Der Frühling steht vor der Tür und die Alpen laden zum Wandern ein.

Der Winter ist vorbei und die Wandersaison beginnt! Wanderbegeisterte zieht es häufig bereits zum Frühlingsbeginn in die Berge. Auch die Alpen haben während dieser Jahreszeit ihren ganz besonderen Reiz – die hohen Gipfel sind meist noch schneebedeckt, doch aus dem Tal zieht der Frühling in die höhren Lagen und verwandelt die Almwiesen in ein buntes Blütenmeer.

Doch Vorsicht: auch nach relativ milden Winter kann in einigen Alpenregionen auch im März oder April noch reichlich Schnee liegen. Informiert euch daher während der Frühlingsmonate vor Ort, ob die Wege eurer geplanten Tour begehbar sind.

Bei den ersten Frühlingtouren sollte man sich jedoch nicht selbst überschätzen. Geht es bei den ersten Ausflügen in den Bergen besser langsam an. Wer sich nach den Wintermonaten noch nicht fit fühlt, für den sind kurze Wanderungen ideal, um wieder in Form zu kommen und euch auf größere Bergtouren vorzubereiten.