7 °C
07:11 Uhr
16:11 Uhr

Bergtour, Bad Tölz-Wolfratshausen, Deutschland: Rötelstein

Streckeninformationen

Kurzbeschreibung:

Schlehdorf in Bad Tölz-Wolfratshausen

Tour-Character:

Die meist Waldfahrwege benutzende Route endet mit einem knackigen Aufstieg zum spitzen Wiesengipfel und der Ruhebank des Rötelsteins.

Ausgangspunkt/Start: Von der A95- Ausfahrt Kochel nach Großweil, im Ort rechts und über das Museum »Glentleiten« zum Parkplatz am Waldrand hinter der Kreutalm.

Tourenbeschreibung: Rötlich erstrahlt seine Südwand in der Morgensonne – zumindest, wenn man früh genug, nämlich bei Sonnenaufgang auf dem Heimgarten steht. Roter Kalk am Kochelsee? Von wegen: die Wand unterm Nebengipfel besteht wie der freie Gipfelkipf aus metamorphisiertem Sandstein, wie er in den Voralpen gelegentlich vorkommt, unter anderem beim Aufstieg zum Zwiesel von Bad Heilbrunn aus.Auch sonst lohnt sich der bis auf den steilen, steinigen Abschluss gemütliche Anstieg vom Bauernmuseum »Glentleiten « an der Kreutalm: Man erhält einen eindrucksvollen Einblick in die Nordflanken von Heimgarten, Herzogstand und Jochberg, während auf der anderen Seite der Blick vom Kloster Schlehdorf mit seiner ebenmäßigen Bedachung über den Kochelsee und das Barock-Kloster von Benediktbeuern zu der Serie von Filzen (Mooren) schweift , die sich nordwärts bis Wolfratshausen ganz am Nordende des eigentlichen Isarwinkels erstrecken.Von der Kreutalm in Richtung Süden Richtung Heimgarten/ Rötelstein durch Wald auf einem Forstweg aufwärts. Durch ein Tälchen zwischen Hügeln an einem von links einmündenden Forstweg (hier nach Schlehdorf) vorbei und zu einem links abzweigenden, beschilderten Karrenweg. Über diesen relativ steil hinauf zu einem Rücken und entlang von diesem erst linksseitig, dann über einen schmalen Waldkamm und eine ansteigende Querung zum abgekürzten Fahrweg.Auf diesem ein Stück weiter, bis links ein Schild zwar zum Rötelstein weist; der steinige, stellenweise matschige und ausgewaschene Pfad zweigt aber einige Meter später ab (geradeaus weiter zum Heimgarten). Über eine Lichtung links (nordostwärts) aufwärts queren zu einer Einsattelung und steil über den Westrücken, zum Schluss etwas felsig zum Gipfelkreuz des freien Rötelstein (1400m). Der Abstieg verläuft über den Aufstiegsweg.

Autor:

Mehr zu dieser Destination

Touren in der Nähe

Empfohlene Locations

Empfohlene Karten und Bücher