Hohe Wand-Plateauwanderung, 1078 m

Tourdaten
Fotos (2)
Videos (0)
Rezensionen (0)
Downloads (0)
Art
Wandertour
Staat / Region / Gebirgsgruppe
Schwierigkeit
leicht
Charakter der Tour
Leichte Wanderung mit nur geringen Höhenunterschieden, meist auf sehr guten Wegen bzw. Forststraßen.
Geprüft
ja
Ausgangsort
Waldegg
Zufahrt
Ghs. Almfrieden auf der Hohen Wand, von Stollhof etwa 5 km, Zufahrt über Hohe-Wand-Straße an Wochenenden und Feiertagen mautpflichtig.
Geh-/Fahrzeit
3,5 - 4 h
Höchster Punkt
1078 m
für Kinder geeignet
nein
Rundtour
nein

Wandertour: Hohe Wand-Plateauwanderung

Gleich beim Ghs. Almfrieden befindet sich der Startplatz eines Paragleiterzentrums, wo man aus sicherer Entfernung den Mut der Sportler bewundern kann, wenn sie nach kurzem Anlauf »ins Nichts« hinausspringen.

Nach diesem Nervenkitzel geht es zunächst an einem alten Kalkofen vorbei zu Aussichtspunkten entlang der Felswände, von denen jener des Skywalk kaum zu überbieten ist:
eine Aussichtsterrasse in der sog. »Sonnenuhrwand«, die einen fast senkrechten Blick in jene Wände erlaubt, die auch den Klettergarten der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt bilden. Es geht noch ein Stück weiter am Rand der Abbrüche, von wo wir vorbei an einem zweiten Paragleiterstartplatz und an der Ortlerhütte (privat) zum
Parkplatz vor dem Ghs. Postl kommen.

Hier zunächst in freiem Gelände zu einem Windsack und dort 70 m links, um dann auf den gelb markierten Weg rechts einzuschwenken. Hier geht es vorerst leicht bergauf in schönem Hochwald, später dann eben bis zu einer Straße (die Abzweigung kurz vorher zum Hochkogelhaus beachten wir nicht!). Auf der Straße geht es kurz nach links bis zur Kehre,
dort biegen wir rot markiert rechts ab, erst Richtung »Wiener-Neustädter-Hütte« und später Richtung »Kleinkanzelhaus«. Ein bequemer Weg führt uns eben um den Bromberg und wir erreichen bald den Großparkplatz vor dem Naturparkstüberl im früheren Wiener-Neustädter-Haus, welches jetzt ein Alpinmuseum beherbergt.

Vom Parkplatz führt uns rechts der »Gauermannweg« hinauf auf den Bromberg, der von einer 24 m hohen Warte mit weitreichender Rundsicht gekrönt ist. Bergab geht es entlang der Gehege für Muflons, Steinböcke und Hirsche, wo wir rot markiert (Weg 231) weiter gehen.
Neben einer Straße kurz auf einem Wiesenweg und dann grün markiert steiler hinab zum Ghs. Jagasitz und eben zum Ghs. Postl. Dort beginnt hinter dem Haus ein grün markierter Weg durch herrlichen Wald. Nach Querung einer Straße geht es weiter bis wir die Hohe-Wand-Straße sehen. Dort erreichen wir auch einen ebenen Fahrweg, dem wir nach rechts folgen (unmarkiert) und so in wenigen Minuten wieder beim Ghs. Almfrieden,
unserem Ausgangspunkt, eintreffen.

Bilder

Karten zu Wien-Umgebung

Wetter

Wetter heute in Wien (171m)
Temp. min: 4°
Temp. max: 11°
Es wird überwiegend sonnig, die Wolken vom Vormittag lösen sich auf.
© ZAMG