einer besonderen Erlebnisregion. Hier treffen die Wanderer auf Waldweiher, malerische Seen, Nassbiotope und kleine Wildbäche. Das besondere Erlebnis im Pitztal sind mehr als fünfzig atemberaubende Wasserfälle. Vier begehbare Plattformen ragen über die Felswand hinaus und bieten atemberaubende Ausblicke auf die Wasserfälle und auf das Tal. Und wem der Aufstieg zu anstrengend ist, der schwebt mit einer der Bergbahnen auf den Gipfel hinauf. Um die Bergbahnen und die schönsten Orte des Tals zu finden, ist eine gute Wanderkarte hilfreich.

Im Pitztal stehen Wanderungen in allen Schwierigkeitsstufen zur Auswahl. Dazu gehört das Wandern zu dem Pitztaler Gletscher, auf anspruchsvollen Bergtouren oder zu gemütlichen Almen und Hütten. Bei Wandertouren solltet ihr immer die Schwierigkeit der jeweiligen Strecke und auf die einzuplanende Zeit beachten und die Route nach eurer persönlichen Fitness und Ausdauer auswählen.

Wer mit Kindern wandert, wählt eine der familiengeeigneten Wanderungen. Wer sportlich wandern will, entscheidet sich für die mittelschweren bis schweren Wanderungen. Hier sind sportliche Energie und Trittfestigkeit gefragt. In der Region finden sich außerdem Halbtagestouren, Gipfeltouren, Rundwanderwege und Wildtier-Erlebnispfade durch die Welt von Murmeltier, Bergsalamander, Steinbock und Bergschaf.

Wer abseits der ausgeschilderten Hauptwanderwege wandern möchte, kann sich seine Wanderung durch dieses faszinierende Tal mit der Wanderkarte individuell zusammenstellen. Generell ist eine Wanderkarte bei der sorgfältigen Planung und Vorbereitung einer Wandertour äußerst hilfreich. Sie gibt Hinweise auf einmalige Rundblicke, faszinierende Aussichten, wundervollen Landschaftsschutzgebiete und Gipfel im Pitztal. Und so lässt sich auch die eine oder andere Almhütte entdecken, die zur Einkehr und Erholung bei herzhaften Speisen und Getränken einlädt.

 

Weitere Infos zur Region:

Das ca. 40 km lange Pitztal ist ein südliches Seitental des Inntals, das bei Imst abzweigt und sich bis ins hintere Ende an den Fuß der Wildspitze mit ihren 3774 m Höhe erstreckt. Die vier Orte Arzl, Wenns, Jerzens und St. Leonhard bilden seine Herzstücke und sind Sommer wie Winter ...  weiterlesen