21,2 °C
07:09 Uhr
18:09 Uhr

Wandern, Spanien: Monte Altissimo

Streckeninformationen

Tour-Character:

Lange Rundwanderung, zum Großteil auf historischen, gut begehbaren Wegen und Steigen aus der Zeit des Ersten Weltkrieges.

Ausgangspunkt/Start: Brentonico, San Giacomo, 1200m.

Tourenbeschreibung: An der Ostseite wird der Gardasee durch den Monte Baldo begrenzt. Dieser zieht sich über eine Länge von nahezu 45 Kilometern entlang des Ostufers und wird durch die Bocca di Navene, gleichzeitig Grenzpunkt der Provinzen Trentino und Venezien, in zwei Hälften getrennt. Dabei bildet sich im nördlichen Teil der Solitär des massigen Monte Altissimo aus, während der südliche Teil in mehrere Gipfel aufgeteilt wird. Während der Aufstieg auf den höchsten Punkt von Nago aus, insgesamt über 1800 Höhenmeter, am besten als Kombination zwischen einer Fahrradtour und einem Fußanstieg unternommen wird, bietet der ostseitige Anstieg von San Giacomo eine landschaftlich beeindruckende Rundwanderung. In San Giacomo hinter der kleinen Kirche ein Stück über die Straße, bis bei einem Markierungsschild der Steig nach links, durch Wiesen aufwärts steigt. Vorbei an einem einzelstehenden Haus leitet der Steig weiter bergwärts, durchquert einen Buchenwald und führt anschließend auf freie Wiesen. Hier bei einer Möglichkeit nach rechts aufwärts zur Malga Campo, wo man zum Monte Campo aufsteigen kann. Von der Alm führen anfänglich undeutliche Steigspuren über die Pra delle Valsirve aufwärts und man erreicht den Übergang der Bocca Poltrane, 1831m. Von hier zieht der Steig in engen Serpentinen talwärts und durchquert den Talschluß des Val Parol. Vorbei an einer alten Steinmauer, beginnt der Steig an der gegenüberliegenden Talseite wieder anzusteigen und man erreicht eine Wegkreuzung östlich des Monte Varagna. Östlich an diesem vorbeiqueren und über eine flache, aufgelassene Almwiese zum Fuß des Monte Altissimo. Ein breiter, ehemaliger Militärweg leitet über den Nordrücken zum Rifugio Damiano Chiesa, wenige Meter unterhalb des höchsten Punktes. Für den Rückweg kehrt man nicht mehr über den vom Anstieg bekannten Militärweg zum Nordrücken zurück, sondern hält sich nach rechts, Wegmarkierung 622, und steigt über den Nordostrücken zur Bocca di Poltrane talwärts. Von hier über den bekannten Anstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt in San Giacomo.

Autor:

Mehr zu dieser Destination

Touren in der Nähe

Empfohlene Karten und Bücher

Jetzt Premium Mitglied werden und Zugriff auf alle Inhalte sichern mehr Informationen