10,4 °C
07:11 Uhr
16:11 Uhr

Bergtour, Italien: Cima Comer

Streckeninformationen

Tour-Character:

Langer Gipfelweg, welcher viele Kombinationsmöglichkeiten eröffnet.

Ausgangspunkt/Start: Gargnano, 98m, gebührenpflichtige Parkplätze im Ortsbereich, wenige an der Auffahrtsstraße in das Valvestino, Bushaltestelle, Schiffsanlegeplatz.

Tourenbeschreibung: David Herbert Lawrence, lebte ab Mitte September 1912 für sechs Monate in Gargnano, damals nur per Schiff oder über Land von Brescia zu erreichen. Diese Zeit wird für ihn der Beginn seiner weltweit anerkannten literarischen Arbeiten. Erhalten sind auch sieben Reiseberichte über dieses Gebiet. Einer davon berichtet über San Gaudenzio, heute bequem erreichbar an der Verbindungsstraße nach Muslone gelegen.Aus diesem Grunde führt der Aufstieg heute zum Großteil entlang der Fahrstraße. Ruhiger ist es hingegen bei der Einsiedelei San Valentino, in etwa auf halbem Wege zwischen See und Monte Comer, geblieben. Von Gargnano bei der Kirche ein Stück über die Gardesana nach Norden. An der westlichen Straßenseite sieht man einen gepflasterten Weg nach links bergwärts ziehen.Diesem folgend, steigen wir, teilweise zwischen hohen Mauern von ehemaligen Limonaien, bergwärts. An einer kleinen Kirche links vorbei. Anschließend wird die Fahrstraße überquert. Nochmals trifft man auf die Straße, folgt dieser ein kurzes Stück, ehe ein Weg nach links bergwärts leitet. Über diesen weiter, bis man vor einem abgezäunten Haus nach rechts, auf eine schmale Steigspur ausweichen muss.Diese führt, später wieder in eine Straße übergehend, nach Sasso, wobei man an einem schwierigen, gesicherten Anstieg zur Einsiedelei vorbeikommt. Gleich beim Ortsbeginn an Markierungen nach rechts zum Dorfbrunnen. An diesem vorbei dorfauswärts weiter und hier durch flache Wiesen weiter. Bald beginnt dieser stark zu steigen und erreicht die Abzweigung zur Einsiedelei, welche von hier in kurzer Zeit erreicht werden kann.Der Weiterweg folgt dem Steig, Markierung 31, aufwärts zu einem Kastanienwald. Man trifft wieder auf eine weitere Verzweigung, wo der Anstieg nach rechts, entlang der Abbruchkante, direkt zum Gipfel Cima Comer ansteigt. Für den Rückweg steigen wir vom höchsten Punkt nach Norden zur Scharte zwischen unserem Gipfel und dem Monte Denervo ab. Hier wenden wir uns nach links und steigen zum Rifugio Gargnano ab.Bald dahinter trifft man auf eine Asphaltstraße, der man kurz folgt, ehe nach links ein Pfad abzweigt, der zum vorhin genommenen Abzweigungspunkt des Anstieges führt, dem man nach Sasso folgt. Vom Ort hinaus zur Kirche und vor dem Friedhof nach links abwärts und steil hinunter nach Musaga. Über die Dorfstraße abwärts, bis gegenüber einer Kirche die Markierung nach rechts zeigt.Dieser Richtung folgen und über die Straße bis zu einer Wegkapelle, vor der man nun nach links abwärts steigt. Diesem Steig folgend, dabei zwei mal die Straße in das Valvestino überqueren, bis nach Gargnano.

Autor:

Mehr zu dieser Destination

Touren in der Nähe

Empfohlene Karten und Bücher