-2,3 °C
07:11 Uhr
16:11 Uhr

Wandern, Politischer Bezirk Bludenz, Österreich: Vom Schafberg nach Gargellen

Streckeninformationen

Kurzbeschreibung:

St. Gallenkirch in Politischer Bezirk Bludenz

Tour-Character:

Bequeme Wanderung berg ab und auf Höhenwegen mit nur geringen Gegenanstiegen. Überwiegend auf Bergpfaden, kurze Etappe auf Schotterweg.

Ausgangspunkt/Start: Gargellen (Bushaltestelle und Parkplatz bei der Schafbergbahn), 1435m.

Tourenbeschreibung: Bequem bringt die Schafbergbahn den Wanderer in ein vielfältiges Tourengebiet. Bereits beim Schafberghüsli, das größer ist als sein Name vermuten lässt, beherrscht die mächtige Madrisa die grandiose Landschaft zwischen dem schweizerischen Prättigau und dem österreichischen Montafon. Ab der Bergstation leitet ein wahrer Panoramaweg direkt auf den wuchtigen Felsklotz zu. Unter den gewaltigen Nordwänden erblicken wir schon bald den Gandasee.Durch ein Meer von Alpenrosen führt ein kleiner Pfad entlang des jungen Bergbaches hinunter zum jadegrünen See am Fuße der Madrisa. Den winzigen Abstecher an das Ufer des kleinen Sees wird sich niemand entgehen lassen. Eine Wegtafel zeigt den Weg Richtung Gargellen. Der Wanderweg mündet bald in ein Bergsträßchen, auf dem man rechts hinunter zur Obwaldhütte gelangt. Nach wenigen Kehren auf dem Schotterweg zweigt ein Wanderpfad zur Kesslhütte nach links ab. Weiter geht es über eine urige Brücke und auf einem Waldpfad leicht bergan.Der Mischwald ist aufgelockert genug, um immer wieder schöne Ausblicke zuzulassen. Bald wird die Kesslhütte sichtbar, die man nach Querung der Bergbahnen erreicht. Hier wird man mit Speis und Trank, einem Kneippbach sowie ei ner herrlichen Aussicht auf Heimspitze, Heimbühl, ins Vergaldatal hinunter und auf die zackigen Ritzenspitzen verwöhnt. Ab der Kesslhütte geht es durch die Alpweiden der Gargellenalpe und nach Querung des Gargellenbaches rechts hinunter. Über sonnenverwöhnte, bunt blühende Wiesenhänge dürfen wir den jungen Gargellenbach ein Stück talwärts begleiten.Da wir aber noch nicht endgültig ins Tal absteigen wollen, wählen wir kurz oberhalb von Rüti den nach links abbiegenden Rongger Höhenweg zur Rongg-Alpe. Dieser Weg führt an einer geologischen Besonderheit, dem so genannten Gargellener Fenster und einem Klettergarten vorbei und erreicht über den Rongg bach die gleichnamige Alpe. Ab hier beginnt endgültig der Abstieg entlang des Ronggbaches ins Tal, der kurz oberhalb des schönen Bergdorfes Gargellen einen Wasserfall bildet.

Autor:

Mehr zu dieser Destination

Touren in der Nähe

Empfohlene Locations

Empfohlene Karten und Bücher