-1,2 °C
07:12 Uhr
16:12 Uhr

Wandern, Politischer Bezirk Innsbruck, Österreich: Breitgrieskarspitze

Streckeninformationen

Kurzbeschreibung:

Scharnitz in Politischer Bezirk Innsbruck

Tour-Character:

Langes und anspruchsvolles Unternehmen in großer Einsamkeit für zwei bis drei Tage mit sicherem Wetter

Ausgangspunkt/Start: Scharnitz 964 m

Tourenbeschreibung: Der ehemalige Wirt der Pleisenhütte Toni Gaugg hat den Weg zwischen Pleisenhütte und Karwendelhaus ausgekundschaftet und markiert: eine verwegene Route, die in großer Einsamkeit sicheres Wetter und den ambitionierten Alpinisten fordert. Von Scharnitz auf der Straße neben der Isar bis kurz vor den Wiesenhof. Dort nach links auf eine beschilderte Straße und bis zur Pleisenhütte. Von der Hütte kurz am markierten Weg Richtung Pleisenspitze nach Nordosten. Bei der Wegtafel, die nach links zur Pleisen weist, nach rechts, Steinmännern und wenigen Markierungen folgend in die Kuchel. Dann südlich an der Pleisen vorbei und neben einer glatten Felswand in das Mitterkar.Das Kar gegen Osten queren und hinter dem südlichen Gratausläufer der Larchetkarspitze in eine Steil flanke. Durch sie im bröseligen Grieß vorsichtig zu einer schütter mit Latschen bewachsenen Gratrippe hinüber. Über die Rippe hinab und links in einen Schrofenhang hinein. Am (zweifelhaften) Drahtseil in eine steile, mit grobem Geröll gefüllte Steinschlag gefährdete Mulde hinein und ziemlich verwegen hinab. Aus der Rinne nach links auf einer Trittspur heraus und zu einem Gamswechsel auf der linken Seite des Hinterkars.In der gleichen Richtung anfangs in tristem Schutt und Geröll, dann über Wiesen und wieder in einer sehr kargen Gegend Richtung Breitgrieskarspitze hinauf. Mit Hilfe von Steinmännern und Markierungsstangen zu einem Köpfl, von dem eine Trittspur nach rechts zum Gipfelaufschwung führt. Am Drahtseil ca. 50 Höhenmeter hinauf und dann vorsichtig zu einem von links nach rechts verlaufenden Geröllband hinüber queren. Über dieses Band zum Südgrat der Breitgrieskarspitze. Am Grat entlang einfach zum Gipfel.Abstieg: Über den Südgrat wieder hinab und weiter zur Breitgrieskarscharte mit der Biwakschachtel (ehemals Aufbau eines Bergwacht-Rettungsfahrzeugs). Aus der Scharte einen Schotterhang queren und zur Seekarscharte hinauf. Nun das Seekar hinab, wieder in freundlicherem Gelände in das Marxenkar und zum Nordgrat der Westlichen Ödkarspitze hinauf. Auf Wegspuren am Drahtseil über einen steilen Aufschwung zum Brendelsteig und auf ihm ins Schlauchkar hinab. Von dort am markierten Weg, zuletzt auf einer kurzen Steiganlage, zum Karwendelhaus (Übernachtung). Weiter auf der 19 km langen Fahrstraße durch das Karwendeltal nach Westen zur Larchetalm und gegen Südwesten weiter bis Scharnitz.

Autor:

Mehr zu dieser Destination

Touren in der Nähe

Empfohlene Locations

Empfohlene Karten und Bücher

Jetzt Premium Mitglied werden und Zugriff auf alle Inhalte sichern mehr Informationen