istockphoto.com/ tobi

Kreisstadt, Einwohner: 23 400, Höhe: 330 – 640 m, Postleitzahl: 96515. Auskunft: Tourist-Information und Naturparkcenter, Bahnhofsplatz 3 (im Bahnhof). Mehrere Bahnstationen. Busverbindungen nach Neustadt bei Coburg, Coburg, Neuhaus-Schierschnitz, Kronach, Neuhaus am Rennweg, Suhl und in die Orte der näheren Umgebung.

Die Spielzeugstadt Sonneberg liegt am Südhang des Thüringer Waldes. Besucher finden hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Kultur- und Freizeitangebote, aber auch Ruhe und Erholung in reizvoller Naturlandschaft. Im Jahre 1207 wurde Sonneberg erstmals erwähnt. Die Erbauer der Burg auf dem Schlossberg, das Geschlecht „derer von Sonneberg“, gaben der Stadt den Namen. Die reichlich vorhandenen Rohstoffe, Steine und Holz, bildeten lange Zeit die Grundlage für eine bodenständige Wirtschaft. In besonderem Maße ermöglichte der Holzreichtum die Entwicklung einer hoch qualifizierten Spielzeugindustrie, durch die Sonneberg im 19. und 20. Jh. Weltruhm erlangte. Sonneberger Spielzeugfirmen produzierten in Heimarbeit Holzspielwaren, Puppen und Spieltiere und verkauften diese in viele Länder der Erde. Produktionsstätten, Handelshäuser und Industrieschulen aus dieser Zeit prägen als markante Gebäude das Stadtbild. Noch heute ist die Spielzeugbranche mit einigen Unternehmen in Sonneberg vertreten, ihre einstige große wirtschaftliche Bedeutung hat sie jedoch verloren. Beim Bummeln durch Sonneberg – einer Station auf der Deutschen Spielzeugstraße – lässt sich noch vieles zum Thema „Spielzeug“ entdecken. Sonneberg pflegt Städtepartnerschaften mit der nahen bayerischen Puppenstadt Neustadt bei Coburg sowie mit der Hohenstaufenstadt Göppingen.Sehenswert im Ort und in der Umgebung Das Deutsche Spielzeugmuseum, Beethovenstraße 10, ist das älteste deutsche Spezialmuseum für Spielzeug (1901) und zeigt die berühmte „Thüringer Kirmes“ (von 1910) (Di – So 9 bis 17 Uhr). – Einblicke in die Geschichte der Astronomie gewährt das Astronomiemuseum der Sternwarte (1925) in Sonneberg-Neufang (Di – Fr 12 bis 16 Uhr, So 13.30 bis 16.30 Uhr). – Eine Sammlung historischer Lehrmodelle zeigt das SOMSOMuseum, Beethovenstraße 29, Besichtigung nach Vereinbarung. – Das Schauaquarium „Nautiland“, Marktplatz 2, in der Altstadt entführt den Besucher in das Reich der Meere, Piratenspielzimmer (Di – So 11 bis 17 Uhr). – Zahlreiche heimische Tierarten sind im Tiergarten Sonneberg-Neufang zu beobachten (täglich geöffnet 9 bis 18 Uhr, Okt – Apr. bis 17 Uhr). – Städtische Galerie, Juttastraße 29 (Di – So 14 bis 17 Uhr). – Das Alte Rathaus (1844) am Marktplatz. – Das Lutherhaus, ein Schrothaus aus dem 16. Jh., lädt heute als historisches Gasthaus ein. – Evangelische Stadtkirche „St. Peter” (1845). – Katholische Stadtkirche „St. Stephan” (1903). – Dorf- und Wehrkirche in Sonneberg-Oberlind (1455). Stadtführungen nach telefonischer Vereinbarung.

Freizeitangebote Innenstadtnahes SonneBad (täglich 9 bis 22 Uhr), Wiesenstraße 18, mit angegliederter Eishalle (Oktober – März). – Im Gesellschaftshaus, Charlottenstraße 5, finden das ganze Jahr über zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt. – Freibad Baxenteich, Zollbrückenstraße 92 (Mai – September, täglich geöffnet 9 bis 20 Uhr). – Stadion, Sportplatz, Tennisanlage, Skateboard-Bahn. – Ganzjährig vielfältige Outdoor-Aktionen im Naherholungsgebiet Sonneberg-Neufang. – Der Ortsteil Neufang lädt im Winter mit seiner Höhenlage von über 600 m zum Skilanglauf (Fränkischer Skiweg), Rodeln (Wölfleinstal) und Wandern in schneereicher Landschaft ein. – Internationales Puppenfestival/Teddy- und Puppenfest (Mai). – Stadt- und Museumsfest (September). – Internationale Jazztage (November).

Wetter

Wetter heute in Erfurt (194m)
Temp. min: 5.5°
Temp. max: 18.8°
Es wird überwiegend sonnig, die Wolken vom Vormittag lösen sich auf.
© ZAMG
NatureWatch