Wandern, Italien: Zum Rifugio Fonda Savio

Streckeninformationen

Tour-Character:

Landschaftlich reizvoller Hüttenweg, zum Schluss hin eine harmlose Felsstufe. Lässt sich bestens mit Abschnitten des »Sentiero Bonacossa« ) verbinden.

Ausgangspunkt/Start: Camping Misurina (1757m) unweit der »Drei-Zinnen-Straße«; Zufahrt vom Misurinasee.

Tourenbeschreibung: Einziger Stützpunkt innerhalb der Cadinigruppe ist das Rifugio Fonda Savio (2359m) am Passo dei Tocci – ein dankbares Wanderziel, durchaus geeignet, einen Eindruck von dem faszinierenden Formenreichtum der »Mini-Dolomiten« über dem Misurinasee zu vermitteln. Und wem das noch nicht reicht, der kann die Tour ja über den »Sentiero Bonacossa« fortsetzen oder gleich die Nordöstliche Cadinspitze besteigen. Vom Camping Misurina (1757m) folgt man der viel befahrenen »Drei-Zinnen-Straße« über die ersten beiden Serpentinen (lassen sich abkürzen) bis zur Abzweigung eines schmalen Fahrweges (Schild »Fonda Savio«).Er führt rechts im Wald zum Pian dei Spiriti (1896m). Bei Tageslicht wird man hier kaum auf (Berg-)Geister stoßen, eher auf den Hüttenwirt, der gerade seine Materialseilbahn belädt. Der Weg steigt in ein paar Schleifen, eine markante Geländestufe überwindend, in das Tocci-Kar an. Zur Linken baut sich der zerklüftete, im Torre Wundt (2517m) kuliminierende Felsgrat auf, im Talinneren wird das Schutzhaus sichtbar. Am linken Rand des Cadin dei Tocci weiter bergan, über Geröll und zuletzt über eine harmlose Felsstufe (Sicherungen).Von der Sonnenterrasse der Fonda-Savio-Hütte (2359m) genießt man einen packenden Blick auf die bizarre Felskulisse des Schneekars (Cadin del Nevaio) mit dem höchsten Cadiniberg, der Cima Cadin di San Lucano (2839m). Die absolute Gipfelprominenz steht allerdings im Norden: die Drei Zinnen (2999m), diesmal aus einem weniger vertrauten Blickwinkel. Ihnen schließen sich nach rechts weitere bekannte Zacken der Sextener Dolomiten an: Paternkofel (2744m), Sextener Rotwand (2965m), Elfer (3092m), Zwölferkofel (3094m). Der Abstieg verläuft auf dem Anstiegsweg.

Autor:

Mehr zu dieser Destination

Touren in der Nähe

Empfohlene Locations

Empfohlene Karten und Bücher